Zur Hochzeit gehen? sorry lang

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von tatlesina 14.03.11 - 16:51 Uhr

Hallo leute,
ich stecke in einem Dilema...

Um das Problem zu erklären muss ich erstmal ausholen:
Ich habe im letzten Sommer geheiratet und alle Cousinen etc. eingeladen außer meine Tante, weil ich mit der Streit hatte und immer noch habe ( kann ich auch erklären wenn Bedarf ist).
Auf jeden Fall sagte dann ihr Sohn ab, weil ich seine Mutter ja so schlecht behandelt habe. Na ok, von mir aus. Wenigstens gab er Bescheid.

Ich schrieb dann extra nochmal seiner Schwester ob Sie denn kommt und sie sagte mir, dass sie mit Freund und Kind auf jeden Fall kommt.
Ich muss dazu sagen, dass sie ihr Kind am 18.5. bekommen hat und meine Hochzeit am 19.6. war. Hätte sie gesagt dass es ihr zu viel wird und sie nicht kommt hätte ich das ja verstanden...aber nix da...kein Piepser und ans Telefon ging sie nicht.
Es kam auch keine Karte danach oder eine Geschenk oder wenigstens eine Entschuldigung.

Ich habe sie dann auch nicht mehr angerufen, war mir dann auch zu blöd.

Ich sah sie im August bei der Hochzeit meiner Mutter wieder. Und...selbst als ich sie darauf ansprach und sagte dass ich sehr enttäuscht war, dass sie sich nicht mal gemeldet hat, hat sie sich nicht entschuldigt.

Das hat mich sehr traurig gemacht.
Nun habe ich erfahren, dass sie mich (und meinem Mann?...hab die Einladung nicht) einladen wird zu ihrer Hochzeit.
Ich weiß nicht ob ich hingehen soll, zumal es auch in Wetzlar ist und somit ziemlich weit entfernt.

Außerdem wird mein Mann ausrasten wenn wir die Einladung bekommen und nicht wollen dass ich hingehe.
Für ihn sind Menschen, die sich so verhalten gestorben (liegt an seiner Kindheit), aber ich weiß es nicht...soll ich hingehen oder nicht??? Weiß nicht mal ob ich will...???

Außerdem ist es ca. 1 Monat vor meiner Abschlussprüfung...

Ach verdammt...ich weiß es nicht.


Habt ihr ein paar Denkanstöße für mich?

Danke

Beitrag von arienne41 14.03.11 - 18:31 Uhr

Hallo

Da du ja noch gar keine Einladung hast mußt du dir ja auch keinen Kopf machen.

Wem hat sie denn gesagt das sie euch einlädt. Vielleicht sagte sie es nur um Fragen aus dem Weg zu gehen.

Ich würde nicht gehen weil
1. Wie sie sich verhalten hat
2. Scheint ihr ja keinen Kontakt zu haben

Beitrag von tatlesina 14.03.11 - 18:49 Uhr

Ich bekomme auf jeden Fall eine Einladung. Das weiß ich 100%.

Ich warte erstmal ab ob mein Mann auch eingeldaen wird. Wenn nicht fällt es für mich auf jeden Fall aus.

Deshalb bin ich auch nicht zur Hochzeit von meiner Tante gegangen und habe deswegen mit ihr Streit.
Wer meinen Mann nicht einlädt brauch nicht auf mich zu zählen.

Naja da bin ich mal gespannt.

Beitrag von lumidi 15.03.11 - 09:01 Uhr

Ihr seid verheiratet und du wirst ohne deinen Mann eingeladen?

Also ohne meinen Mann würde ich auch nicht gehen. Aber wenn ihr beide eingeladen seid, dann würde ich hingehen.

Beitrag von lumidi 15.03.11 - 08:59 Uhr

Hallo,

wenn sie euch doch zur Hochzeit einlädt, dann kamen sie ja damals zu eurer Hochzeit nicht wegen dem Streit mit der Tante, sondern wegen dem Kind. So würde ich es mir jedenfalls erklären.

Klar, ist es blöd, dass sie noch nicht mal Bescheid gesagt haben, aber jetzt noch enttäuscht zu sein ist doch auch blöd. Hat sie denn gesagt, warum die nicht kamen als du sie darauf angesprochen hast?

Also ich würd zur Hochzeit fahren. Ihr seid doch nicht mehr im Kindergarten. Sorry, wenn es für dich hart klingt. Aber dein Mann und du, ihr stellt euch echt an.

LG

Lumidi

Beitrag von tatlesina 15.03.11 - 09:03 Uhr

Naja ich werde erst mal warten ob mein Mann auch eingeladen wird.
Wenn nicht fällt es definitiv flach, ist ja klar.

Als ich sie darauf ansprach meinte sie wegen dem Kind, ist ja auch vollkommen in Ordnung und ich sehe das vollkommen ein, aber mich hat enttäuscht, dass sie sich nicht mal entschuldigt hat.
Gibt es denn keinen Anstand und keine Werte mehr?

Beitrag von lumidi 15.03.11 - 09:11 Uhr

Nimm dir das nicht so zu Herzen. Würde es dir besser gehen, wenn sie sich jetzt dafür entschuldigt. Sie hat dir erklärt warum es nicht geklappt hat. Und glaub mir, in den ersten zwei Monaten nach der Geburt habe ich auch vieles gemacht oder gesagt, dass mir jetzt Leid tut, aber das verstehe ich erst jetzt und mich jetzt noch dafür zu entschuldigen?! Ich weiß nicht. Ich persönlich bin nicht so nachtragend und durch eine Entschuldigung fühle ich mich dann auch nicht besser.

Warte wirklich erstmal ab, ob ihr zusammen eingeladen seid. Wenn dein Mann nicht eingeladen ist, dann würde ich auch nicht hingehen und auch gar keinen Kontakt mehr haben wollen.

Meine Eltern haben auch kein gutes Verhältnis zu der Frau von meinem Onkel (Bruder meiner Mama) und trotzdem werden die ZUSAMMEN eingeladen. Man (also die Frau und meine Eltern) ignoriert sich dann eben.

Beitrag von tatlesina 15.03.11 - 09:26 Uhr

ja, ich werde erst mal abwarten, na dann ich bin gespannt

Beitrag von meandco 15.03.11 - 08:59 Uhr

ich würd es mir sparen #cool

lg
me

Beitrag von gslehrerin 18.03.11 - 01:02 Uhr

Ich würde nicht hingehen, im Gegenzug aber ordnungsgemäß und "fristgerecht" absagen.

LG
Susanne

Beitrag von tatlesina 18.03.11 - 09:26 Uhr

So, also wir würden zusammen eingeladen.
Jetzt muss ich bloß den richtigen Zeitpunkt finden meinen Mann zu fragen.
Irgendwie würde ich gern hingehen, nicht unbedingt wegen meiner Cousine sondern um mich mal wieder richtig hübsch zu machen und um zu zeigen, dass wir anders sind und Anstand besitzen. Ach keine Ahnung

Beitrag von tatlesina 18.03.11 - 16:14 Uhr

habe meinen mann heut gefragt, er kommst auf keinen Fall mit, er will mit denen nichts zu tun haben.
Er hat gesagt ich kann gehen, aber da hab da jetzt auch ein komisches Gefühl...ich hab echt keine ahnung was ich machen soll.