was mach ich falsch, bitte dringend um hilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von nathalie1109 14.03.11 - 14:40 Uhr

hallo ihr lieben,

unsere kleine ist jetzt 5 monate alt.
und seit ca einer woche fängt sie wenn sie schlafen soll sooooo anzuschreien.
sie kann nur bei uns im arm einschlafen.aber im moment ist es eine katastrophe.
sie drückt sich weg, schreit wie ein kleinkind das nicht bekommt was es will.
wenn ich sie anschaue und lache fängt sie auch an.gehe ich mit ihr ins wohnzimmer, gebe ihr was zu spielen ist alles gut.
versuche ich es nach einiger zeit nochmal, wieder das gleiche theater.
aber sie ist soooooo müde.
abends macht sie das nicht, komisch oder???
was mache ich denn nur falsch???


vielleicht könnt ihr mir einen rat geben.

danke schonmal.

lg nathalie

Beitrag von tiffy1012 14.03.11 - 14:46 Uhr

Hallo nathalie,

unter Umständen bist du mit deinem Anliegen hier im SS-Forum falsch. Schau doch mal unter dem Bereich Kinder & Familie. Da gibt es gleich an erster Stelle das Thema Schlafen.

Halte durch#liebdrueck

LG
Tiffy

Beitrag von linzerschnitte 14.03.11 - 14:46 Uhr

Sorry aber du bist im falschen Forum! Schau mal bei "Kinder&Familie" - "Baby"! :-)

Alles Gute für euch!#klee

Lg,
Melli

Beitrag von mellipirelli1015 14.03.11 - 14:48 Uhr

Hi Nathalie,

ja die Kurzen können einen manchmal echt um den Verstand bringen. Wenn sie sonst aber kein Theater macht, wird sie euch wahrscheinlich gerade einfach etwas austesten. Die Zwerge sind nicht doof#schein. Irgendwann kommt ja jemand, der sich mit mir beschäftigt.:-p
Da bleibt nur durchhalten. Ich würde nur aufpassen und nicht anfangen sie mit ins Bett zu nehmen (es sein denn ihr tut dies bereits).
Bei meiner Tochter hab ich so einige Zeit vor der Tür verbracht und sie auch mal schreien lassen. Natürlich muß man immer wieder mal rein, damit sie merken daß jemand da ist. Aber ich habe sie nie rausgenommen. Etwas beruhigt und bin wieder gegangen. Ich weiß es ich herzzerreißend, aber bei uns hat es funktioniert.
Ich hoffe ihr findet schnell euren eigenen Weg.
LG
Melli#winke

Beitrag von marjatta 14.03.11 - 14:58 Uhr

Du machst vermutlich gar nichts falsch. Das Schlafverhalten und der Schlafbedarf verändern sich im Laufe der Zeit. Versuch mal herauszufinden, ob die Kleine wirklich noch die gleichen Zeiten / Dauer braucht.

Ansonsten empfehle ich für solche Rückfragen das Babyforum ;-)

Ich hab mich immer mit meinem Sohn hingelegt und wir haben gemeinsam geschlafen. Das ging sehr gut, zumal ich ihn immer in den Schlaf gestillt habe - bis heute (jetzt 22 Monate alt), wobei er es nur noch braucht, um "runterzukommen". Danach schläft er entweder neben mir oder in meinem Arm ein.

Gruß
marjatta mit Sohn, 22 Monate, und Ü-#ei, 23.SSW