Selbstbewusstsein

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von arabwoman34 14.03.11 - 11:38 Uhr

Hallo ,

Ich habe ein Grosses Problem, ich habe keine Selbstbewusstsein und bin nicht Schlagfertig , erst nach dem Gespräch fällt mir ein was ich sagen hätte , ich wurde ständig draußen terrorisiert vom fremden und meine Kinder wurden auch beleidigt auf einen Schlauen art , ich kann mich mündlich nicht wehren und leide immer danach .

Ich bin deswegen depressiv geworden und finde auch keine Freunde mit dem ich darüber sprechen kann , selbst meine Schwester haben mit mir Kontakt abgebrochen .

Ich bitte wer kann mich paar Tipps geben , bin verzweifelt und will dass meine Kinder stark und selbstbewusst erzogen werden.

BG

Beitrag von scrapie 14.03.11 - 11:49 Uhr

Also zu deinen Kindern: Schau mal, ob es einen Selbstverteidigungskurs bei euch in der Nähe gibt. Auch hilfreich ist Judo und Co. Da wird einem gezeigt wie man sich richtig verteidigt und Selbstbewusstsein kommt fast automatisch dazu.

Das selbe gilt für dich. Es gibt gute Kurse, wo man sowas lernen kann.

Ich kenne das Problem übrigens auch (so wie jeder andere Mensch bestimmt auch)... im Nachhinein fallen einem 10000 Argumente ein.

Was dir auch behilflich sein könnte dich verbal zu verteidigen, wäre ein Deutschkurs (und das ist NICHT böse gemeint). Wenn du die deutsche Sprache gut beherrschst und sie "im Schlaf" sprechen kannst, dann fällt es dir sicher einfacher dich zu verteidigen (wenn du von deutschen terrorisiert wurdest).

Frag doch mal bei den Lehrern/Erziehern nach, was man da machen kann bei den Kindern. Vielleicht gibt es auch AGs in der Schule oder im Kindergarten? Vielleicht können sie dir einen guten Verein für Selbstverteidigung empfehlen?

Lass dich nicht unterdrücken oder unterkriegen *toitoitoi* Dafür ist das Leben zu kurz#blume

Beitrag von arabwoman34 14.03.11 - 12:37 Uhr

Danke für die Antwort .
Meine Kinder sind noch sehr klein , beide unter 2.
ich selbst habe Selbstverteidigungskurs gemacht und lerne jetzt Thai boxen , selbstbewusstsein ist noch nicht aufgebaut .

Bitte sag mir welche Kurz ich soll machen .

Deutschkurs werde ich nicht mehr machen , bin schon 10 J hier und das soll reichen , hab sogar hier Abitur geschafft , ich spreche nicht so gut wie diejenigen die hier aufgewachsen sind aber Selbstbewusstsein hat nicht mit Sprache zu tun , bin so auch wenn ich meine Heimatsprache sprechen , das liegt an meiner Persönlichkeit .

BG

Beitrag von scrapie 15.03.11 - 09:44 Uhr

Deine Kinder sind ja noch seeeehr klein.

Zu dem Thema, wo die ältere Dame "Vollspatz" gesagt hat... "Spatz" ist ein nettes Wort. Das ist eine Liebkosung. So wie "süßer" z.b.

Zu dem Mann, der rumgepöbelt hat, kann ich nur sagen, dass das wohl jedem mal passiert und du genau richtig reagiert hast. Hättest du ihn zurückbeleidigt, dann wärst du auf sein Niveau runtergegangen. Und er hat sich ja entschuldigt. Manchmal gibts Verrückte, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Es gibt sogar eine Krankheit, Tourettsyndrom, vielleicht hatte das der Mann? Könnte sein, weil er sich danach entschuldigt hat#kratz

Zum Thema Sprache: Egal wie lange du in Deutschland bist, man sieht, dass du nicht korrekt sprichst. In einem Sprachkurs würdest du gleichgesinnte treffen und bei uns in der Schule (ich habe in einer Deutschschule gearbeitet) haben sich viele tolle Freundschaften entwickelt (und da waren welche, die schon seit über 20 Jahren in Deutschland leben).

Geh mit den Kindern raus, auf den Spielplatz, in Krabbelgruppen, zu Müttercafes... die Kinder brauchen Anschluß zu anderen Kindern und du brauchst Anschluß zu anderen Müttern. Isolier dich nicht, dann isolierst du auch automatisch deine Kinder.

Hast du einen Partner?

Liebe Grüße

Beitrag von myimmortal1977 14.03.11 - 14:35 Uhr

Wer terrorisiert Deine Kinder? Und vor allem, wie werden sie terrorisiert? Mit ausländerfeindlichen Sprüchen, oder wie?

Ein bisschen mehr Inhalt musst Du uns schon geben, damit wir die eigentliche Problematik verstehen.

Beitrag von arabwoman34 14.03.11 - 15:06 Uhr

OK , ich schreibe mehr .
ja einfach blöde Sprüche , die mich danach fertig machen weil ich nicht rechtzeitig reagiere .
eine ältere Frau sagte meinem Sohn komm hier du vollspatz , ich habe mich danach erkündigt was das bedeutet und war schockiert , das war eine Oma mit ihre enkelin , wir waren zum ersten mal auf kinderturnen , mein Sohn könnte nicht mit machen , und ich stand da blöd .

ein mal ich war im Bus und mein Sohn war erst 9 Monate alt , ein ältere mann sagte ihn , halte Schnauze , mir fehlt damals nix ein außer . warum sagen Sie das , das ist ein kleines Kind , dann hat er sich gleich entschuldigt . später fällt mir ein ich hätte sagen können passen Sie auf Sie kriegen gleich auf die Schnauze .
Ich habe das Gefühl ich bin ein Schlechte Mutter die Ihre Kinder jetzt schon nicht verteidigen kann , was wird dann später , und dadurch ist bei mir Angstgefühle entwickelt und meine Gedanken jetzt wenn jemand mir oder meine Kinder beleidigt einfach eine verpassen VIELLEICHT entwickelt sich bei mir Selbstbewusstsein


Beitrag von connorado 14.03.11 - 15:54 Uhr

Hi,
du hast damals im Bus genau richtig reagiert. Der Mann hat sich entschuldigt, was willst du mehr? Hättest du ihn beleidigt bzw. mit Schlägen gedroht hätte er sich nur im Recht gefühlt und abends am Stammtisch schön berichten können wie primitiv sich so eine Ausländerin doch wieder verhalten hat. Also, immer schön ruhig bleiben, ein paar intelligente Worte bewirken viel mehr als stupide Drohungen (meiner Erfahrung nach ist Gewalttätigkeit auch eines der größten Vorurteile mit denen Ausländer in Deutschland zu kämpfen haben).
Zu deinem Deutschproblem. Es kann schon helfen, wenn du ein paar deutsche Bücher liest. So zumindest ging es mir mit Englisch. Klar, die Aussprache kann man damit nicht trainieren, aber man erweitert so seinen Wortschatz ungemein.
Ansonsten kann ich mich den Empfehlungen hier nur anschließen. Selbstverteidigungskurse bzw. Kampfsport hilft ungemein, das Selbstvertrauen zu entwickeln. Und man kann dort auch sehr gut Kontakte knüpfen und vielleicht sogar Freunde finden, da man ja mehr oder weniger zwangsweise ins Gespräch kommt.

Beitrag von gabilewitz32 16.03.11 - 15:20 Uhr

Hi BG

ich hab nicht viel ausser ein paar guter Worte. Ich würde an deiner Stelle anfangen Sport zu machen, am besten irgendwo im Verein wo man Mitspieler hat... Hab für dich noch was gefunden mit ein paar Übungen die du auch selber zu Hause machen kannst: http://www.selbstbewusstsein-staerken.net Ich hoffe das hilft dir, mir hats auf jeden fall geholfen.

Alles Liebe,
Gabi