Ich 35j habe 5 Kinder und bin wieder schwanger, ungewollt!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von schnulli2504 14.03.11 - 12:49 Uhr

Ich hoffe ihr koönnt mir helfen! Ich bin Mama von 5 Kindern( -6 bis !5j sind meine Zwerge) Seid 7 Monaten bin ich mit meinem Traummann zusammen- da beginnt aber auch schon das Problem, er ist verheiratet und hat mit ihr schon eine Tochter von 5j. Das zwischen uns war nie so geplant gewesen, aber es hat uns beide sehr erwischt, ich liebe diesen Mann über alles. Es war von anfang an nicht einfach, weil die Eifersucht- meine Eifersucht immer stärker wurde aber unsere Liebe mich immer davon abhielt mich zu trennen. Ich muss dazu sagen das ich noch niemals jemals zuvor fühlte für einen Mann!
So jetzt komm ich mal zu meinem problem... ich war letzten Monat im Krankenhaus wegen einem Blutsturz, da bekam ich auch einige Medikamente und Kreislaufmittel- die wohl die Wirkung der Pille aufgehoben haben, so kam es das ich letzten Freitag mit meinem Freund zum Frauenarzt bin weil ich starke Unterleibsschmerzen hatte- und da mehr oder weniger raus kam könnte schwanger sein- lange Geschichte!
Holte mir also nen Test und Positiv. Bin Tag darauf auch noch mal wegen schmerzen ins KH und die bestätigten unsere Vermutung.. ich viel aus allen Wolken, hab nicht einmal davor nen Gedanken verschwendet noch ein Kind zu bekommen. Jetzt weiss ich aber nicht was ich machen soll- darf ich einfach so über Leben und Tot bestimmen? Oder muss ich ohne wenn und aber abtreiben aus Respekt der Familie meines Freundes gegenüber? Ich weiss das mein freund sich wünscht das ich es wegmachen lasse... ich stand noch nie in meinem Leben vor so einer Entscheidung- das schlimmste wie soll ich es übers Herz bringen das Baby meiner grossen Liebe wegmachen zu lassen- und die anderen Kinder von meinem EX die ich bekommen musste (lange Geschichte) bei mir sind!
Bin jetzt in der 5 ten Woche... bitte helft mir bin ehrlich verzweifelt !

Beitrag von mafti80 14.03.11 - 13:06 Uhr

Wie sieht es denn finanziell und mit der Kinderbetreuung aus bei Dir?
Dein Freund ist verheiratet?
Klingt aber eh so, als würdest Du dich schon für das Kind entschieden haben, also was möchtest Du jetzt hören?

Beitrag von schnulli2504 14.03.11 - 13:46 Uhr

Erstmal ich lebe nicht von Hartz4 - falls das denkst!!! Ich betreue allein die Kinder und das läuft auch alles super. Ich geh nebenbei arbeiten und komm finanziell gut über die Runden- ohne das ich mich von wem auch immer abhängig mache. Ja er ist verheiratet und lebt bei seiner Frau. Was soll heissen ich hab mich schon entschieden?! Die letzten Tage steh ich neben mir- kann nicht mehr essen und nicht mehr schlafen. Ich gewinne von Jahr zu Jahr wo die Kiddies grösser werden meine *Unabhängigkeit* nicht falsch verstehen...meine damit kann Abends mal 2-3 std weg wenn die Kleinen schlafen- meine Grosse ist ja dann da; zurück! Ich mache alles allein was die Kinder angeht- ohne Probleme... hab noch nie jemals wen vom Jugendamt oder so bei mir zuhause gehabt...nicht ala Flodders!!!
Ich weiss nur nicht was richtig und was falsch ist- in meiner Situation!!!

Beitrag von juju0980 14.03.11 - 14:05 Uhr

Entschuldige bitte, aber ich würde zuerst schleunigst kucken, dass ich den Mann los werde - was soll das denn auf Dauer werden?

Ich frag mich echt, warum sich offensichtlich ganz viele Frauen so hergeben und ein solches Leben führen. Hab noch nie von einem Mann gehört, der in der ewigen Hoffnung als Geliebter lebt, dass sie endlich ihren Mann verlässt.

Man, wo ist Dein Selbstwertgefühl???

Beitrag von sunflower5 14.03.11 - 22:03 Uhr

Also, wg der Familie deines Freundes brauchst du keinesfalls abzutreiben. ich finde, dass dies Sache nur seine Angelegenheit ist.

Ich habe auch 5 Kinder, ae, nach dem 5. Kind habe ich mich steri lassen.

Ich hätte keinesfalls abgetrieben.

Du zweifelst noch, das verstehe ich, aber tu nichts überstürzt!

Vll könntest du dich damit anfreunden, noch ein Nesthäkchen zu haben?

Wie er damit umgeht, wie er sich kümmert..musst du abwarten.

Wünsche dir alles Gute.

Beitrag von honeybaer 14.03.11 - 13:08 Uhr

Hallo

Das ist ja eine üble Sache, aber ich denke, das dir die Entscheidung keiner abnehmen kann, es ist einfach so schwer es ist eine Geschichte die du mit deinem Partner treffen musst....

Es wird dich keiner als Mörder dar stellen, nur du musst dir im klaren sein, das du es mit deinem Gewissen vereinbaren musst...

Liebe Grüße
Honey

Beitrag von 1236987452 14.03.11 - 14:38 Uhr

Hallo


Was erwartest du?
Dein Lover ist verheiratet und hat seine Familie und wird sie wohl nicht wegen dir verlassen.
Du warst beim FA und der hat keinen Test gemacht?
Mit 35 Jahren sollte man einen Beipackzettel lesen können.
Du solltest dir die Stellung die du bei deinem Lover hast klar werden.
Du bist seine Geliebte mehr nicht.

Hast dich ja extra angemeldet

Man kann es glauben aber auch lassen.

Beitrag von dieselelse 14.03.11 - 15:04 Uhr

sehr feinfühlig
meinst nicht das hätte man auch etwas netter schreiben können?

und was spricht da gegen das es stimm?und wenn sie sich nicht anmeldet kann sie wohl auch nicht schreiben.

Beitrag von 1236987452 14.03.11 - 15:22 Uhr

einfach sachlich

Beitrag von schnulli2504 14.03.11 - 17:20 Uhr

Was soll ich erwarten? 1. Ich bin kein fake. 2. Ich weiss das er seine Familie hat- aber da stimmt nichts mehr- seid vielen Jahren schon nicht! 3. Ich war bei ner Ärztin und sie meinte ich solle mich in den nächsten Wochen mal ausschaben lassen- dann würden meine schmerzen verschwinden... dann als wir raus sind, musste ich mich übergeben- daraufhin hatte mein Freund das Gefühl ich könne schwanger sein- ich lachte ihn noch aus...aber der Test war Positiv!!!
Ich verhüte jetzt 6j mit der Pille- hab bestimmt schon zig mal Kreislaufmittel gespritzt bekommen... bei Gott wenn ich einmal nur gewusst hätte das die Pille nicht zu 100 pro mehr wirkt hätte ich kein Sex gewollt.
achja ich hab mich hier angemeldet damit ich über mein Problem mit aussenstehenden drüber schreiben kann...
deshalb akzeptier ich auch deine Meinung. ich würde andersrum an deiner Stelle genauso denken wie du!!!

Beitrag von 1236987452 14.03.11 - 18:44 Uhr

Hallo
Ich hatte es so verstanden das der Fa sagte du könntest ss sein deshalb wunderte ich mich das er keinen Test gemacht hat.

Kennst du deinen Freund seit vielen Jahren oder sagt er das es seit Jahren nicht stimmt.

Warum trennt er sich dann nicht?

Klar will er am liebsten das du abtreibst denn es kommen ja sonst Verpflichtungen auf ihn zu.

Was du machst mußt du entscheiden.

Nimm dir Zeit dafür denn die hast du ja noch.

Mir hilft immer ein Blatt mit Pro und Contra
Bei einen Abbruch sollte man 100% sicher sein bist du es nicht laß es.
Das Leben geht weiter

Beitrag von charlotte24435 15.03.11 - 07:02 Uhr

Guten Morgen Schnulli
erst einmal, wenn Jemand fremd geht, ist in der Ehe nicht alles okay. Dass Du ss werden kannst hat er gewußt!
Mein Rat:
Ich würde das Baby meiner großen Liebe bekommen, hätte ich etwas von ihm, was mir Niemand nehmen kann. Egal wie seine Entscheidung ausfällt. Respekt vor seiner Familie musst Du nicht haben.
Alles Gute für Dich.
Charlotte

Beitrag von ela001 15.03.11 - 10:51 Uhr

hallo!

ich habe dir über deine vk eine nachricht geschrieben.

lieben gruß#liebdrueck
ela