Und es dreht und dreht sich.......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von livinah 14.03.11 - 12:02 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren!

Ich würde gerne mal von euren Erfahrungen profitieren.
Ich erwarte mein 3. Kind und bin jetzt in der 35. Woche. Bis zur 31. Woche lag das Baby immer in BEL, dann - juchuu! - drehte es sich in Schädellage. So, das Problem ist, das Drehen hört nicht auf! Manchmal liegt es in Querlage, dann in BEL, dann wieder in SL. Man, das zerrt an den Nerven. Warum kann der kleine Krümel nicht in SL bleiben?
Wer von euch Mehrfachmamas kennt das Problem und wie ging es aus?
Möchte bitte keinen Kaiserschnitt #zitter

Grüße!

Livinah

Beitrag von stefannette 14.03.11 - 12:06 Uhr

HIhi, das erinnert mich an meine dritte Schwangerschaft. Mein Sohn lag auch ewig in BEL,dann hat er sich doch noch gedreht.
Der Doc meinte damals,das er sich wahrscheinlich öfter mal dreht,denn er hätte noch viel Platz (kurz vor Schluß#schock). Naja, das Ende war eine tolle,schnelle Geburt in normaler Schädellage!!
Es kann also alles noch ganz normal laufen!!
LG Annette#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von nicikiki 14.03.11 - 12:09 Uhr

ja es ist ganz normal, hab ich auch in der Verwandschaft gehabt. Das Kind kann sich auch kurz vor ende noch drehen. bei meiner Nichte sah das immer spektakulär aus, da konnte man immer sehen wo sie grad mit dem Kopf Mamas Bauch rumkriecht und sich streckt und dreht :-)

Beitrag von littlehands 14.03.11 - 12:51 Uhr

Das ging mir mit dem 2.genauso.Wochenlang lag er in Schädellage,bis irgendwann der Arzt meinte,es wäre nicht schlecht,wenn es sich noch dreht...sonst äußere Wendung mit Kaiserschnittbereitschaft...Das war in der 35.ssw.
Ich zwei Wochen lang Panik gehabt,im Kurs Hebamme fühlen lassen,jede Nacht (weil schlaflos vor Sorge) rumgeturnt und Brücke versucht.Katastrophe!In der 36.drehte er sich während des CTG (das mochte er nie!) mit dem Kopf nach unten und dank Senkwehen blieb er dann auch so.
Ich wollte auch absolut keinen Kaiserschnitt haben.
Denke,bevor der Platz ausgeht,wird Deins dann schon richtig liegenbleiben.
LG littlehands

Beitrag von livinah 14.03.11 - 13:48 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten! Da geht es mir gleich besser :-)!

#winke
Livinah