auch mal eine Empfehlung

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von binnurich 14.03.11 - 11:49 Uhr

Kennt ihr das Wake-up-Progamm?

Meine Freundin hat damit gerade innerhalb von 5 Wochen 10 kg bei regelmäßigen Sport abgenommen.

Es gibt 3 Mahlzeiten am Tag
Morgens: 5 x in der Woche Obst(salat), 2 x Brötchen
dann Eßpause
Mittags: Salat und was gemüsiges ggf. mit KH oder EW
dann wieder Eßpause
Nachmittags: ab der 4. Woche Obst oder Joghurt (ohne Zucker)
dann wieder Eßpause
Abends: Salat und was gemüsiges mit EW
dann wieder Eßpause
und abendlicher Snack: Milch, Joghurt, Kefir o.ä.

Kartoffeln als Pellkartoffeln sind Gemüse keine KH
ein mal in der Woche Entlastungstag (fettfrei, EW-und KHfrei)

viel trinken
ausreichende Bewegung
Wochenpläne, so dass man in den ersten Wochen nicht denken muß,
basisch orientierte Ernährung
Und sie sagt, sie muss nicht hungern, kann aber natürlich nicht jedem Appetit nachgeben

Ich werde das auch mal machen.

Beitrag von binnurich 14.03.11 - 11:56 Uhr

achso, noch vergessen:
die ersten Wochen dominiert Obst und Gemüse, dann kommen schrittweise wieder KH und Eiweiß dazu...12 Wochen lang, dann soll man gelernt haben, selbst Pläne zu schreiben


und frag mich bitte keiner nach den Kosten...;-) ich nehme die Unterlagen meiner Freundin.

Es gibt wohl aber eine Seite im Netz dazu

Beitrag von kleinemimi 14.03.11 - 12:05 Uhr

Hallo,

hab mal geschaut, aber Pellkartoffeln sind natürlich KH, genauso wie normale Kartoffeln #kratz

Aber natürlich kann das auch funktionieren, aber ich bleib lieber bei SIS :-)

LG Mimi

Beitrag von binnurich 14.03.11 - 12:13 Uhr

naja.. sie rechnen das bei ihrem Programm so, dass sie dann unter gemüse fallen, ich glaube, das liegt daran, dass die Nährstoffe erhalten bleiben und es dann als Basisch gerechnet wird.

Ich suche was, wo ich hinwechseln kann.
Ich habe wie schon seit vielen Jahren immer mal wieder WW gemacht und bei mir funktioniert das überhaupt nicht mehr.

Ich denke, sis ist gar nicht so anders.. oder doch.. bei sis gehen Kartoffeln am Abend nicht.

ich wollte das gern als Anregung für die, die wie ich auch mal wieder nach anderen Wegen suchen mal in die Runde werfen.

Für mich sind die vorbereiteten Pläne optimal

Beitrag von kleinemimi 14.03.11 - 16:01 Uhr

Für mich sind eben solche Pläne grad gar nichts, immer mich strikt an was halten ist nicht mein Ding:=)

Naja SIS besteht eigentlich aus ganz einfachen Sachen.

Drei Mahlzeiten und immer fünf Stunden Pause dazwischen, KH regen die Insulinproduktion an und das macht dick.

FS: nur KH
ME: Mischkost
AE: nur Eiweisse

fertig gelackt ;=)

Liebe Grüße

Mimi

PS: und klar wenn es für Dich mit Plänen besser geht, dann probiere es aus!

Beitrag von binnurich 14.03.11 - 19:52 Uhr

Naja bisher waren Pläne auch nichts für mich, deshalb will ich es versuchen - planlos funktioniert nicht mehr

Beitrag von thea21 14.03.11 - 14:34 Uhr

Aber will man sooooooooo die ganze Zeit leben oder gar das Risiko eingehen danach wieder rapide zuzunehmen?

Ich habe mit umgestellter Ernährung (das heißt mal ein Auge drauf geworfen was man isst und es genauer "beleuchtet", sowie keine zuckerhaltigen Getränke) 25 Kilo abgenommen und halte mein Gewicht seit über 2 Jahren.

Ich vermisse nichts, nehme nicht mal zu und mal ab und kann sagen, das ich unheimlich glücklich mit meiner Ernährung bin.

Ich sitze nicht mit Heißhunger zuhause, oder habe das Gefühl der "Leere" weil ich 5 Abende in der Woche an nem Joghurt lutsche.

Beitrag von binnurich 14.03.11 - 14:41 Uhr

naja, ich habe sehr lange so gelebt, bevor ich wieder zugenommen habe. Damals hatte ich mit ww abgenommen.
Ich hab viel Sport gemacht und mich überwiegend gesund und ausgewogen ernährt (wenig KH und angemessen Eiweiß)

Und ja... ohne Esspausen fress ich den ganzen Tag rum.

Wie hälst du sonst dein Gewicht? Was ist du anders?

Man kann bei wake up auch Kuchen und süßes sollte es aber in den allerersten Wochen ganz vermeiden und später idealer Weise ordentlich in den Plan mit einbauen.

Und ja, ich denke, wenn man grundlegende Gewichtsprobleme hat und den jojo-Effekt gut kennt, dann muss man einen Weg finden, wie man sich kontrollieren kann bzw. was man tun muss, um sein Gewicht zu halten.

Ich finde an diesem Konzept gut, dass es eigentlich schon nahe am praktischen Leben ist .... Fallen wie unplanmäßiges rumfuttern werden vermieten. Es ist nicht wirklich was verboten und man sollte denken, bevor man ißt.

Nein, das mit dem Joghurt hast du falsch verstanden. Das ist eher der Snack nach dem Abendessen. Davor kannst du schon ein richtige Abendessen essen

Oder...was machst du anders?

Beitrag von thea21 14.03.11 - 14:51 Uhr

Achso, und ich dachte das ist eine Diät alá: Nach 17 Uhr nix mehr futtern, nur noch Naturjoghurt essen ....bäh!

Naja, sagen wir mal so. Ich habe für mich festgestellt, das ich immer dann rumfuttern, wenn ich Langeweile habe, oder aber mein Zucker geht in den Keller.

Für das Thema Langeweile ess ich Obst und Gemüse (eher aber Gemüse, ich liebe Gurke).

Gegen das Zuckertief hilft im Endeffekt nur, nix zu essen was genauso schnell wieder weg ist wie es da war (Energie).

Irgendwann hat sich das (nach anfänglicher Schwierigkeit) eingepegelt. Der Körper ist ein Gewohnheitstier. Glaub mir, ich habe die ersten Wochen nach Cola gehiepert, wie ein Süchtiger nach seinen Zigaretten. :-)

Heute ist es so, das ich über den Tag Kaffee trinke (ich bin ein Junkie, schon immer gewesen :-)), morgens auf Arbeit meine Brote mitnehme (Vollkorn, mit Pute oder ähnlichem) und Joghurt oder Obst/Gemüse.

Nachmittags ess ich ne Portion Obst, oder ein zuckerfreies Müsli

Abends essen wir warm.
Und das dann wirklich sehr sehr unterschiedlich. Mal Salat mit Pilzen und Pute. Mal gefüllte Paprika. Alles aber bedacht zubereitet. Wenig Fett, viel gesundes Gemüse. Ich habe einfach echt gelernt bewusst zu essen, was ich vorher nicht tat.

Das wichtigste an der ganzen Sache war aber die Portionierung wieder ordentlich zu lernen.

Der Magen dehnt und weitet sich einfach und gewöhnt sich an große Portionen. Heute esse ich langsamer und bewusster und genieße (ich schlang teilweise, ja) UND tu mir auch weniger auf. Du würdest merken wie sehr schneller dein Magen voll ist. :-)

Ansonsten muss ich ja noch zugeben, das ich mich auch mehr bewege.

Ich habe 18 Jahre lang Handball gespielt und durfte nach einem Sportunfall nicht mehr (Mein Sprunggelenk ist im Eimer seither) und da bewegte ich mich quasi von jetzt auf gleich garnicht mehr, wo ich vorher 4-5 Mal die Woche Ausdauersport machte.

Da machen sich dann halt auch Portionen und Essverhalten bemerkbar, wenn der Körper durch fehlenden Sport nicht mehr so verbrennt wie man es kennt, plus man wird älter :-)

Beitrag von binnurich 14.03.11 - 15:03 Uhr

nein, so schlimm ist es nicht.. also wenn ich nach 17:00 nicht mehr dürfte.... nein, die Essenspausen sind so eine art Mindestzeit... man soll dem Körper zeit lassen zu verdauen, bevor das nächste kommt... scheint mir irgendwie auch plausiebel

Kaffee ist etwas eingeschränkt, wegen dem Säure-Basen-Haushalt (aber da liegt meine Freundin auch gelegentlich über dem Empfehlung)

Nein, ich glaube, es ist eine Mischung aus Glyx - Trennkost - SIS.... naja, und was die verbindet ist eigentlich auch eher eine Ernährungsumstellung mit kontrolle der Zufuhr ;-)


ich hab in letzter Zeit einiges probiert, aber ob ww oder sis oder so.. ich habe für mich festgestellt, ich muss mal was anderes machen.... mir einen Plan besorgen (der mir dann allerdings vernünftig erscheint)... und da paßt das wake-up scheinbar...und da ich nicht so schnell entschlossen war (weil ich nicht mehr lust hatte auf Experimente), hat meine Freundin schon mal vorgearbeitet...

und da es hier immer mal um verschiedene Möglichkeiten gesunder Ernährung und Gewichtsreduktion geht, dachte ich, mach ich mal einen Hinweis