ich bin am Ende ........ :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ignisessen 14.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo liebe Muttis !#winke

Heute genau vor drei Wochen habe ich meine zweite Puppe gekriegt. Ich bin furchtbar verliebt und stolz auf meine Mäuse#verliebt und jetzt kommt das große Aber:

ICH BIN SO FERTIG:#heul

Ich kann die kleine Maus gar nicht wirklich genießen und das ist furchtbar, weil es unser letztes Kind sein soll und bei unserer Großen hab ich das Gefühl, dass ich sie vernachlässige. Irgendwie ist alles so voller Stress, wo ich dazu sagen muss, dass ich mir denn Stress wohl auch selber mache. Ich bin auch so ein Ordnungskeitsvernatiker und kann einfach nur schwer etwas liegen lassen, dazu kommt noch dass ich Wäsche für eine Großfamilie habe und unser Haus ist wirklich furchtbar groß, was ich so verabscheue. (mein Mann ist Landwirt, die kriegen meistens sowas vererbt) Zwei Hunde haben wir noch die wollen natürlich auch noch vor die Tür und für mein Pferd habe ich erst recht keine Zeit. Das schlimme ist ja noch, dass unsere Große so eifersüchtig auf die Kleine ist uns nur anstrengend ist und nur blödsinn im Kopf hat. Wo kann man denn nur soviel Geduld her nehmen. Für alle muss man da sein und sich um alles kümmern und für man selber hat man einfach keine Zeit. Und ich bin so schrecklich müde. Manchmal denk ich, hätt ich das noch so in Erinnerung, dann hätt ich gar kein zweites Kind gekriegt. Dann denk ich, wie kann ich sowas nur denken.

Och je mein Kleine hat schon wieder hunger.....
Sorry fürs ausheueln.

Lg ignisessen mit Joy und Anny an der Hand#herzlich

Beitrag von mellj 14.03.11 - 13:14 Uhr

hallo

lass dich erst mal#liebdrueck
so mein kleiner ist jetzt 17 wochen alt meine grosse ist 7 jahre alt,und ich kann dir nur sagen das ist erst mal voll normal was du gerade empfindest.
mir ging es die ersten wochen auch so obwohl meine beiden kinder super pflegeleicht sind,hatte ich oft das gefühl nicht mehr herr der lage zu sein ich hatte das gefühl den haushalt nicht mehr schmeissen zu können meine grosse zu vernachlässigen und auch mein mann arbeitet sehr sehr viel auch samstags.

ABER!!!!!das geht vorbei in einigen wochen bist du voll drinn glaub mir!du bekommst ein rythmus mit deinen kindern und alles geht wieder einfacher!

verzweifel nicht das ist anfangs ganz normal und macht dich nicht zu einer schlechten mama das geniessen beginnt bald

lg mellj

Beitrag von lona27 14.03.11 - 13:17 Uhr

oje, ich schick dir mal viele gute Nerven und gaaaaanz viel Gelassenheit! Nimm dir - soweit möglich - abends oder wann immer es gut geht - eine kleine Auszeit. Koch dir einen guten Tee, nimm dir ein schönes buch oder eine kurzweilige Zeitschrift - geh in die Badewanne oder tu, was immer dir gut tut. Es müssen nur ein paar Minuten sein, aber manchmal helfen die Wunder...

Ich denke, dass sich alles mit der Zeit einspielen wird. Vielleicht hilft dir auch ein Plan, wann du was haushaltsmäßig machst. Dann hat man nicht den ganzen Berg immer vor sich. Beim ersten Kind ist alles immer etwas einfacher, aber beim zweiten gibts soviel mehr zu berücksichtigen... Ich hab auch ein wenig Bammel davor, wie meine Große reagieren wird, wenn ihr kleiner Bruder erstmal geboren ist. Noch dazu hat sie einen anderen Vater und ich mache mir Gedanken, dass sie zurückstecken muss bei meinen "Schwiegereltern", deren leiblicher Enkel sie ja nicht ist... Das Baby ist hingegen deren einziges Enkelkind bisher... naja, ich liege sicher total daneben, weiß es eigentlich besser... aber da spinnen manchmal die Gedanken.

Und du bist keine schlechte Mutter! (Und die Gedanken sind sicher manchmal da, dass man besser das zweite nicht bekommen hätte) - da liegen einfach die Nerven blank. Vlt. kannst du auch mal NUR was mit der Großen unternehmen? Eifersucht wird man aber nie verhindern können.....

Ich schick dir Gelassenheit... das wird schon werden...

Alles Gute und.....



#herzlich-lichen Glückwunsch zur kleinen Maus! #verliebt

Beitrag von kaka86 14.03.11 - 13:21 Uhr

Hast du dich im Forum geirrt?!

Finde deinen Beitrag nicht grad ermutigend für Schwangere?!

Aber ich kann dich verstehen!
Lass den Haushalt liegen und versuch auch mal deine Beine hochzulegen!
Da haben dann nämlich alle was davon!!!

LG
Carina

Beitrag von marjatta 14.03.11 - 13:39 Uhr

Ich erwarte gerade mein zweites Kind und bin die meiste Zeit mit allem alleine.

Du bist doch noch im Wochenbett. Da erwartest Du wohl zuviel von Dir. Hilft Dir Dein Mann oder Deine Familie denn gar nicht? Ich weiß, wenn's mir zuviel werden würde, dann kann ich - wenn schon nicht auf meinen Partner - auf meine Familie zählen. Außerdem behalte ich meinen Haushaltshilfe, auch wenn ich jetzt ein Jahr zuhause bleiben werden:-p

Wer sagt denn, dass man nicht auch mal aus Erschöpfung nicht so schöne Gedanken haben darf? Das heißt ja doch, dass Du Dir doch Gedanken und Sorgen machst. Und das die "Große" erst mal eifersüchtig ist, ist doch normal. Sie muss sich auch erst an die neue Situation gewöhnen, das müßt ihr alle als Familie.

Lasst euch einfach mal noch einige Wochen Zeit. Sorg dafür, dass nicht alles an Dir hängen bleibt!!! Wir haben auf einen Nachfolger für unseren Hund verzichtet, bis die Kinder aus dem Gröbsten raus sind. Danach schaun wir mal.

Wünsch Dir viel Unterstützung.

Gruß
marjatta mit Sohn, 22 Monate und Ü-#ei, 23.SSW

Beitrag von steffken80 14.03.11 - 13:48 Uhr

Ohoh, hört sich nach Babyblues an. Hatte ich bei meiner ersten Tochter auch ganz doll. Diese Gedanken, für nichts Zeit zu haben und nicht mehr machen zu können wegen dem Kind und dann das schlechte Gewissen, weil man so denkt. Und keiner sagt einen das es ganz normal ist und ganz vielen Frauen passiert.

Bei mir ging es etwa 2 Wochen so, dann wurde es besser. 3 Wochen wird jetzt langsam nen bisschen lang. Sprech mal mit deiner Hebamme oder deinen FA drüber, die können dir helfen.

Für dich von mir gedrückt.

LG Steffken