An Alle!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mfa1205 14.03.11 - 15:53 Uhr

Hallo an alle,
also kurz zu meiner Geschichte....
Mein FA hat bei mir zu viele männ. Hormone festgestellt. Sie schickte mich zum Internisten, der mit mir zahlreiche Tests durchführte, um herauszufinden, woher die Überproduktion stammt.
Nun wurde mir heute wieder blutabgenommen und ein gentest durchgeführt und zu 90% geht es wohl hierbei um ein ANDROGENES SYNDROM.

Nun habe ich mit meiner Frauenärztin gesprochen, da wir einen extremen Kinderwunsch haben.... Und sie will mir anfang april ein medikament aufschreiben, welches den Eisprung herbei führt und man genau weiß wann er sei. Also praktisch die fruchtbaren Tage.

Hat jemand von euch schwangeren erfahrung damit oder kann mir weiter helfen?

Beitrag von babys0609 14.03.11 - 16:00 Uhr

Ja ich kann dir helfen!
Ich habe das Andogene Syndrom das sehr wie PCO it männlichen Hormonen einhergeht!

Ich wurde aber erfolgreich schon oft SS und bekomme Baby Nr. 3!

Alles Jungs aber egal!

Ich bekam Dexamethason und Clomifen!
Dann Tamokadin zu ES bewirken!
Ausgelöst wurde bei mir nicht sie sprangen zum Glück von alleine!

Ich weiss das im Fortgeschrittenden Kinderwunsch sich viele damit gut auskennen!
Frage einfach mal da nach!

LG Maria

Beitrag von connie36 14.03.11 - 16:00 Uhr

hi
da bist du besser im fortgeschrittenen kiwu aufgehoben, hört sich aber nach dem clomifen an, damit bin ich ss geworden.
lg und alles gute
conny mit yann, 7wochen alt

Beitrag von 1973sonja 14.03.11 - 16:01 Uhr

Hallo,

da kann ich Dich beruhigen!
Ich habe folgendes durchgemacht: Bei mir war die Eizellreifung zu gering, wir wollten ein zweites Kind.
Ich habe zwei Zyklen mit Clomifen behandeln lassen. Damit wird die Eizellreifung gefördert. Beim erten Zyklus tat sich nichts, ich war kurz vor dem Verzweifeln. Wollte sowas mit Medikamenten eigentlich nicht.
Im zweiten Zyklus tat sich was: Plötzlich waren zwei große und ein kleines Einbläschen zu sehen.

ICh habe eine Spritze bekommen, die den Eisprung ausgelöst hat. Man merkt davon überhaupt nichts. Ich hatte keine Nebenwirkungen und kein nichts. Das einzig dumme: Du bekommst vom FA gesagt, wann Du Verkehr haben solltest, sonst wäre alles umsonst. Ist nicht jedermanns bzw. jederfraus Sache.

Fazit bei mir: Es hat geklappt. wir werden im August Eltern von Zwillingen.

Meine Erfahrung damit war also positiv. Man muß sich natürlich bewußt sein, daß man in gewisser Weise in den Körper eingreift, aber was soll man tun wenn es anders nicht klappen will...

Alles Gute!

LG Sonja