Erste IVF - morgen geht´s los - bitte erzählt von Euch!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von nico-m 14.03.11 - 13:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben,#winke

ich bin so aufgeregt, voller Vorfreude, aber auch voller Angst...#zitter
Morgen habe ich meinen US-Termin und dann (wenn alles gut ist) geht es los mit dem Nasenspray Synarela. Und dann, wenn weiterhin alles gut gehen sollte, könnten wir in 3 Wochen tatsächlich unsere erste IVF machen.

Ich bin so unsicher. Auf was muss ich achten? Was darf ich jetzt nicht mehr? Was sollte ich dafür umso mehr? Gibt es irgendwo ein paar Tipps? #schwitz

Wie bereitet Ihr Euch auf eine IVF vor?
Mögt Ihr mir einige Ratschläge geben.#bitte
Besonders, wie man sich psychisch einigermaßen rüsten kann?
Ich bin schon 38 und es ist damit noch unwahrscheinlicher, dass es klappt.:-(

Ich danke Euch im voraus und wünsche Euch viel Glück!#danke

Sonnige Grüße

Nico

Beitrag von julia145 14.03.11 - 13:53 Uhr

Hallo Nico,
kann nicht wirklich sagen, was Du machen darfst oder nicht.... Ich habe einfach versucht mich nicht zu sehr aufzuregen und mich zu freuen, dass es in meinem hohen Alter überhaupt die Möglichkeit einer ICSI gibt. ;-)

Da ich Spritzen bekommen habe, kann ich gar nicht genau sagen, wie das Nasenspray wirkt und welche Nebenwirkungen auftreten. Ich habe aber so Angst vor Spritzen, dass ich bei meiner nächsten ICSI mal nach Spray fragen werde.

Warte es morgen ab und Du wirst sehen, dass geht total schnell und unkompliziert. Ich wünsche Dir viel Glück und drücke Dir für morgen die Daumen.
#winke Julia

Beitrag von falca 14.03.11 - 14:55 Uhr

Hallo Nico,

ich nehme auch Synarela und beginne morgen mit dem Spritzen von Puregon. Das Spray vertrage ich an sich ganz gut. Mit Hitzewallungen und trockener Scheide habe ich jedoch zu kämpfen - ist aber auszuhalten.

Ich versuche so weiter zu leben wie bisher. Lediglich nach der Punktion trinke ich keinen Alkohol mehr. Am WE habe ich z. B. schon ein Gläschen getrunken, aber halt in Maßen. Kaffee trinke ich auch weiterhin, versuche aber nicht über 2 Tassen pro Tag zu kommen. Nach der Punktion will ich damit aber auch aufhören.

Zudem nehme ich brav mein FolioForte und meine Jod-Tablette (habe leichte SD-Unterfunktion).

Wünsch' Dir alles alles Gute - wir schaffen das!

VG Falca

Beitrag von nico-m 14.03.11 - 15:08 Uhr

Ich danke Euch für Eure Antworten!

Beitrag von karnia 14.03.11 - 17:16 Uhr

Hallo Nico,

ich habe versucht, normal weiterzumachen und mir nicht so sehr den Kopf über die Behandlung zu zerbrechen (fällt mir allerding auch manchmal ziemlich schwer). ;-)

Das Synarela habe ich gut vertragen, hatte keine offensichtlichen Nebenwirkungen. Es hat mich lediglich ein wenig emotionaler als sonst gemacht.

Ich wünsche dir viel Glück für deine Ivf.

Liebe Grüße
Karnia

Beitrag von sunnygirl777 15.03.11 - 09:25 Uhr

Hallo Nico,

kann Dich verstehen. War auch total aufgeregt vor der ersten ICSI. Habe beim 1.Versuch auch mit Nasenspray downreguliert und später dann die Spritzen. Nach der ersten ist alles ganz einfacher weil man weiss wie es funktioniert.
Ich habe nach der PU auf Kaffee und Alkohol verzichtet und auch keinen Sport mehr gemacht. Auch heiß baden oder Sauna sollst Du nicht.
psychisch rüsten kannst du dich nicht. Mir hat Urbia immer viel geholfen, einfach nur wenn ich die Beiträge von den anderen gelesen habe und wenn zwischendurch ein Positiv aufgetaucht ist.
Letztenendes hat bei uns die 2.ICSI geklappt und wir bekommen 2 #schrei#schrei
Ich wünsch Dir viel Glück.
LG
sunnygirl