Weiss langsam nicht mehr weiter, brauch mal Rat

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von oh man..... 14.03.11 - 14:57 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich sind schon lange zusammen und seit letzten Jahr verheiratet. Wir sind immer bei den Thema Geld an einander geraten, weil er so eine Scheiss egal Meinung hat, es wird erst gezahlt wenn der Arsch brennt, aber richtig. Alles unnötige Kosten die durch soche Schlamperei entstehen, schon endlose Gespräche wegen gehabt. Er verspricht alles auf die Reihe zu kriegen und sich zu bessern.

Vor unserer Hochzeit habe ich ihn noch gefragt ob er alles auf der Reihe hat, ja hat er meint er. 4 Wochen nach Hochzeit die Erkenntnis bekommen nichts auf der Reihe, bin auf viele Inkasso Briefe gestossen. Riesen Zoff gehabt, habe dann auf meinen Namen Kredit von 10 000 Euro aufgenommen das er alles mit mal zahlen kann, da er keinen kriegt. Hat mich ganz schön geärgert und habe es nur ungern getan.

Heute beim aufräumen finde ich schon wieder aktuelle Inkasso Briefe:-[:-[:-[

Bin langsam echt verzweifelt, er wird nur wieder sich entschuldigen und leere Versprechen machen, und ich weiss nicht mehr wie das weiter gehen soll, hatte schon mal mit Trennung gedroht, aber wie es sich zeigt nichts gebracht.

Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, oder ob sich das überhaupt mal ändern tut, versuch ihn ja schon bei zu helfen, aber wenn er mich verarscht und mir Sachen verschweigt, versteckt, bringt das wenig. Weiss nicht mehr weiter, und hab auch keine Lust immer für seinen Scheiss grade zu stehen. Er lebt ja so schon, halben Monat nur auf meine Kosten obwohl er mehr verdient.

Weiss jemand Rat, was kann man da noch tun???
Bin echt verzweifelt.:-(

LG

Beitrag von sonne.hannover 14.03.11 - 15:05 Uhr

Dann solltest Du vielleicht endlich mal anfangen, Dich um die finanziellen Dinge - zumindest soweit sie Euer gemeinsames Leben betreffen - zu kümmern. Verstehe nicht, dass man sich nach Jahren, in denen man entsprechende Erfahrungen gemacht hat und das auch weiß, sich immer noch darüber aufregen kann....

Beitrag von oh man... 14.03.11 - 15:55 Uhr

Versuche mich genug drum zu kümmern, habe ihn auch angeboten mich komplett um seine Sachen zu kümmern, aber das will er nicht, seine Worte dazu er lässt sich nicht sein Taschengeld einteilen.
Habe auch keine Lust mich immer wieder drüber aufzuregen, hab ja auch immer die Hoffnung das er sein Wort mal hält.
Nur wenn er Briefe versteckt Sachen verschweigt erfahre ich auch als letztes davon, wie sol man sich dann um sowas kümmern????

Beitrag von sonne.hannover 14.03.11 - 15:59 Uhr

na dann..... nimm doch einfach noch einen Kredit auf.

Beitrag von oh man... 14.03.11 - 16:02 Uhr

sehr witzig.....
ganz bestimmt nicht!!!!

Beitrag von stormkite 14.03.11 - 17:50 Uhr

Nun ja, wenn sich dein Mann weigert, dir die Finanzregelung ganz zu überlassen, dann hilft nur ein Ehevertag mit Gütertrennung, und getrennte Kassen.

Du hättest damals den Kredit nur aufnehmen sollen, wenn er dir dafür die komplette Kontovollmacht überträgt. Jetzt hast du schlechte Karten in der Verhandlung mit ihm. Den Kredit hast du auch an der Backe, von dem Geld siehst du nichts mehr wieder.

Also, rette, was zu retten ist, nimm den Kredit als Lehrgeld hin, trenn eure Finanzen, am Besten auch die Haushalte und hör auf, ihn zu bezuschussen.

Mehr kannst du nicht machen. Außer dich Scheiden lassen.

Kite

Beitrag von marina74 14.03.11 - 18:10 Uhr

Stimme Stormkite in allem zu.
Ich dachte ich lese nicht recht, dass du einen Kredit über 10000 aufgenommen hast.
Das hat die Finanzlage zwar erstmal entspannt, aber das könnte letztlich der Auslöser für eine Scheidung sein.

Du wirst dich jedesmal schwarz ärgern, wenn du wieder eine unbezahlte Rechnung findest und dir denken: Ich verschulde mich, um UNSRE Krise (du hast seine Schulden schon zu deinen gemacht) zu lösen und er, was macht er?
Es sich weiter bequem. Wahrscheinlich grad mit Fleiß!

Zum Fleiß, weil er ärgerlich ist, dass er von dir als Vollchaot enttarnt wird, der nicht anständig für eine Familie sorgen kann. So denkt ein Mann.
Du stempelst ihn damit zum Versager! ("Ich kann das schon allein!")
Ob er es tatsächlich nicht kann, ist ihm ja erstmal egal, er regt sich trotzdem über dich auf, wie du ihm sowas nur unterstellen kannst.
Er fühlt sich also gedemütigt und du dich verarscht.
(Und glaub mir, ich steh da voll auf deiner Seite!)
Paarberatung, mehr fällt mir dazu nicht mehr ein!