Muss man sich mit 30 so benehmen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von dreißig 14.03.11 - 18:24 Uhr

Hallo

ich bin vor ein paar Wochen 30 geworden und nun bekomme ich immer öfter gesagt bzw die Frage gestellt ob ich nicht endlich was an meinem Leben ändern will.

Ich bin verheiratet und wir haben 2 Kinder. Aber darauf zielten die Fragen nicht ab, sondern darauf (und ich finde das sowas von banal) das ich z Bsp nicht rauche. Ich trinke keinen Alkohol und ich trinke auch keinen Kaffee.

Damit ernte ich schon immer Kopfschütteln und werde als spießig hingestellt oder manchmal sogar als militant #schock

Ja, ich lehne diese Dinge ab, aber verlange das nicht von Anderen.
Mein Mann sagt ab und an das ich ja völlig lasterfrei wäre.... manchmal hab ich das gefühl er würde sich "besser" fühlen wenn ich wenigstens eines davon "machen" würde.

Ich fühle mich nicht wie 30, seh auch nicht so aus und hab immer noch das Gefühl manchmal ein Teenager zu sein.

Ich finde man sollte nicht über diese Dinge definiert werden (ist Rauchen, Alkohol und Kaffee so erwachsen???? )

Ich renne auch nicht ständig zum Friseur oder zum Nagelstudio oder hechte nach der neuesten Mode..... muss ich das denn? gehört das zum "älter werden" dazu? Kann ich mir gar nicht vorstellen?

Muss ich Handtaschen haben? Und Highheels? und Tausende Schmuckstücke?

Wie seht ihr das? Ich werd mich nicht ändern, da ich mich sonst verstellen muss und schauspielern...... so bin ich eben nicht.

Fragende Grüße

dreißig......

Beitrag von marina74 14.03.11 - 18:33 Uhr

Konter doch zurück: "Habe mir vorgenommen mit 60 mit dem Rauchen anzufangen!"

Weißt was ich glaub? Diese Sprüche kommen doch von Leuten, die knapp über 30 sind und sich selbst Sorgen machen, dass sie jetzt langsam mal langsamer treten müssen, wenn sie nicht an Brustkrebs erkranken wollen o. ähnlichem.
Die Damen bekommen Falten von ihrem Lebensstil und bestimmt wünscht sich die eine oder andere, sie hätte sich diese oder jene Partynacht gespart oder sich nicht so oft der prallen Sonne ausgesetzt.

Die meisten Leute nehmen sich vor, mit so um die 30 spätestens mit Rauchen aufzuhören (wer das nicht zugibt, lügt)...
Und du Glückspilz hast es nie so übertrieben, dass du mit etwas kürzer treten müsstest!
Die haben ein schlechtes Gewissen sich selbst gegenüber und verteidigen ungefragt ihren "Lebemann"-Stil (wie sie es sich schönreden), indem sie dich angreifen.

Mach dir das mal klar und es wird dich weniger jucken.

Beitrag von ciocia 14.03.11 - 19:19 Uhr

Du meinst wohl "Lungenkrebs"?

Beitrag von marina74 14.03.11 - 20:02 Uhr

Dies oder Prostata... die Liste ist ja endlos...

Beitrag von ayshe 14.03.11 - 18:36 Uhr

#rofl

Quatsch, alles Quatsch, belib wie du bist und fertig.

Ich habe keine Ahnung, warum du Kaffee ablehnst, aber es gibt genug Leute, die keinen mögen oder vertragen. Alles andere muß ja auch nicht sein. Und ein militanter Gegner scheinst du nicht zu sein, der den ganzen versucht, andere zu bekehren ;-)


##
Ich renne auch nicht ständig zum Friseur oder zum Nagelstudio oder hechte nach der neuesten Mode..... muss ich das denn? gehört das zum "älter werden" dazu? Kann ich mir gar nicht vorstellen?

Muss ich Handtaschen haben? Und Highheels? und Tausende Schmuckstücke?
##
Ich bin noch viel älter als du.
Und ich brauche das alles auch nicht.
Friseur muß natürlich schon ab und sein, geht nicht anders, aber im Nagelstudio war ich nie, wüßte auch nicht wozu und Handtaschen nehme ich nur, wenn ich festlich unterwegs bin oder es so warm ist, daß ich absolut keine Jacke mitnehmen will oder kann.
Schmuck ist vllt so eine Sache, einige Silberstücke haben sich angesammelt.



Aber es gibt wirklich Leute, die meinen, man müßte ab Alter X die Kittelschürze tragen
http://ecx.images-amazon.com/images/I/41VzuiSHeYL.jpg

#rofl


Mach weiter wie bisher, ich hatte nie Probleme damit :-)

Beitrag von aussiegirl600 14.03.11 - 18:47 Uhr

Was ist das denn für ein Unsinn?

Ok, ich trinke (aber sehr wenig) und ich trinke auch gern mal Kaffee. Aber dieses "Ich lebe unter der Woche von Kaffee und am Wochenende von Alk"- Verhalten, das ich allzu oft mitkriege find ich albern. Egal wie alt man ist, man muss doch nicht Raubbau mit seinem Körper betreiben.

In meinem engen Freundeskreis wird null geraucht, wenig getrunken und Kaffee mögen viele nicht. Wir sind Anfang/Mitte 20, also beste Feier-Zeit. Meine Freunde haben kein Problem damit wenn ich Alkohol trinke und passen auch auf mich auf wenn ich ausnahmsweise mal zu viel hatte, aber es wird einfach nicht ermutigt. Ich finde das gut.

Beitrag von ippilala 14.03.11 - 19:26 Uhr

Nö, muss man nicht.

Antworte doch frech und sage, dass du nicht auch so verbraucht ausehen willst, wie die fragende Person.

Ehrlichgesagt finde ich es komisch, wenn sich Leute Ü30 noch die Kante geben und jedes Wochenende trinken. Sowas kann man als Teenie machen, aber nicht unbedingt mit 30 und Familie.

Beitrag von labern lassen 14.03.11 - 19:26 Uhr

==Ich renne auch nicht ständig zum Friseur oder zum Nagelstudio oder hechte nach der neuesten Mode..... muss ich das denn? gehört das zum "älter werden" dazu? Kann ich mir gar nicht vorstellen?

Muss ich Handtaschen haben? Und Highheels? und Tausende Schmuckstücke?==





du, ich bin auch anfang 30, sehe auch nicht so aus und fühle mich auch nicht so ;-)
die o.g. dinge sind auch nicht unbedingt mein fall, waren es aber auch noch nie wirklich.
denke das es nicht vom alter abhängig ist bzw. ich würde sowas wenn dann eher den jüngeren mädels andrücken.

sei bloß froh das du nicht rauchst (ich tu es) und lass dir da nichts einreden. jeder ist so wie er ist und wenn man nicht raucht oder trinkt, dann ist es nunmal so. punkt!
hat doch mit dem alter nichts zu tun #kratz
ist doch die einstellung jedes einzelnen.
komische fragende bekannte hast du #kratz

Beitrag von anyca 14.03.11 - 20:14 Uhr

Hey, ich werde 38, rauche nicht und "hechte nicht nach der neusten Mode" ... Wein trinke ich schon, wundere mich aber über niemanden, der nicht trinkt. Schmuck habe ich nur wenig.

Manches von dem, was Du aufzählst (Rauchen, Nagelstudio, High Heels, viel Schmuck) verbinde ich ehrlich gesagt eher mit Mädels um die 22 als mit Frauen über 30!

Ich kenne allerdings auch eine Frau Mitte 30, die irgendwie noch etwas kindlich wirkt, weil sie im Grunde noch im selben Öko-Schlabberlook rumläuft wie mit 18. Für die wäre z.B. schon jede Spitzenkante an der Unterwäsche "nuttig" und käme für sie nicht in Frage ... kann es sein, daß Du in so eine Kategorie gesteckt wirst?

Beitrag von ramira2000 14.03.11 - 20:33 Uhr

Huhu,

nein, du brauchst dich nicht zu ändern ;)

Ich bin auch 30 Jahre alt, trinke keinen Tropfen Alkohol, keinen Kaffee (ich mag's einfach nicht). Allerdings rauche ich, aber das ist ja egal...

Mein Kleiderschrank besteht aus normalen T-Shirts, Pullovern, Jeanshosen... Ich besitze nicht ein Kleid, ich besitze überhaupt gar keine Schminke und auch nur flache Schuhe.

Eine "Handtasche" hab ich.. für die Arbeit..

Und wie du schon sagst, wenn du so wirst, bist du nicht mehr du selbst! Ich könnte mir nicht vorstellen, morgen mit Highheels zur Arbeit zu gehen, oder mich zu schminken. Ich würde mich einfach unwohl fühlen.

Bleib so wie du bist! Wenn du mit dir zufrieden bist, ist alles in Ordnung.
(Ich wrede auch oft gefragt, warum ich mich nicht mal schminke, oder mal nen Rock anziehe.. Ne mag ich nicht, also lass ich es..)

LG Nina, die nur Schmuck von ihrer Konfirmation besitzt.. irgendwo.. vergraben...

Beitrag von frischerduft 14.03.11 - 21:02 Uhr

Hallo,

erst mal: Herzlichen Glückwunsch - und das meine ich ehrlich.
Ich persönlich kenne keinen Dreißigjährigen, der nicht eines von den von dir beschriebenen Lastern hat, oft sogar alle zusammen.
Du hingegen lebst sehr gesund und es fehlt dir nichts. Im Gegenteil, dir scheint es sehr gut zu gehen.

Also, ignoriere die Deppen, die dir irgendwas einreden wollen.
M. E. soll damit nur das eigene schlechte Gewissen bez. des Lebensstils kaschiert werden.

Und das du keine Modepüppchen bist, sollte deinen richtigen Freunden wirklich schnurz sein. Denn die sollten ja wohl an deiner Person interessiert sein und dich nicht daran messen, wie hipp und modern du dich kleidest bzw. wieviel Alkohol du auf diversen Festen ihrer Meinung nach zu dir nehmen solltest.

Bleib so wie du bist.

Ich kenne mich etwas in der Materie aus, da mein Mann auch keinen Tropfen Alkohol anrührt (und nicht raucht).
Du glaubst nicht, wie oft er sich schon rechtfertigen musst, weil es offenbar heute zum guten Ton gehört, bei jeder Zusammenkunft mind. Bier, Sekt etc. zu trinken.

alles Liebe

Nici

Beitrag von engel1675 14.03.11 - 22:06 Uhr

Hi Du!

Ich find Dich süß! Kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich werde bald 36 und fühle mich auch noch so jung. Ich rauche auch nicht und Alkohol und Kaffee gehören auch nicht gerade zu meinen Freunden (vielleicht mal ein Baileys 1x im Jahr und evtl. nen Latte Macchiato). Ich bin auch keine, die Handtaschen oder Highheels und sammelt. Und mit Schmuck kann ich auch nix anfangen. Ich mag coole Klamotten wie Turnschuhe, ne Jeans und nen cooles Shirt. Ich steh auch voll auf neue Musik. Am liebsten RnB und HipHop und so (Lieblingssender Planet Radio), sing und tanz rum. Wenn ich mir andere Frauen in meinem Alter anschaue, dann find ich die immer so "erwachsen" und ich komm mir vor wie ein Kind. Aber ich möchte gar nicht so erwachsen sein. Ich bin gerne so wie ich bin. Ich albere auch gern rum und muss net immer so ernst sein.

Bleib wie Du bist. Das ist völlig in Ordnung.

Ganz liebe Grüße

Nadin

Beitrag von kanische 14.03.11 - 22:16 Uhr

Was bin ich denn dann? Ich bin gerade mal 24 rauche nicht und trinke kein Kaffee, Alkohol vielleicht 1 x im Monat wenn es hoch kommt! Ich habe keine Highheels, nicht so viele Schuhe. Ich trage nicht die neueste Mode, nichts altmodisches, aber auch nicht super trendig! Ich würde mich nie verbiegen lassen nur weil es andere so wollen. Mein einiziges Laster ist meine Cola! Da bestehe ich drauf, sonst werde ich zum Tier #schein

LG

Beitrag von mindgames 15.03.11 - 07:06 Uhr

Interessantes Thema. Und warum in grau? Wuerde jemanden wie Dich gerne mal kennenlernen :-D

Ich habe noch nie Drogen probiert, nie geraucht und selten Alkohol getrunken (seit 4 Jahren gar nicht mehr in Beruehrung damit gekommen). Trinke nie Cola, Sprite und alles andere mit Kohlensaeure, doch ich mag #tasse und bin suechtig nach Schokolade.

Auf meine Kleidung achte ich eher (stehe auf modisch bequem), aber weniger auf die Frisur, und Mani-/Pedikuere gibt's nicht. Seit ich Kinder habe, kaufe ich mehr fuer sie als fuer mich.

Geh Deinen Weg und lass Dich nicht beirren.

LG Mindgames

Beitrag von paula179 15.03.11 - 10:08 Uhr

Der Text könnte von mir sein!

Wenn mich jemand fragt, ob ich rauche, dann antworte ich meistens: "Nein, noch nicht"!
Aber die meisten Leute finden das gut, dass ich nicht rauche. Ich kann das garnicht verstehen, dass das jemand nicht gut findet.

Alkohol trinke ich ab und an, aber nicht so viel, weil ich weiß, dass es mir dann am nächsten Tag nicht gut geht.
Kaffe habe ich noch nie getrunken und werde ich wahrscheinlich auch nicht. Ich trinke immer heiße Schokolade : ), hmm, lecker!!!

Bleib so wie Du bist und lass Dich nicht dumm anquatschen!!!

Das Erwachsen werden oder sein definiert sich ganz bestimmt nicht über solche Sachen!!!

LG paula

Beitrag von lagefrau78 15.03.11 - 10:24 Uhr

Hallo!

Im Prinzip ist schon alles gesagt, glaube ich. Bleib so, wie Du bist! Wenn Dir Kaffee und Alk nicht schmecken und Dich Schuhe und Handtaschen nicht interessieren - so what? Ich finde es völlig daneben, dass man sich über derartige Äußerlichkeiten definieren lassen muss.

Ich selbst bin 32, trinke in normalen Mengen Alkohol (momentan nicht, weil ich schwanger bin) und gebe offen zu, dass ich ohne Kaffee nicht sein kann. Aber das ist meine Sache. Das mache ich, weil es mir schmeckt, und nicht weil ich soooo erwachsen bin.
Für Schuhe und Handtaschen interessiere ich mich sehr am Rande, da gibt es nun wirklich Sinnvolleres und Interessanteres, wofür man sein Geld ausgeben kann. Auch im Nagelstudio war ich in meinem ganzen Leben noch nicht. Noch nie hat mir jemand gesagt, ich sei nicht erwachsen genug!

Was ich bedenklich finde, ist, dass man sich für bestimmte Ernährungsweisen rechtfertigen muss. Alkohol z.B. ist schon so selbstverständlich, dass man nicht ohne Erklärung bei Feierlichkeiten darauf verzichten kann. Wenn man nicht trinkt, wird man gefragt, ob man krank, schwanger, sonstwas ist. Einfach nur nichts trinken ist keine Option und das finde ich befremdlich.
Ähnlich ist es mit Fleisch. Ich selbst bin Vegetarier und muss mich laufend rechtfertigen. Meine Eltern haben auch lange Zeit geglaubt, wenn ich dann mal erwachsen bin, ist die Phase vorbei. #kratz Inzwischen haben sie es akzeptiert.

In diesem Sinne - bleib so, wie Du bist!
Viele Grüße!

Beitrag von eilynne 15.03.11 - 10:28 Uhr

*schmunzel*

Hallo Dreissig,

irgendwie könnte dein Text auch von mir sein.
Allerdings bin ich im November 40 geworden.
Keine Kinder, nicht verheiratet. Rauche nicht, trinke ganz gern mal einen Wein oder eine Caipirinha, vertrag allerdings nicht viel :) von daher kommt es auch nicht oft vor.
Kaffee geht garnicht, es sei denn ich möchte Magenkrämpfe.
Keine Highheels, keine Handtaschensammlung, noch nie im Nagelstudio gewesen.
Und meine 40 Jahre nimmt mir auch kein Mensch ab.
Nun hab ich mich auch noch im Fitnessstudio angemeldet und die ersten negativen Stimmen werden laut.

Willst du denn keine Kinder mehr? Nicht heiraten? In deeeem Alter noch ins Fitnessstudio?

Ich lach mich kaputt :)

Leb du dein Leben so wie du magst. Und bleib dir treu.
Und zu den netten Herrschaften...
Lass sie reden :)

Liebe Grüße
Eilynne

Beitrag von kati24la 15.03.11 - 10:41 Uhr

Hallo!

Das du kein Kaffe und Alk. trinkst und nicht rauchst ist o.k. und hat, wie schon viele hier geschrieben haben, nix mit dem alter zu tun,

ABER

bitte was hat Nagelstudio, Highheels, Schminke, Frisör mit dem alter zu tun?

Das sind doch nicht Dinge, die ab einem bestimmten alter "verboten" sind. Das find ich ja mal Mega übertrieben.
Sicherlich sieht eine Frau, die übertrieben lange Nägel hat, übertrieben geschminkt ist oder auf Jung getrimmt ist, ab einem bestimmten alter, albern aus, aber solange es in Maßen läuft, ist das nicht schlimm.

Ich gehöre zu der Gattung Frau, die bald 30 wird, 2 Kinder hat und nicht ungeschminkt den Müll rausbringt. Habe künstliche Nägel und bin regelmäßig alle 6-8 Wochen beim Frisör. Gehe schon nach der Mode, aber nicht übertrieben.
Ich fühle mich nicht anders für mich ist das gepflegt!
Da hat jeder seine eigene Meinung dazu. Ich trinke Kaffee, Rauche und trinke auch gerne mal Alkohol. Es passiert auch mal, das ich einen über den Durst trinke, wobei das Ausnahmen sind und ca. 2 mal im Jahr vorkommen.

LG Kati

Beitrag von borstie2000 15.03.11 - 10:48 Uhr

Interessanter Beitrag !

Hab grad mal überlegt wie ich so war mit 30 - ist schon ne Weile her.

Ja, ich hab geraucht, öfters mal was getrunken, High Heels hatte ich jede Menge und Handtaschen auch und war jedes WE in so ner dämlichen In-Kneipe in München (Namen sag ich jetzt nicht - ist peinlich:-p) mit lauter extrem-unentspanntenen Leuten. Ach ja ins SOLARIUM bin ich auch gegangen #klatsch

Ziemlich bescheuert - das meine ich ziemlich ehrlich !!
Könnte ich die Zeit zurückdrehen, würde ich vieles anders machen, v.a. meiner Gesundheit zuliebe.

Und jetzt? Bin ich 39 - ich rauche nicht mehr, ich trinke nicht mehr (bin allerdings schwanger), High Heels trage ich schon hin und wieder und Handtasche hab ich nur noch ein. Groß muss die halt sein bei meinem ganzen Kram ( viele Kugelschreiber, Timeplaner, Fressalien, Taschentücher).

Eines hab ich aber gemacht - und da bin ich stolz auf mich: ich habe andere immer "leben lassen". Ich hatte zu dieser Zeit einige Freundinnen, die so waren wie Du - mit denen hab ich mich am bestens verstanden. Die waren nämlich so unzickig !!

Bleib wie Du bist und liebe Grüße#winke

Borstie

Beitrag von pcp 15.03.11 - 11:00 Uhr

Was mir an Deiner Stelle mehr Kopfzerbrechen machen würde ist, daß Du anscheinend in einem Umfeld lebst daß Dich nicht so annehmen will wie Du bist.

Wie erklärst Du Dir das? Denn so wie Du Dich beschreibst tanzt Du gesellschaftlich ja nicht unbedingt aus der Reihe, Menschen sind eben unterschiedlich.

lg

Beitrag von sunny42 15.03.11 - 11:48 Uhr

Ist es denn nicht auch ein Laster auf die Meinungen anderer Menschen
so viel zu geben das man darüber nachdenkt ob man es "besser"
machen sollte?

Und ist es nicht auch ein Laster sich Zuspruch für das eigene Verhalten holen zu wollen?

Jeder benimmt sich mit 20, 30, 40, 50, 60 .... so wie er er es für richtig hält.

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von chili-pepper 15.03.11 - 12:58 Uhr

Ich werde 36, rauche nicht mehr, trinke Kaffee, ab und an Alkohol, trage keine High-Heels, schminke mich nur mäßig und liebe meine Doc´s.
Habe sogar in ihnen geheiratet, was böse Kommentare zu Folge hatte.
Na und?
Ich kaufe Bio-Qualität, bin tätowiert, mit einem Langhaarigen verheiratet und lehne Kunststoff soweit wie möglich, ab.
Mein Lebensinhalt ist nicht das putzen sondern meine Familie.
Mein Sohn darf seine Freundin über Nacht hier haben und ich spreche ganz offen mit ihnen über alles wichtige und sie mit mir/uns auch,

Ich falle komplett aus dem gut bürgerlichen Bild.
Na und?
Wer ist glücklich darüber, wenn ich mich dem Standart anpasse?

Keine Sau!

Daher, mach doch wie Du willst.
Mach ich auch und fühle mich gut dabei.

#blume

Beitrag von summersunny280 15.03.11 - 17:08 Uhr

An dieser Stelle möchte ich mich nun auch outen ;-)
ich werd 25 und tu das alles auch nicht bis auf das dass ich morgens meine Tasse Kaffee brauche .
Ansonsten lebe ich so wie du !
Und ich bin vollkommen zufrieden damit .
Das einzigste Laster das ich habe ist Schokolade #verliebt


Mein Mann fragt mich auch desöfteren wie ich soooooo leben könnte

Beitrag von tapsie70329 18.03.11 - 12:43 Uhr

ach herlich ,

also ich bin schon ganze 33! Jahre ALT und Mama von 2 Jungs 14 & 11 Jahre und bekomme im Juni eine Tochter..

Ich mag Schuhe kaufen überhaupt nicht ,Glitzersachen ist nicht meine welt und Handtaschen bin ich momentan an Wickeltaschen interessiert#rofl ansonsten eher an Rucksäcken ,
Kaffe ist bähhhhh
Rauchen ist bähhh und Dumm und kostet viel geld

bei uns im Freundeskreis haben früher alle am We ordentlich Alk getrunken und nun wo se alle älter werden ist das nicht mehr so cool, das halbe WE verkartert im Bett zu liegen sondern eher nochmal was unternehmen zu können ohne dröhnung im Kopf ;)

Viele Jahre habe ich mich gefragt wann ich denn endlich das Gefühl habe "erwachsen" zu sein ...die letzten Jahre bin ich total gerne auf Konzerte oder Festival gegangen (Jungs waren dann bei Papa ) weil ich als die Kids noch kleiner waren nur daheim war und meine Mutter meinte nach meiner Trennung mir mal nahe zu legen das ich doch endlich erwachsen werden soll und nicht so "Spätpubertierend" auf Metalkonzerte rennen soll.ICH bin aber die ,die in der Familie alles am laufen hät-Finanziell- sowie sich um alle kümmert und pflegt oder die zu rate gezogen wird #kratz

ich bin froh mit mir so wie ich bin und das ist das wichtigste ...ALter hin oder her
..oder wie mein Partner so schön sagt "Alter ist eine Zahl im Perso und sagt überhaupt nichts über die Qualitäten als Mensch aus "!!!!!!!!!!!!!!

in diesem Sinne

mach es so wie es für dich am Besten ist

LG Steffi & Emma (Et Juni)