Fussballverein: Ab wann sinnvoll?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schwarzesetwas 14.03.11 - 19:15 Uhr

Juhuuu... Wir haben nun endlich den 4. Geburtstag gefeiert. :-)

Bislang besuchen wir meist 2mal die Woche Kinderturnen, sind auch sonst viel sportlich unterwegs, also regelmäßig radfahren, Spielplatz, Schwimmen.

Nun frag ich mich: Ist es in dem Alter schon sinnvoll oder lieber doch noch abwarten?

Gut, er spielt gern Fussball, auch sonst ist er gut unterwegs und hat Ausdauer usw.
Er ist gut entwickelt in der Richtung.

Allerdings mache ich mir Sorgen, wegen der Ansprüche, die dort vielleicht an ihn gestellt werden.

Lieber warten oder doch schon den Sommer 2011 im Verein mitnehmen?

Wie sind eure Erfahrungen?

Danke und lg
SE

Beitrag von mamavonyannick 14.03.11 - 19:35 Uhr

Hallo,

mein Sohn wird im Augsut 5 und ist seit Beginn 2011 in einem Fussballverein angemeldet. Er hat 2x die Woche Training und ist kaum zu bremsen. Er ist momentan der jüngste (die ältesten kommen dieses Jahr zur schule), hat aber keinerlei Probleme bei der Umsetzung. Im Spiel ist er noch etwas zurückhaltend, wenn aLLE mitspielen, da er Respekt vor den "Großen" hat, spielen aber nur die 4 bis 5 jährigen, dann hat er keine Probleme.
Hinzu kommt, dass in dem Fußballverein, die meisten Jungs aus seinem Kindergarten spielen, dass ist natürlich leichter, als mit völlig fremden Kindern. Aber er liebt einfach Fußball;-)

vg, m.

Beitrag von tath 14.03.11 - 21:02 Uhr

Hallo

Also bei uns im Verein können sie so mit 3 Jahren anfangen.

Mein Großer hat mit 5 Jahren angefangen und meinen Jüngsten haben wir mit 3 Jahren angemeldet, aber er spielt lieber zu Hause oder im Garten.

Bei vielen Vereinen können die Kinder auch erst ein paar Mal Probetraining mitmachen, so sieht man am Besten, ob es ihnen Spaß macht oder nicht.

LG Tanja

Beitrag von meli35 14.03.11 - 19:36 Uhr

hallöchen,
meine 2 sind jetzt seit sie 4 einhalb jahre alt sind beim Fußball.
Wir haben ca.5 mal mittrainiert ohne angemeldet zu sein und das Training ist sehr kindgerecht,wird alles sehr spielerisch gemacht und wir haben super Trainer.Ansprüche werden da an die KInder noch nicht gestellt,ausser von den Eltern .-)
Lass Ihn doch erst mal rein schnuppern,das finde ich am sinnvollsten.

Lg meli

Beitrag von schwarzesetwas 14.03.11 - 19:46 Uhr

Erstmal schauen: Sowieso.
Ich hab ja keine Ahnung, wie er sich da fühlt, von daher...

Aber mein Kind ist (leider) ein Perfektionist und meidet gern Misserfolge bzw. wartet sooo lange, bis es perfekt ist.

Perfektionismus ist gut, aber Üben ist nunmal ein Muss.

Beitrag von zaubertroll1972 14.03.11 - 19:46 Uhr

Hallo,

zwischen 4 und 5 anzufangen ist gut. Die Kleinen trainieren meist nur einmal die Woche und alles läuft eher spielerisch ab.
Wenn die Kinder schon größer ( zwischen 6 und 7 )sind ist es schwieriger da die anderen dann einfach schon weiter sind und es für die Neuen schwer ist da reinzukommen ....es sei denn man ist ein Talent :-)
Wir haben`s mit unserem Sohn auch früh versucht aber da war er auch noch nicht soweit. Er wollte nicht und wir haben`s dann auch gelassen. Mit 6 haben wir`s dann nochmal versucht. Es war schon schwierig, die Kinder waren echt schon viel weiter. Unser Sohn ist dann einfach so mitgelaufen und wir wollten ihn schon abmelden aber dann hat er doch die Kurve bekommen und mittlerweile ist er gut dabei. Er spielt jetzt fast 2 Jahre.

LG Z.

Beitrag von curlysue1 14.03.11 - 20:13 Uhr

Mein Sohn hat mit fast 5 angefangen und die Tochter mit 3 .

LG

Beitrag von jolinar01 14.03.11 - 20:33 Uhr

hallo.

kannst ihn ruhig anmelden.ist eine ganz tolle erfahrung für die kleinen.tom geht seid seinem 5.lebensjahr zum fußball und er ist überglücklich.leider endet es nun mit dem ende der kita zeit,aber wir werden ihn in die höhere stufe anmelden.

lg

Beitrag von schullek 14.03.11 - 20:45 Uhr

hallo,

ich würde das alles vom verein abhängig machen.
in so jungen jahren sollten eigentlich so gut wie keine ansprüche gestellt werden. ziel ist es den spaß am spiel zu fördern, die kinder bei der stange zu halten. alles anmdere ergibt sich nach und nach.
wenn ein verein das nicht bietet, ist er nichts für ein 4jähriges kind. bei uns sind die maßstäbe für mei empfinden manchmal schon recht hoch, allerdings kommt mein 5jähriger damit gut klar.
ich würde deshalb gezielt nach einem verein suchen, der häufig so junge kinder in einer bambinimannschaft hat udn mit ihnen umzugehen weiß.

meiner ist momentan einer von den 2jüngsten, aber mit eifer dabei. die trainer sind toll. auch wenn sie wie gesagt oft etwas sehr hohe maßstäbde setzen, vermitteln sie den spaß, der in dem alter das wichtigste ist.

lg

Beitrag von schwarzesetwas 14.03.11 - 21:00 Uhr

Danke für eure Antworten.

Ich denke, ich werd ihn anmelden.
Wir sind schon beim Turnen in dem Verein, der Fussball ab vier anbietet.
Mehr Beiträge zahlen wir deswegen eh nicht.

Und wenn es blöde für ihn bzw. seine Schwester (2) ist, dann eben später.

Lg
SE

Beitrag von justwoman 14.03.11 - 21:29 Uhr

Wuerd ihn schon im Sommer anmelden.
Wenn er Spass dran hat und glaube nicht,das die mann an die Kids schon so hohe Ansprueche hat.

liebe gruesse
Chris

Beitrag von hongurai 15.03.11 - 08:31 Uhr

unser sohn hat sich letzten sommer mit 4 jahren bereits gewünscht fussball zu spielen. Wir haben auch 4-5 mal geschnuppert, weil wir sicher gehen wollten, dass er das wirklich durchhält und es ihm wirklich spass macht.

er liebt es!!! Er ist der jüngste und auch der kleinste. das stört ihn zwar nicht, aber e muss einiges einstecken - mir blutet das mamaherz, wenn ich sehe, dass er mal von den grossen in der schlange nac hinten geschoben wird oder ihm der ball weggenommen wird. Aber er widersteht mit der zeit den grossen immer mehr...

er hat in den faschingsferien einen fussballcamp mitgemacht (ohne übernachtung) für 5-10 jährige. Er war super happy! Hat sogar eine urkunde als jüngster spieler bekommen!

Hier habe ich gesehen, dass man fussballtraining auf völlig unterschiedliche weise aufziehen und gestalten kann.

Was ich damit sagen will, wenn er fussball spielen möchte - schnuppert mehrmals, guckt euch es genau an, ob es spielerisch ist. Es muss ihm spass machen und darf nicht frustrieren!!!

viel spass!!!