Ach man, alles Mist....bin traurig!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Endstation?!? 14.03.11 - 14:17 Uhr

Hallo ihr Lieben...
Puh, weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Wenn ich ALLES erzählen will sitze ich hier morgen noch, also in Kurzform:
Mein Mann und ich sind seit 14 Jahren ein Paar, wir haben 2 Kinder, 2 Katzen und ein Haus mit schönem großen Garten!
Wir haben viele Höhen und Tiefen hinter uns, wie es halt nun mal ist in einer langen Beziehung.
Seit der Geburt des 2. Kindes ging es irgendwie immer mehr bergab mit uns. Wir gehen uns aus dem Weg, haben uns nix zu erzählen. Im Bett läuft nix. Wir leben zusammen wie in einer WG. Es ist halt schön bequem, den Kindern geht es gut mit Mama und Papa, dass schöne große Haus und finanziell geht es uns auch relativ gut!
Nur leider werden die Beziehungsprobleme für mich immer größer und ich kann dass so nicht hinnehmen. Im letzten Jahr standen wir schon kurz vor der Scheidung, eine Paartherapie hat uns im letzten Moment "gerettet". Einige Wochen war alles gut danach, man hat sich bemüht und alles hat wieder Sinn gemacht. Nun geht dass ganze Spiel von vorne los. Ich sehne mich nach Zärtlichkeiten und Liebe aber bekomme nichts.. Inzwischen blocke auch ich ab und mach es wie er. Nur leider kommen wir so nicht weiter. Ich liebe meinen Mann auf eine Art und Weise und wir haben auch viele schöne Stunden miteinander verbracht aber irgendwie ist der Wurm drin und ich ertappe mich dabei wie ich innerlich die Hoffnung aufgegeben hab.
Aus Bequemlichkeit bleibe ich und ertrage die Situation aber irgendwie ist dass mit dem Gewissen auf Dauer nicht zu vereinbaren.
Wenn ich meinen Partner anspreche kommt er mit Vorwürfen. "Du bist SCHULD!!"Man kann mit ihm nicht vernünftig sprechen.
Ach man, bin so traurig dass es einfach nicht mehr hinhauen will.
Was soll ich tun????

Beitrag von juju0980 14.03.11 - 14:28 Uhr

Hast Du das Deinem Mann gesagt? Nicht ihm vorgeworfen (das können wir Frauen ja immer besonders gut - diesen Unterton #gruebel), sonder ihm das mal sachlich neutral gesagt, dass Du das Gefühl hast, dass ihr an dem gleichen Punkt seid wie letztes Jahr?

Hat jeder von Euch genug Freiraum und andere Freizeitaktivitäten oder hängt ihr beide abends zu Hause rum und geht Euch gegenseitig durch Anwesenheit auf den Wecker? Macht ihr auch mal Sachen als Paar alleine - keine Ahnung, einen Tanzkurs oder so? Einfach mal was ganz anderes nur für Euch?

Beitrag von Endstation?! 14.03.11 - 15:19 Uhr

Es gestaltet sich alles etwas schwierig. Mein Mann ist die Woche über von morgens 6 bis abends 6 weg. Wenn er wieder kommt ist er müde und kaputt, isst was, legt sich vor den Fernseher und geht um 10 ins Bett.Ich wusel immer noch ein bisschen rum, Internet, Wäsche, Fernsehen, bal bla bla. Gehe dann meist um 12 ins Bett.
Am Wochenende gehen wir uns aus dem Weg. Wir haben keinerlei gemeinsame Interessen. Mein Mann mag Autos und faulenzen und ich gucke gern bis in die Nacht fernsehen und/oder gehe mit Freunden weg. Gemeinsam machen wir nichts. Mein Mann sagt man kann mit mir eh keinen Spaß haben. Dass hat er wortwörtlich so gesagt.Es ist eher eine Zweckgemeinschaft als alles andere.

Beitrag von juju0980 14.03.11 - 15:31 Uhr

Sorry, das klingt nicht wirklich nach Abwechslungsreichem Alltag. Wenn es wirklich so ist, würde ich mal genau drüber nachdenken, ob ihr nicht wirklich noch aus Bequemlichkeit zusammen seid.

Sind fernsehen und ab und zu mit Freunden weggehen Deine einzigen Interessen? Gibts nichts, was Dir sonst so mal Spaß machen würde? Ich würd mir erstmal ein richtiges Hobby suchen und mir ein oder zwei Abende die Woche freischaufeln... Ok, es gibt Leute, die damit zufrieden sind was Du für Dich beschreibst, für mich klingt das unglaublich langweilig. Denk an Dich und zieh mal Dein Ding durch - und dann überleg, ob es wirklich noch passt oder ob Du Dich an nostalgische Erinnerungen hängst...

Beitrag von Endstation?!? 14.03.11 - 17:39 Uhr

Kam vielleicht etwas falsch rüber. Ich arbeite halbtags und bin ehrlich gesagt froh wenn ich abends auf meinen 4 Buchstaben sitze. Ich unternehme viel mit den Kindern. Zoo, Spaziergänge, Spielhäuser, und und und. Also langweilig ist es bei uns nicht. Dass Schönste ist für mich aber tatsächlich zu Hause zu sein und etwas Ruhe zu haben. Ist halt bei jedem anders ;-)

Beitrag von marina74 14.03.11 - 18:26 Uhr

Ich finde das ganz schön fies: "Mit dir kann man eh keinen Spaß haben!"#
Redet ihr in eurer Beziehung beide so miteinander?