Weg - von jetzt auf gleich?!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von warum_nur? 14.03.11 - 15:19 Uhr

Hallo ihr lieben!

Bei mir hat sich folgendes zugetragen, was ich in keinster Weise verstehen kann:

Vor 2 Monaten habe ich einen sehr sehr liebenswürdigen und zärtlichen Mann mit Herz kennen gelernt. Er ist zwar seit 10 Jahren verheiratet, hat 3 Kinder, ist aber in der Ehe bereits seit 8 Jahren mehr als unglücklich und wird regelmäig von seiner Frau "herunter geputzt". Er ist eben sehr weich und gutherzig und lässt es lieber vor den Kindern nicht ausarten und "schluckt" eben lieber, als sich auf einen riesen Streit einzulassen...

Er hätte sich gern schon getrennt, aber er schafft es einfach nicht - der Kinder wegen - nicht wegen IHR ! Er sagt, wären die Kinder nicht, wäre er schon längst auf und davon... die Kinder sind 7, 9 und 9 Monate alt (alles Jungs). Er ist 29 und ich bin 32 Jahre alt...

Er hat nach wie vor vor, sich zu trennen. Irgendwie hat er aber Angst und schafft es nicht. Die letzten 2 Monate hat er viel vernachlässigt um in jeder freien Minute bei mir sein zu können. Seine Kinder, seine Eltern, seine Freunde, seinen Sport etc... Er schrieb mir täglich sms, wie gut ich ihm tun würde und dass er noch nie einen Menschen kennen gelernt hat, der so gut zu ihm war, wie ich.

Schnell stellten wir gleich Einstellungen und Vorlieben fest innerhalb einer Partnerschaft. Er war immer präsent, schaufelte sich ständig Zeit frei, suchte nach Ausreden... seine Eltern und Geschwister wussten sogar von uns... aber er braucht noch Zeit, sich zu trennen.
Ich gab ihm diese Zeit, er sagte oft, dass es ihm leid tut, dass er nich so kann, wie er gern möchte. Dass er nicht spontan über Nacht bleiben kann, dass er nicht einfach bei mir sein kann, wenn ihm danach ist...

Ich nahm das, was ich von ihm kriegen konnte und er war sehr lieb und einfühlsam - immer! Er führte mich aus zum Essen, besorgte eine schöne DVD für einen gemütlichen Abend, half mir handwerklich in meiner Wohnung etc... er sagte, nichts und niemand könnte mich ihm ausreden. Er würde alles für mich tun - nur bräuchte er für den besagten Schritt noch Zeit...

Letzte Woche Donnerstag war er das letzte Mal bei mir. Er war den Abend schon so komisch. Er war zwar aufmerksam und lieb wie immer, aber er wirkte abwesend... so kannt ich ihn gar nicht. Er stand plötzlich -viel früher als sonst- auf und sagte, er werde los fahren - ihm ginge es nicht gut (er hatte tatsächlich Rückenprobleme). Ich verstand das und er wollte am Samstag wieder kommen.

Am nächsten Morgen kam das erste Mal seit der ganzen Zeit KEINE sms, kein Anruf, einfach nichts! Dann schrieb ich ihm zuerst eine sms. Wie es ihm ginge mit seinem Rücken und ob alles in Ordnung sei.
Es kam keine Antwort. Erst am Nachmittag schrieb er ziemlich "förmlich" einen solchen Stil kannte ich gar nicht von ihm, dass er beim Arzt war und sein handy auf Lautlos hatte. Er würde später anrufen...

Sein Anruf kam erst um 21:30 Uhr?! Er sagte mir per Telefon, dass er im moment einfach mit der gesamten Situation überfordert sei. Mit seiner Ehe, mit seiner Arbeit (der Firma geht es nicht gut - Zahlungsprobleme) und mit den Gefühlen zu mir... er sagte sich los von mir!!!
Meinte, weitere Treffen würde es nicht geben, bis er sein Leben im Griff hat! Sich von ihr getrennt hat und wieder etwas "Grund" in alles gebracht hätte. Ich solle aber nicht auf ihn warten. Sollte ich den Richtigen finden, solle ich die Chance ergreifen! Er würde mich zwar nicht verlieren wollen, aber mich auch nicht hinhalten! Es täte ihm alles wo schrecklich leid, aber wenn er bei mir bleiben würde, würde das alles nur verkomplizieren...

Leute, nach all seinen Aussagen, wie wichitg ich ihm bin und wie gut ich ihm tue, kann man da von heute auf morgen so eine Entscheidung fällen? Quasi von jetzt auf gleich? Er hat es sonst kaum 2 Tage ohne mich ausgehalten und wollte mich immer schnell wieder sehen und jetzt -"paff"- so gar nichts mehr?!

Keine sms, kein Anruf, keine email mehr - nichts, einfach nichts?!

Meint ihr, da steckt was anderes dahinter?
Ich habe alles schon Revue passieren lassen, ob ich vlt. was falsches gesagt haben könnte etc... aber mir fällt nichts ein!

Was meint ihr dazu??

Beitrag von jenna2007 14.03.11 - 15:40 Uhr

was ich dazu sage?

träum weiter und warte schön auf ihn. aber wenn dir zufällig ein besserer über den weg läuft dann angel ihn dir.

wenn ein kerl sowas zu dir sagt, dann besteht null interesse von seiner seite aus. verarscht hat er dich.... oh man #augen


du bist 32 jahre alt......nicht die hälfte davon...

Beitrag von juju0980 14.03.11 - 15:44 Uhr

Hm, ich glaub noch nichtmal, dass er Dich verarscht hat - so wie Du das schreibst glaub ich ihm sogar. Aber ich glaube aus dem was ich lese auch, dass er wegen seiner Kinder nie den Mut haben wird sich von seiner Frau zu trennen. Und immerhin hat er ja in diesen furchtbaren 8 Jahren mehrere Kinder mit ihr bekommen...

Das klingt für mich zwar nach einem sehr verantwortungsvollen Vater, aber auch nach einem schwachen Mann. Und ehrlich gesagt, ich persönlich wollte nicht auf Dauer einen schwachen Mann an meiner Seite haben.

Dir alles Gute und dass Du damit klar kommst!

Beitrag von immer so die tour 14.03.11 - 15:45 Uhr

Hey,

denk doch mal nach! Der Kerl hat 3 Kinder mit einer Frau gezeugt die ihn runter macht und der Kleinste ist 9 Monate alt.
3 Kinder und so jung sich gebunden. Da geht einem die Luft aus und Abwechslung aus dem Alltagstrott wird gesucht und auch gebraucht. für die arme Frau ist es mit 3 Kinder bestimmt auch nicht einfach und vielleicht ist er zu Hause ein fauler Sack und lässt sie mit den Kinder viel alleine. Da kommt bestimmt keine gute Stimmung auf. Der Kerl hat sich nie ausgetobt und du kamst da Recht. Stell dir mal vor der trennt sich! Für 3 Kinder und Frau Unterhalt zahlen ist kein Pappenstiel, da muss er ordentlich buckeln um dann mit dir ein Kind zu zeugen und euch zu versorgen.
Das ist eine heftige Belastung! Der sollte wirklich erst mal seine Baustellen machen, bevor er auf einer neuen arbeitet. Egal wie es um die Beziehung bestellt ist, fremd gehen ist feige und charakterlos in meinen Augen. Der hat keinen Arsch in der Hose, heult sich bei einer anderen aus anstatt zu schauen, dass er seine Ehe auf die Reihe bringt. Vonwegen seine Frau ist ein Drache und er der Arme. Er macht seine Frau bei dir schlecht um dein Mitleid zu bekommen. Das ist doch so was von armselig. Ganz miese Nummer!
Sei froh das du ihn los bist. Du bist jung und hast sicher auch Vorstellungen vom Leben, mit so einem Mann musst du immer Angst haben, der macht die Fliege und dann noch 3 Kinder am Haken haben!

2 Monate ist keine Zeit, das geht vorbei!

Beitrag von thea21 14.03.11 - 15:55 Uhr

Wenn du Lust hast, melde dich mal bei mir via PN!

Beitrag von asimbonanga 14.03.11 - 16:18 Uhr

Hallo,
1. verheiratete Männer schildern ihre Ehe mindestens einen Tacken schlechter als sie wirklich ist ( von wegen seit 8 Jahren unglücklich und das Jüngste ist 9 Monate alt)
2. nach zwei Monaten hat er festgestellt ,das ihn eine Affäre überfordert
3. was soll denn noch dahinter stecken-----------absurd deine Gedankengänge..........

Ich würde ihm alles Gute wünschen und wenn er seine Verhältnisse geordnet hat ( ausgezogen, Scheidung eingereicht u.s.w. )kann er sich ja mal melden.

Falls du nochmal an einen Verheirateten gerätst, achte darauf,das er eine eigene Wohnung bewohnt und lass dir den Anwalts- Schriftverkehr zeigen.

Du klingst sehr naiv.

L.G.

Beitrag von moorhuhn 14.03.11 - 16:32 Uhr

hat er das einfach nur gesagt mit seinen eltern und geschwistern? also das die angeblich von dir wissen oder hast du die auch mal getroffen?
ich meine, sagen kann man(n) viel wenn der tag lang ist...
hauptsache frau glaubt das auch schön!

so wie du das schreibst, würde ich auch sagen (wie vorschreiber), dass er dich ziemlich an der nase lang geführt hat, dir das blaue vom himmel gelogen hat, nur damit er mal aus seiner ehe "ausbrechen" kann!
entweder hat er jetzt genug von dir und hat ne andere oder es wurde ihm zu heiß seiner frau gegenüber.

vergiss ihn!

Beitrag von gustav-g 14.03.11 - 16:44 Uhr

"Meint ihr, da steckt was anderes dahinter?"

Ja. Seine Frau hat ihm den Kontakt mit dir verboten.

Beitrag von silbermond65 14.03.11 - 17:09 Uhr

Er hätte sich gern schon getrennt, aber er schafft es einfach nicht - der Kinder wegen - nicht wegen IHR ! Er sagt, wären die Kinder nicht, wäre er schon längst auf und davon... die Kinder sind 7, 9 und 9 Monate alt (alles Jungs). Er ist 29 und ich bin 32 Jahre alt...


Das sagen sie doch alle , um ihre Geliebten bei der Stange zu halten .
So mies kann die Ehe ja nicht sein ,wenn das jüngste Kind grad 9 Monate alt ist.

Was meint ihr dazu??

Such dir einen ,der es ernst mit dir meint !

Beitrag von stormkite 14.03.11 - 17:45 Uhr

Wollen wir einen Club aufmachen?

Ist mir auch schon passiert - Mann der direkt vor dem Absprung aus der Ehe schien, und das Glück 3 Monate lang zum Greifen nahe.

Dann ne Woche Funkstille, und ne lapidare SMS, das er sich doch für seine Frau entschieden hätte.

Hey, da hat einer vom Ausbruch geträumt, und für eine kurze Zeit gedacht, er kriegt das mit dir auf die Reihe. Dann hat sein Verstand und sein Gewissen wieder eingesetzt, und er hat dich abgeschossen.

Du kannst ihn sehr dankbar sein, das er so ehrlich ist, und tatsächlich einen Cut macht: Gibt genug Männer, die unbekümmert zweigleisig weiterfahren, und die Geliebte jahrelang auf Abruf warm halten. Deine hat wenigstens einen Funken Anstand im Leib.

So bist du in einem halben Jahr drüber weg. Und das nächste mal bist du schlauer, und machst um Verheiratete einen großen Bogen.

Kite

Beitrag von manavgat 14.03.11 - 18:13 Uhr

klassisch.

Eine nette Affaire und zurück zur Gattin.


Gruß

Manavgat

Beitrag von aufsherzhören 14.03.11 - 22:14 Uhr

Hi!

Ich wiederspreche meinen Vorschreibern. Es kann sein, dass ich total daneben liege, ich mag dir nur gern meinen Eindruck schreiben.

Ich würde es so verstehen, wie er es auch gesagt hat bzw. du es geschrieben hast. Ich finde es nicht naiv und unreif wie du denkst, schreibst. Es klingt nach Gefühlen.
Gefühle, die bei mir gerade ähnlich sind.
Meine Beziehung zerbricht gerade ein wenig und es gibt gerade sehr viele Punkte, die mich eigentlich schon fast zwingen ihn aufzugeben. Aber ich tu es nicht, weil es ebenso viele Punkte (leider nicht aus direkter Vergangenheit) gibt die für uns sprechen. Es scheint mir gerade aussichtslos aber ich habe Hoffnung. Hoffnung, die auf Liebe baut die ich empfinde und auf bei ihm fühle. Egal, wie schwer es gerade zwischen uns ist aber das Gefühl stimmt. Nur den Rahmen müssen wir irgendwie hinbekommen, wie das weiß ich leider grad nicht. Ich steh vor einem großen Loch aber ich bin bereit es auszuhalten. Zumindest möchte ich es versuchen, ich kann nur für den Moment sprechen.

An deiner Stelle würde ich versuchen Abstand zu bekommen. Den hast du ja sowieso automatisch, weil er ja nicht mehr bei dir ist. Vertrau auf dein Gefühl, mehr als fasch liegen kannst du nicht.
Ich würde ihm nochmal klar machen (Brief?) wie du für ihn empfindest, wie du es zwischen euch siehst. Ohne Bedrängen, viel Verständnis. Abwartend.
Versteife dich aber nicht darauf, dass es was wird mit euch. Du kannst jetzt nichts tun. Ich hoffe für dich, dass er wenigstens "fair" ist und dich informiert, ob bzw. wann er eine Entscheidung getroffen hat.
Sei einfach auf alles gefasst.

Alles Gute!