Habe eine 7,7 cm große Zyste an Eierstock

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schand3 14.03.11 - 16:31 Uhr

Hallo, habe mir im September 2010 die Mirena legen lassen, damals war auf Ultraschall alles ok. Jetzt bei der Vorsorge fand man diese riesige Zyste. Die Ärztin meinte, es könnte wieder die Endometriose sein. Die andere Ärztin, die heute vom Urlaub zurück kam, meinte, könnte auch ein Corpus Lutium sein, ich könnte es mit zusätzlich einer Pille versuchen, falls es Endo wäre, würde es vielleicht weg gehen. Hatte jemand schon mal so was ähnliches? Habt ihr das ohne OP echt weggekriegt?
Gruß Andrea

Beitrag von moehre83 14.03.11 - 18:24 Uhr

ich müsste zwar erst googeln was das alles bedeutet..
aber ich hatte eine zyste, ebenfalls am eierstock die in etwa 7,5 cm im durchmesser war.
habs ohne op wegbekommen, nur mit hormontherapie.

Beitrag von curlysue1 14.03.11 - 20:19 Uhr

Ich hatte eine mit 5 cm Durchmesser, sie ist dann geplatzt, danach hat sie sich wieder gefüllt und ist mit dem nächsten Zyklus abgeblutet.

Beitrag von danja1983 14.03.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

nein habe meine nie so wegbekommen. Habe auch Endo.
Aber meine waren auch entzündet, alle Beide, das waren Schmerzen.
Die erste wurde mir im Mai #kratz 2007 entfernt, die zweite wuchs dann 2 Monate später, musste natürlich auch wieder entfernt werden#aerger
Ich hätte aber sicherlich keine Ruhe bei der Größe abzuwarten.

LG und alles Gute
Dani

Beitrag von darja007 14.03.11 - 21:37 Uhr

Hallo. Es gibt verschiedene Arten von Zysten. Die einen kommen und gehen die anderen Kommen und bleiben wie in meinem Fall. Bei mir war es immer der linke Eierstock. 2004 war es eine Zyste von 9 cm die nach langer Beobachtung mit Bauchspieglung weg gemacht wurde. Die 2. Zyste wurde 2006 entdeckt die dann leider auch bei 8cm weg op wurde. Diesmal mir Bauchschnitt damit auch nix zurückbleibt und weiter wechst. Ruhe hatte ich dann bis Oktober 2010....dann war schluss. Mein Fa hat mir dann den gesammten Eierstock entfernt da diese Art von Zysten immer wieder gerne zurück kommen. Naja nun lebe ich mit 1 gesundem Eierstock und ich hoffe das es die nächsten Jahre so bleibt da ich mit 32 Jahren aber doch noch diese Hormone brauche. Zum glück ist mein Kiwu erfüllt :-).
Lg Darja mit Justin,jolina und Kenny....

Beitrag von soulcat1 15.03.11 - 11:47 Uhr

Hallo!! #winke

Ich hatte auch die Mirena und ZACK! 3 Monate später eine pflaumengroße Zyste.

Ich wurde operiert. Vorher ist die Zyste jedoch geplatzt (war nichts wildes - bin 14 Tage vor der OP geflogen, da muss es passiert sein), die wollten trotzdem nochmal reingucken und ehrlich? Ich hätte das lieber gelassen… #heul

Aua, hatte ich Probleme danach.

Nicht nur die saufiesen wochenlangen Bauchschmerzen danach – der Bauchnabel wollte nicht heilen. Und der zieht jetzt garnicht mehr schön aus - ist ja eine dicke Narbe dran #schmoll

Warte ab und lass nur im Notfall operieren.

Und kleiner Tipp: Mirena raus! Seitdem habe ich keine Probleme mehr…

Liebe Grüße

Petra & Joelina 7 :-p

Beitrag von krilu3009 15.03.11 - 13:08 Uhr

JA!
Meine Zyste war 9cm gross.... ichhabe sie auch gemerkt, aber es war nicht schlimm.... mein Arzt sagte, solange sie keine Probleme macht und nach 1-2 Zyklen zurück gebildet wird... gehts ohne Op!
Ich habe keine Pille genommen... nach dem Eisprung war ich wieder beim Dok.... kleiner... nach der Blutung... weg!
Viel Glück, alles Liebe!

Beitrag von waldmarie 16.03.11 - 11:20 Uhr

Willkommen im Club, seit fast 2 Jahren habe ich eine Mirena einliegen und ab dem nächsten Zyklus auch immer eine Zyste.
Jetzt habe ich 3 Monate die Pille genommen, schön und gut und keine Zyste gehabt. Das kann ja aber kein Dauerzustand sein. Ich lasse mir die Mirena demnächst entfernen, und dann hoffe ich, das die Zysten auch wegbleiben.
Ich habe jetzt schon soviel gehört, die Mirena + Zyste haben. Das kann kein Zufall sein oder ?