Bitte Männer um Antwort oder ähnliche Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von farawayfromhome 14.03.11 - 15:27 Uhr

Hallo!

Eltern lieben ihre Kinder, so jedenfalls sollte es doch sein. Der Vater meiner Tochter liebte seine Tochter sehr, verliebte sich dann anderweitig und verließ die Familie. Die neue Frau kam mit der kleinen Tochter aus Eifersucht nicht klar, es gab viele Probleme deswegen. Der Vater entschied dann, seine Tochter besser nicht mehr zu sehen. Er wollte sie ganz oder gar nicht. Geteilte Sorge kam nicht in Frage, wegen seiner Frau, da er dann mit mir Kontat hat.
Nun ist der Vater sogar nach Asien gezogen. Seit 3 Jahren besteht kein Kontakt mehr. Ich frage mich, warum macht das ein Vater? Meine Tochter fragt mich oft und ich habe keine Antwort. Wie kann ein Vater sein eigens Kind für eine andere Frau aufgeben, die sich zudem richtig mies dem Kind gegenüber verhalten hat?
Wie kann er so einfach sein Kind vergessen, dass ist doch krank, nicht normal. Wie kann er damit leben damit umgehen, nichts von seinem Kind zu wissen? Keine aktuellen Fotos und auch keine Infos will er haben.

Ich habe abgeschlossen, schon lange, aber die Frage beschäftigt mich wegen meinem Kind. Was geht in so einem Mann vor? Ich komme aus einer intakten Familie, mein Vater liebte mich sehr.

Ich danke euch für Antworten. #danke
Viele Grüße

Beitrag von soistdasmanchmal 14.03.11 - 19:43 Uhr

<<Die neue Frau kam mit der kleinen Tochter aus Eifersucht nicht klar, es gab viele Probleme deswegen.>>

<<Geteilte Sorge kam nicht in Frage, wegen seiner Frau, da er dann mit mir Kontat hat. >>

<<Wie kann er so einfach sein Kind vergessen, dass ist doch krank, nicht normal. Wie kann er damit leben damit umgehen, nichts von seinem Kind zu wissen? Keine aktuellen Fotos und auch keine Infos will er haben. >>

Wenn du einmal richtig gründlich nachdenkst, kommst du vieleicht selbst auf die Antwort!

Er musste eine Entscheidung treffen und hat sich zum Wohl deiner Tochter entschieden. Mit ihr konnte er nicht, da seine Frau ihm einen Strich durch die Rechnung machte. Weshalb er sich lieber für sie entschieden hat, wird uns wohl verborgen bleiben.

Ich stand einmal vor einem ähnlichem Fall und hatte in dieser Zeit genauso viele Fragen wie du. Erst nach der Trennungvon seiner "Neuen", kam der Vater meiner Kinder reumütig zurück, mit derart bösen Gewissensbissen die man sich kaum vorzustellen vermag.

Ich glaube, der Moment zum Telefon zu greifen und den Kontakt zu seinen erstgebohrenen Kindern wieder aufzunehmen war schlimmer als der Abruch des Kontaktes.

Aufgrund meiner eigenen Ansichten wollte ich ihm anfangs nicht glauben, was er mir erzählte. Nach langen langen Gesprächen verstand ich aber, was in seinem Kopf vorging.

Es war eine reine Schutzfunktion, zu einem der Kinder wegen und zum anderen natürlich für ihn selbst. Er hatte damals eine Entscheidung zu treffen. Mit Kindern und der neuen Frau ging es nicht. Aufgeben wollte er die Neue nicht, da sie für den Moment sein Leben war. Zudem war ein weiteres Kind mit dieser Frau unterwegs. Seine anderen Kinder hatte er aufgrund der Trennung, wie er dachte, bereits verloren. Er wusste sie in einem gutem Umfeld und hatte dagegen nur ewigen Streit mit seiner Frau am Besuchswochenende zu bieten. Er wollte seinem neuen Kind das ersparen, was seine anderen Kinder durchgemacht hatten und hielt daher an der Beziehung mit der Neuen fest.

Der Umgang mit seinen erstgebohrenen Kindern tat ihm weh. Immerhin konnte er ihnen nicht mehr das bieten, was sie Jahre zuvor von ihm mit aller Selbstverständlichkeit bekommen hatten. Also entschied er sich, seine Energie in seine neue Familie zu stecken, um wenigstens dort alles richtig zu machen.

Das hieß aber nicht, das er seine Kinder vergessen hatte. Nein, die Frage nach dem was sie gerade wohl machen würden quälte ihn Tag für Tag. Jahrelang!
Fotos usw. hätten nur weiter in die vorhandene Wunde gepiekt. Er hielt sich für einen totalen Versager und mit der Zeit wurde ihm klar das er einen großen Fehler begangen hat. Dann kam die Scham! Der berühmte Streisand-Effect. Man erreicht durch sein Handeln genau das Gegenteil von dem, was man eigentlich vor hatte.

Irgendwann stand er wieder vor der Tür, heulend, das reinste Häufchen Elend.

Ich persönlich empfand weder Haß noch Mitleid, er ist genug mit der Einsicht gestraft einen bösen, bösen Fehler begangen zu haben. Mir gegenüber ist er keine Rechenschaft schuldig, das ist eine Sache zwischen ihm und seinen beiden Söhnen.

Inzwischen hat er ein gutes Verhältnis zu ihnen und auch zu seiner Tochter aus zweiter Beziehung.

Er hat sehr viel verpaßt, aber damit muss er leben ..



Beitrag von farawayfromhome 14.03.11 - 21:27 Uhr

Wow, danke, das war eine sehr lange Antwort und hat mir ein wenig geholfen.
Ich finde dennoch keine Antwort.
Er hat keine anderen Kinder, eine Stieftochter die schon 16 ist. Meine Tochter meint diese ersetzt sie und deswegen interesiert er sich nicht und es ist ihm egal was aus ihr wird.
Ich sage ihr das Gegenteil, aber sie glaubt mir nicht und ihre Fragen sind unausweislich. Sie hatte ihm vor 2 Jahren eine Karte geschickt und bekam keine Antwort. Die Karte hatte der Anwalt übergeben, also war klar, er hatte sie erhalten. Das hatte sie sehr verletzt, denn ich hatte sie noch ermutigt als sie zweifelte. Ich hege keinerlei Gefühle mehr, keinen Haß noch Mitleid, er ist mir egal. Aber mein Kind ist mir nicht egal und je älter sie wird um so genauer sind die Fragen.
Er hatte mal gesagt, das er sein Kind nie verlassen wird. Wie kann man nur so sehr seine Gefühle verleugnen oder gar wechseln in Gleichmut?
Wie lange hat es bei deinem Ex gedauert, dass der seine Kinder wieder sehen wollte?
Wir sind 5 Jahre getrennt und 3 Jahre hat er sie nicht mehr gesehen, da war sie 5 1/2.

Im Moment fragt sie wieder sehr viel, da er bald Geburtstag hat denkt sie wohl mehr an ihn. Das tut mir so weh sie so zu sehen, traurig.

LG

Beitrag von bennyhill 14.03.11 - 21:30 Uhr

Also ich muss ehrlich gestehen, dass ich null Ahnung habe wieso man seine Kinder für eine Frau aufgeben würde. Ich liebe meinen Sohn über alles und würde ihn für keinen Preis der Welt aufgeben wollen. Er braucht mich, denn ich bin sein Fels in der Brandung. Da wo er sich festhalten kann, wenn alles andere versagt. Würde meine neue Lebenspartnerin von mir verlangen, dass ich ihn nicht mehr sehe bzw. würde ihre Eifersucht das Verhältnis zu meinem Kind stören, dann müsste sie gehen. Ich tue beinahe alles für sie, aber niemals würde ich meinen Sohn aufgeben. Da ist ganz klar eine Linie, die niemals überschritten werden darf.

Beitrag von super_mama 15.03.11 - 14:13 Uhr

Hallo #liebdrueck

Was in einem solchen Mann/Vater (für mich nur Erzeuger !) vorgeht kann ich dir leider nicht beantworten, aber bei uns ist es genauso.

Die "Neue" meines Exmannes war eifersüchtig auf den Kleinen (damals 1 1/2 Jahre, Heute 5 1/2 Jahre). Anfangs bestand noch Kontakt, seit Monaten gar nicht mehr. Geschenke bekommt unser Sohn nicht, Anrufe zu Weihnachten, Ostern oder gar Geburtstag kommen auch eher selten vor.
Ich bin sehr glücklich das mein Sohn in meinem Freund einen Vater gefunden hat und er ihn heiß und innig liebt. Den Schmerz und die Trauer das sein eigener Vater und dessen Frau ihn nicht wollen und als störend empfinden, den merkt man ihn zum Glück nur noch selten an !

Aber, die 2 (mein Ex und seine Neue) haben sich gesucht und gefunden. Sie (Mitte 20) hatte ein Kind aus einer früheren Beziehung, nur ein Jahr älter als mein Sohn. Weil sie den kontakt zum leiblichen Vater nicht mehr wollte, dieser aber seinen Umgang eingeklagt hat, hat sie das Kind, ihr eigenes Fleisch und Blut, an den Vater abgegeben.

Man sollte meinen das Frauen da anders sind (sind sie zum Glück auch meist) aber ich werde nie verstehen wie man sein eigenes Kind einfach so aus dem eigenen Leben streichen kann !?!