Säuglingskoliken und nichts hilft? --Ab zum Osteopathen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von honey013 14.03.11 - 14:24 Uhr

Hallo zusammen!#winke

Nachdem mein Kleiner seit einer guten Woche immer wieder schlimme Koliken hatte und stundenlang geschrieben hat,begleitet von Nahrungsverweigerung und Verstopfung,waren wir heute beim Osteopathen (Tropfen,Fliegergriff,Massage,wärme-alles nur ne kurze Lösung,aber nichts halbes und nichts ganzes!) und siehe da.... er hatte eine Verklemmung im Darmbereich!#nanana (Was es nicht alles gibt...)

Ein paar Handgriffe am Unterbauch und unser Zwerg hat die halbe Praxis zusammengepupst.#schein#rofl

Seitdem ist er nach dem Trinken wesentlich entspannter und krümmt und windet sich bisher auch nicht im Schlaf weil ständig was drückt!:-D

Ichh hoffe,dass es jetzt dauerhaft besser wird.

Also...vielleicht hilfts dem ein oder anderen von eueren Minis ja auch?!

Liebe Grüße und alles Gute!

honey013 mit Max Corvinus#verliebt

Beitrag von maerzschnecke 14.03.11 - 14:50 Uhr

Interessant zu lesen.

Ich wünsche Euch, das dieser Zustand jetzt auch so bleibt. :-)

Beitrag von zappelphillip 14.03.11 - 14:50 Uhr

Ich glaub ich geh mit Leo auch mal zum Osteopathen....der hat auch verdauungsproblemen und auch bei uns hilft alles nur kurzweilig...
Was kostet son Besuch da eigentlich oder übernimmt das die Kasse oder wie is das???KEnne mich da gar nicht aus!!!

Beitrag von honey013 14.03.11 - 14:54 Uhr

Also auf unserem Formular stand zwischen 35- 75 Euro für 3 Behandlungen. Ich war allerdings bei nem Orthopäden mit zusätzlicher Osteopathie-Ausbildung und hatte ne Überweisung wegen dem Hüft-Screening und hab da eben mal nachgefragt weil es jetzt so schlimm war die letzten Tage. Ne Verspannung im Halswirbelbereich hat er auch gleich noch behandelt.:-D

Aber ich hätte auch meine EC-karte gezückt...hauptsache Zwergi muss sich nicht mehr so quälen!

Beitrag von maerzschnecke 14.03.11 - 17:39 Uhr

Nur noch mal so interessehalber: konnte Euer Kleiner vorher GAR nicht pupsen oder hat er sich nur gequält und dann doch gepupst?

Beitrag von honey013 14.03.11 - 18:23 Uhr

Er konnte pupsen,aber nur sehr selten und unter aller größten Anstrengungen und Stuhlgang war ne echte Prozedur....