suppende Stelle am Kopf .... Babypuder

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anna_80 14.03.11 - 13:06 Uhr

Meine Tochter (21Monate) hat seit zwei Tagen eine suppende Stelle (2€-Stück groß) am behaarten Kopf.
Nun bekam ich den Tipp es mit Puder zu versuchen.
Kann wer eines empfehlen?

LG, Anita

Beitrag von pegsi 14.03.11 - 13:08 Uhr

Weißt Du denn, wo es herkommt?

Bei einer so großen Stelle würde ich dazu tendieren, zum Kinderarzt zu gehen und abklären zu lassen, was das ist.

Beitrag von anna_80 14.03.11 - 13:15 Uhr

Ich bin mittlerweile schon fast jede Woche beim KiA. Meine Püppi war genauseo viele Tage krank, wie gesund in diesem Jahr. Wir sind seit Fr erst aus dem Khs zurück. Ich werde langsam echt gaga.... Die müssen langsam echt schon glauben ich sein ein Hypochonder, oder noch besser Münchhausen.....

Ich möchte es gern versuchen. wenn's nicht besser wird, gehe ich auch zum KiA....

Beitrag von majasophia 14.03.11 - 13:39 Uhr

bitte bloß kein puder draufmachen- schlimmer gehts nimmer!

der puder verkrümelt ja nur in der wunde...

ich würde das ganze 2x täglich mit desinfektionsmittel (octenisept aus der apotheke) saubermachen und ansonsten nichts draufmachen, sondern am besten offen lassen; wenn es suppt, dann heißt das ja dass es entzündet ist, also brauchst was antibakterielles (also octenisept, alternativen wären evt. kamillentee)
aber wenn das nicht besser wird in den nächsten tagen, musst du einfach nochmal zum arzt!


woher kommt diese stelle????

Beitrag von golm1512 14.03.11 - 14:38 Uhr

KEIN Puder in offene Stellen! NIE!!

Ich würde doch lieber zum Arzt gehen. Und das Ganze möglichst sauber halten. 2€-groß finde ich jetzt nicht wenig....

Beitrag von redenmitniveau 14.03.11 - 13:21 Uhr

ich würde da nicht mit babypuder rumdoktern, du weißt ja nicht was es ist!! kann alles mögliche sein...ein pilz, ein ekzem, eine allergie....

babypuder hilft bei all diesen sachen nicht....

Vielleicht zumindest ein Anruf beim Arzt??

Verstehe dich das du nicht schon wieder hin willst,. aber bitte versteh du auch das wir keine Ärtze sind ;-)

LG

Andrea

Beitrag von nippi1101 14.03.11 - 13:40 Uhr

Hallo Anita!!

Seit wann hat sie das?? Hatte sie sich da gestoßen oder irgendwie verletzt?? Wie "suppt" es (wässrig oder eitrig)? Ist es ne tiefe wunde oder oberflächlich??? Tut es ihr weh oder juckt es ihr?? #kratz

Also ich würde an so´ner großen Stelle auch nicht selber rum experimentieren! #nanana

Ich würde es auf jedemfall nem Arzt vorstellen und abklären was es ist und es dann entsprechend behandeln lassen...grade wenn die Maus dies jahr schon soviel krank war. willst du es ggf schlimmer machen #schock und deine Maus event damit noch mehr Belasten!?

Lieber stehe ich als Hypochonder da, renn einmal zuviel zum doc und weiß aber das mein Kind richtig behandelt würd, als Rücksicht darauf zu nehmen was andere denken!! #augen #liebdrueck

Gute Besserung - mit Kindern ist man halt leider oft Stammgast in Arztpraxen #schmoll #schwitz

Glg Dani & Lilly *1.1.10 #verliebt

Beitrag von anna_80 14.03.11 - 15:03 Uhr

Hmm, jetzt macht ihr mich echt hibbelig.....

Meine KiÄ hat nun schon zu. Ich werde wohl erstmal nix drauf machen und morgen mind. beim KiA anrufen.

Sie hat sich nicht gestoßen oder sich anderweitig verletzt. Zumindest nicht dass ich wüßte. Sie hat Neurodermitis, aber GsD nur schwach ausgeprägt.

Die Haut an sich ist geschlossen, nur eben gerötet. Und das nichtmal wirklich doll. Die Flocken, die ich rauskämmen konnte, sehen aus wie Milchschorf. Gutes Stichwort: Die Haut unter der Kruste sieht genauso aus, wie die Haut unter entferntem Milchschorf.

Sie meckert beim rauskämmen und mag sich da auch nicht anfassen lassen. Kratzen habe ich sie nicht sehen.

Beitrag von majasophia 14.03.11 - 16:09 Uhr

es ist also gar keine offene wunde? sondern geschlossen und nässend durch neurodermitis bedingt? das ändert ja nun die sachlage...

welche creme verwendest du denn für ihre anderen neuro-stellen? dann würd ich die einfach drauf machen oder aber einfach mal abwarten, ob das nicht von alleine besser wird...der kia wird da wahrscheinlich sonst auch nicht viel machen...

Beitrag von anna_80 15.03.11 - 15:05 Uhr

Sie hat keine eigene ND-Pflege. Ich nehme im Akutfall die Creme meines Sohnes. Die KiÄ weiß bescheid.
Ich pflege die Haut mit Linola oder mit fettiger Babycreme.

Gestern Nachmittag waren es schon zwei Stelle und heute morgen drei. Die sind zwar nicht mehr so akut, aber es wird eben immer mehr...

Hab immernoch keinen beim KiA erreicht. Versuche es später nochmal!

Beitrag von anna_80 15.03.11 - 21:00 Uhr

Die KiÄ sagt, es sei Milchschorf. Etwas extrem zwar, aber eben "nur" Milchschorf!