Gründe für FG´s????

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ps-mk07 14.03.11 - 11:29 Uhr

Hey schönen guten tag....

erstmal kurz zu mir hab letzte woche meine 3. FG inerhalb der letzten 3 jahre gehabt und stehe irgendwie immer noch unter Schock...mein mann ist auch total fertig und kann es garnicht begreifen warum wir schon wieder so vom unglück verfolgt wurden...mein FA schickt uns jetzt zum Humangenetiker und habe irgendwie furchtbare angst das sie da was finden...dann können wir unseren Traum vom Baby abschreiben....

hattet jemand auch schon 3 oder mehr aufeinander folgende FG´s?
Und konnte bei euch der grund festgestellt werden?


Vielen lieben Dank im vorraus


Wünsche euch allen noch einen schönen Tag...

LG ps-mk07 mit 3#stern ganz fest im #herzlich

Beitrag von loveangel1311 14.03.11 - 11:39 Uhr

Hey du,
es tut mir echt leid.

Ich hatte zwer "erst" 2 FGs, haben aber trotzdem schon sämtliche Untersuchungen hinter uns.
Was gravierendes wurde nicht festgestellt.

Ich muss anstatt 400 Mikrogramm Folsäure, 5mg nehmen, abere ansonsten scheint alles normal zu sein.
Einerseits gut, andererseits denkt man sich, warum isses dann 2x passiert, denn unser Baby wurde auch auf Chromosomenfehler untersucht und da kam auch nix raus.

Die finden bestimmt nix oder vielleicht so etwas wie ne Gerinnungsstörung, die kann gut behandeln.

Wünsch euch viel Glück #liebdrueck

Beitrag von marion2 14.03.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

in welcher Woche waren die FG?

Wurde eine Gelbkörperschwäche schon ausgeschlossen?

Du bist 27. Noch musst du gar nichts abschreiben.

Statistisch kommen übrigens auf jedes Baby 3 FGen. Du bekommst also - rein statistisch natürlich - mindestens ein Baby oder zwei.

Gruß Marion

Beitrag von ps-mk07 14.03.11 - 12:36 Uhr

die FG´s waren immer um die 8. Woche....

nee eine gelbkörperschwäche wurde noch nicht ausgeschlossen deswegen hab ich von dem tag als ich es erfahren habe 3 mal täglich Utrogest vaginal genommen....

Beitrag von sharlely 14.03.11 - 18:57 Uhr

Hey....

erstmal, es tut mir sehr, sehr leid für dich! #liebdrueck

Wg. der Gelbkörperschwäche, hatte das nämlich auch. Bei der ersten Schwangerschaft, hab ich ab der 6 SSW Utrogest nehmen müssen, da ich eine heftige Blutung bekam, der Bluttest ergab das ich kaum Progesteron produziere. Es ist alles gut gegangen und unsere Maus ist kerngesund. Die zweite Schwangerschaft wurde erst in der 11 SSW per Zufall entdeckt. Auch hier hab ich immer stark geblutet, deswegen bin ich dann zum FA der eine Schwangerschaft feststellte. Auch hier Progesteron zu niedrig, wie durch ein Wunder hat es unsere Kleine Maus geschafft und ist heut neun Monate alt. Hab auch Utrogest genommen, allerdings nur zwei Wochen, danach produziert die Plazenta ja von selbst. Bei beiden Kindern wurde mir keine Hoffnung gemacht, allein schon deshalb weil nur geblutet hab.
Jetzt bei der dritten Schwangerschaft, hat mein Körper von selber Progesteron produziert, alles war scheinbar gut und trotzdem diesmal ging es nicht gut. Hatte vor zwei Wochen eine Ausschabung....

Man steckt nicht drin, aber gib niemals die Hoffnung auf. Du bist noch jung, da ist noch alles drin.;-)
Lass dir beim nächsten Mal vom FA gleich NACH dem positiven Schwangerschaftstest Blut abnehmen und den Progesteronwert untersuchen, dann bist du von daher schon mal auf der sicheren Seite.
Ich drück dir die Daumen, das die von der Genetik nichts finden und wenn doch, das es vll. wirklich nur an soetwas sie Progesteronmangel liegt!

Alles Gute,

LG S.

Beitrag von princess34 14.03.11 - 11:53 Uhr

Hallo,

ich leide mit Dir :-( hatte gerstern eine AS in der 11 Woche und letztes Jahr am 13.04.10.

Also auch zwei.... ich weiß auch nicht was ich machen soll, stelle mir Fragen: Wie z.B was habe ich falsch gemacht , warum klappt es bei mir nicht...ich kann es einfach nicht verstehen und eine Wut in mir, weil ich nicht weiß was mein Problem ist ein Kind zu bekommen. Hinzu kommt das ich in 12 wochen 35 J alt werde, und noch kein Kind habe.

Ich drück dich ganz lieb, steffi mit #stern#stern

Beitrag von anja570 14.03.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich hatte in den letzten Jahren 4 FG und 1 ELS, bekam aber 3 Kinder.

Wir haben allerhand untersuchen lassen und es gibt bis heute keine Ursache, das geht vielen so.

Genetik finde ich sehr wichtig, dort wurde bei mir gleich mit nach einer Blutgerinnungsstörung und nach den Antikörpern geschaut, war alles i.O.
Ansonsten wurde festgestellt, dass ich die heterozygote MTHFR-Mutation habe, die kommt häufig vor und sie ist kein nachgewiesenes Risiko für eine FG.
Schilddrüse ist bei mir schon seit Jahren eingestellt, Antikörper wurden im Februar nochmal abgenommen, weil ich mich für die Ethig-Studie angemeldet habe. Das wäre auch für Dich interessant und wird deutschlandweit sowie in mehreren anderen Ländern angeboten.
Utrogest soll ich in der nächsten SS nehmen, ASS 100 hatte ich schon in der letzten SS.

Ich habe nach der letzten FG einen Club gegründet, wir haben alle mehrere #stern und geben nicht auf, manche haben so wie Du noch keine Kinder, vielleicht möchtest Du Dich austauschen.

http://www.urbia.de/club/Sternenmamis+mit+3+oder+mehr+Sternchen+durch+FG

LG
Anja

Beitrag von lapine 14.03.11 - 14:59 Uhr

Hallo,
es tut mir sehr leid, dass Du das alles mitmachen musstest.
Ich hatte zwei FG und nach der zweiten waren wir auch bei der Humangenetik. Bei mir kam als Diagnose Antiphospholipidsyndrom heraus, deshalb muss ich jetzt jeden Tag ASS 100 nehmen. Ansonsten war alles ok.
Außerdem habe ich eine SD-Unterfunktion, aber die habe ich schon länger und die ist auch gut eingestellt.
Ich wünsche Dir alles Gute und dass es bald klappt!

Beitrag von bowh 14.03.11 - 15:00 Uhr

Hallo und mein herzliches Beileid.

Ich hatte bereits 3 FG. Hier ein kurzer Überblick:

06/2006 - Geburt meines Sohnes in der 42. SSW
11/2006 - Schwanger mit Zwillingen (trotz Novaring) FG in der 8.SSW
05/2008 - Schwanger, FG in der 8.SSW
11/2008 - Schwanger, FG in der 8. SSW 2x Ausschabung innerhalb von 2 Tagen; Ergebnis: Eileiterschwangerschaft im linken Eileiter
- kurz vorm implodieren. Eleiter konnte erhalten werden
05/2009 - Besuch beim Genetiker, 2 Wochen später das Ergebnis: Faktor V Leiden Mutation bei mir (Gerinnungsstörung) Im Falle einer weiteren Schwangerschaft muss ich mich ab dem 1. Tag mit Clexane spritzen

07/2009 - Endlich wieder schwanger, 3+6 erfahren bis 36+6 tägl. spritzen
03/2011 - Geburt unserer wunderschönen gesunden Tochter in der 38. SSW

Ich wünsche Dir, das auch Du ein gesundes Würmchen im Arm halten kannst. Fühle Dich #liebdrueck