Habt ihr eine Idee für die Terrasse?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von murmelchen2009 14.03.11 - 12:04 Uhr

#winke Hallo an alle Mamis,

vielleicht könnt ihr mir einen tollen Tip geben?

Meine Tochter ist jetzt 10 Monate alt und krabbelt wie wild... Nun wird es bald wärmer und wir können wieder unsere schöne Terrasse nutzen, allerdings ist diese mit Betonplatten ausgelegt... Und für sie zum Krabbeln natürlich nicht gerade geeignet und wann sie läuft kann man ja nie genau wissen, ob morgen oder erst in 3 Monaten :-D ...

Deshalb die Frage, was kann ich drauf legen, habt ihr eine Idee? Hat jemand Erfahrung mit diesen Puzzlematten?

Wäre euch für einen Rat dankbar,
liebe Grüße

murmelchen

Beitrag von masinik 14.03.11 - 12:09 Uhr

Huhu,

wenn sie wie wild krabbelt wird sie wahrscheinlich nicht auf den Puzzle-Matten drauf bleiben.

Und jetzt krabbelt sie ja noch nicht -wie im Sommer- mit kurzen Hosen durch die Gegend. Der Boden ist noch kalt also wird sie wohl dementsprechend eine lange Hose anhaben.

Wovor hast du Angst? Dass sie sich auf dem Boden verletzt? Wenn es ihr unangenehm ist (an den Händen z.B.) wird sie sich schon melden.

Meine Kinder sind überall rumgekrabbelt, egal welcher Untergrund. Mach dich doch nicht verrückt, probier es aus.....

lg
auf den Frühling der kommt....
masinik

Beitrag von schnuffelschnute 14.03.11 - 12:10 Uhr

Hallo!

Lass sie krabbeln auf den Platten.

Maya ist lange gekrabbelt und erst mit 15 Monaten gelaufen.
Sie ist überall gekrabbelt (nur im Supermarkt nicht :-) ) - auf der Straße, auf der Wiese, auf dem Spielplatz...

LG

Beitrag von brotli 14.03.11 - 13:34 Uhr

hallo

ich hatte zwei wolldecken auf den boden gelegt immer wenn wir rausgingen, weil ich schon fand, das so gestückelte betonplatten doch etwas sehr blöd waren für die knie.
ansonsten würd ich sie auch krabbeln lassen, falls es weitergeht mit normalem boden dann.
l.g.

Beitrag von 54321 14.03.11 - 15:38 Uhr

Hallo,

ich habe damals Kunstrasen aus dem Baumarkt genommen und die Platten damit abgedeckt - die gibt es auch ohne Stoppeln, sind dann rel. weich und trocknen wegen der Drainage auch rel. schnell nach einem Regenguß.

Kostet nicht viel und die Kleine musste nicht über den Beton und sich die Knie aufschrabben.

Liebe Grüße

Beitrag von meringue 14.03.11 - 16:43 Uhr

Deine Tochter wird vllt krabbelnderweise sehr mobil werden. Ich glaube nicht, dass du da immer für den geeigneten Untergrund sorgen kannst...unsere Kinder sind zu Hause überall gekrabbelt.

Wenn es für die Kniee zu schlimm wird- ich habe mal ein Krabbelkind mit Knieschonern gesehen.:-D

Viel schlimmer finde ich die Phase, wenn sie laufen lernen und du musst die Stürze voraussehen.

Genieße das Krabbeln- das ist näher am Boden.

Beitrag von mel2010 17.03.11 - 23:30 Uhr

also ich kann die puzzlematten nur empfehlen (eva von Play shoes)
war auch eine urbia empfehlung.Zwar etwas teurer,aber die stinken wirklich nicht und sind entsprechend schadstoff geprüft / bzw gut getestet.

Die halten viel kälte vom boden ab und wenn sie sich hinstellen fallen sie auch nicht so hart.Klar kann man nicht überall alles polstern,aber warum nicht da wo man sich viel aufhält.Meine Tochter ist sehr zart,hatte vom krabbeln auch oft blaue knie...

jetzt läuft sie:-)

alles gute