Spät aber doch :)

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von mehlwurmal 14.03.11 - 12:33 Uhr


Also am Montag, den 27.4.2009 war ich in der Klinik - eigentlich nur zur normalen Kontrolle, da ich ja am 23.04.2009 Entbindungstermin gehabt hätte.
Bei der US-Untersuchung wurde der kleine Mann dann jedoch auf 4.400Gramm geschätzt (in der Vorwoche noch auf 3.800Gramm) darum habn wir beschlossen, die Geburt am nächsten Tag einleiten zu lassen. Haben also einen Termin für den 28.04.2009 um 10 Uhr bekommen.

Am nächsten Morgen war ich dann schon ganz fertig und aufgeregt während der meinige die Ruhe weg hatte...saß um halb 10 noch vorm PC und spielte....ich hab ihn dann netterweise in einem ruhigen Ton darauf aufmerksam gemacht, dass wir uns eventuell langsam dann doch auf den Weg machen sollten, da ich mich nicht stressen mag (haben beschlossen zu Fuß zur Klinik zu gehen...gemütliches schritttempo: 15minuten)....er vergewisserte mir, dass er gleich komme....aha....oke....viertel vor 10....der herr von uns zu...noch immer am spielen...
ich machte ihn netterweise in einer etwas lauteren und genervten Tonlage darauf aufmerksam, dass ich alleine gehe...hab meine Tasche gepackt und bin gegangen...
keine Minute später er hinter her und fragt mich doch glatt, ob er noch was zu essen kaufen könnte, mir wars schon egal...ich ging halt Richtung Klinik weiter....und man will es nicht glauben um Punkt 10 Uhr waren wir BEIDE vorstellig :-) )

dann gings zur Anmeldung und wieder auf die Station...
dort wurde dann erstmal ein CTG geschrieben....hatte schon schöne Wehen, die ich aber kaum spürte und der Muttermund war auf 2cm....die Ärztin war total begeistert hat mich aber darauf aufmerksam gemacht, dass es mit einer Einleitung Tage dauern kann bis man den kleinen schlussendlich in den Armen halten kann...

um halb 12 wurde mittels Gel eingeleitet und es dauerte nicht lange, da gings auch schon los mit tollen Wehen...jedoch unregelmäßig und beim Muttermund tat sich absolut nichts...

Schmerzmittel bekam ich keine, da die Einleitung ja sonst für den Hund gewesen wäre....
Abends um halb 8 wurde dann nochmals eingeleitet, weil sich noch immer nichts am Muttermund getan hat....gegen 23 Uhr bekam ich dann aber endlich ein Mittel dass ich ein paar Stunden schlafen kann....
um 2 Uhr morgens bin ich dann munter geworden...bin dann zur Hebamme raus um ein Nasenspry zu holen und habe ihr gleich berichtet, dass es mir super geht und dass ich noch ne Runde schlafen werde....
kaum war ich wieder im Bett...10 minuten später begans dann so richtig....hatte einen heftigen druck nach unten plötzlich...traute mich auch nicht mehr aufs WC ect....hab aber nicht die Hebamme gerufen, weil ich mir blöd vorkam da ich ja eben noch bei ihr war und ihr erklärt habe dass es mir prächtig ging...

gegen 5 uhr kam dann mein Freund wieder (der über Nacht heim gegangen war) welcher dann die Hebamme holte zum CTG schreiben....ne Stunde später war ich dann im Kreissaal

Man legte mir zwar nahe ein wenig spazieren zu gehen, aber das schaffte ich nicht mehr, da die Wehen echt im 2 minuten takt teilweise kamen....

Muttermund 3 cm....*juhu es tut sich was*.....dachte ich zumindest....bekam dann erstmal ne Infusion gegen die Schmerzen....
gegen 12 uhr (glaub ich wars) als ich dann die PDA bekam (nachdem Lachgas bei mir nicht den erwünschten Erfolg brachte)...worauf mir der Arzt erklärte, es kann sein, dass es noch 2 Tage dauert bis der kleine da ist (ich dachte ich erwürge ihn für diese Aussage *lol*)...

dann kam ich an den Wehentropf und binnen ein paar minuten war der Muttermund auf 9 cm....mehr passierte nicht mehr....der pressdrang war enorm....die Hebamme meinte immer wieder ich darf nicht pressen...ich schrie sie immer wieder an, dass ich nicht anders kann....und irgendwann sagte sie zu meinem Freund: "Soll sie halt pressen, wird schon merken dass es ihr nichts bringt"....(die Hebamme war genial...echt *gg*)

Köpfchen war schon zu sehen....und dann gingen aber immer wieder die Herztöne runter vom kleinen weils ihm schon zu viel wurde.....der Arzt kam dann....hat gemeint Saugglocke und so weiter (hab das alles nur so nebenbei mitbekommen....)....hat mich aber dann erstmal geschnitten....dann kam der kleine gott sei dank ohne weiterer hilfe einer Saugglocke....allerdings benötigte ich noch eine Wehe um es endlich vollbracht zu haben...die nicht mehr kam der Arzt hat dann am Bauch herum gedrückt und irgendwann gesagt ich soll pressen....und dann tataaaa: 14:06 mein Sonnenschein war geboren und alles putz und munter...

--------------------------------------------------------------------------------