Harry Potter ausgelesen und fühle mich sooooo verlassen ...

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von basu82 14.03.11 - 19:59 Uhr

Hallo und Guten Abend!

Soeben habe ich die letzte Seite des letzten Harry-Potter-Bandes gelesen und bin nun richtig wehmütig. Ich muss dazu sagen, dass ich überhaupt keine Leseratte bin, aber Harry Potter habe ich wirklich total gerne gelesen.
Die Bücher haben mich eine gewisse Zeit begleitet und es war schön, dem Alltag zu entfliehen und in die Welt von Hogwarts und Co einzutauchen...

Bevor ich jetzt eine Lobeshymne auf Joanne K. Rowling verfasse, frage ich Euch: Gibt es noch etwas so Schönes zu lesen?
Was könnt Ihr empfehlen?

Danke für Eure Tips!! Und einen schönen Abend noch#klee

Beitrag von perserkater 14.03.11 - 20:09 Uhr

Ja....sämtliche Bücher von Kerstin Gier! Neben Harry Potter haben mich selten Bücher ans Sofa gefesselt. Wenn du was ähnliches haben möchtest wie Harry Potter empfiehlt sich von ihr die Reihe Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün.

LG

Beitrag von vergeslich 15.03.11 - 20:44 Uhr

Oja, die Reihe ist sehr sehr schön. Schade, das sie nun auch vorbei ist. :-(

Beitrag von rienchen77 14.03.11 - 20:10 Uhr

ich habe mich auch so verloren nach dem letzten Band gefühlt...ich habe lange gesucht und habe lange Zeit nichts mehr anständiges gelesen, es gibt auch nichts mehr was mich so gefesselt hätte...

aber ich habe dann die Mütter Mafia gelesen und fand dann Dan Brown auch ganz gut und ich habe angefangen Der Medicus zu lesen und die nachfolgenden Exemplare von diesen Schriftsteller

Ich habe früher auch nie gelsesn, die Lust aufs lesen kam erst mit den ersten Band von Harry Potter...

Beitrag von danja1983 14.03.11 - 20:16 Uhr

Hallo,


ach Harry Potter, an die Lesezeit kann ich mich auch noch gut zurückerinnern#verliebt
Freund auf Montage, ich mit unserer Großen(damals noch sehr klein) natürlich allein. Sobald sie im Bett war hing ich an den Büchern bis meistens 2#hicks War eine schöne Zeit, naja der Schlaf war etwas kurz.

Also empfehlen könnte ich dir:
- die Biss Reihe
- alle Bücher von Stephen King
- Roth Trilogie von Andrew Taylor
- die Hebammen Reihe von Sabine Ebert
- Hannas Töchter#verliebt, hundertmal gelesen
- Sebastian Fitzek
.......u.s.w.
oder schau doch mal bei Amazon. Ich schaue mir da immer an was ich als nächstes Lesen könnte.

LG
Dani

Beitrag von manavgat 14.03.11 - 20:37 Uhr

Gibt doch jede Menge Kinderbücher.

Da wird schon was dabei sein.

Gruß

Manavgat

Beitrag von schullek 14.03.11 - 22:27 Uhr

warum so herablassend?
ich lee sehr viel udn querbeet durch alle altersklassen udn themen. würde mir nie einfallen andere da zu belächeln.

Beitrag von manavgat 14.03.11 - 22:58 Uhr

Der Plot ist o.k. Die Schreibe ist für Leute, die Leseerfahrung haben, unerträglich. Ich habe allerdings nicht überprüft, ob es an der Übersetzung liegt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von schullek 15.03.11 - 12:51 Uhr

findest du?
ich lese seit ich lesen kann und komme sicherlich auf sehr viel leseerfahrung. durch alle bereiche udn in 2 sprachen. mein lieblingsautor ist und bleibt hemingway. ich habe schon bücher gelesen, die ich wegen der schreibweise weggelegt habt. dieses gehörte definitiv nicht dazu. scheint also tatsächlich geschmackssache zu sein.

Beitrag von sternchen88 15.03.11 - 07:13 Uhr

Also wenn Du die Bücher Deinen Kinder zum lesen gibts dann weiß ich auch nicht ?????ßß

Beitrag von rufinchen 15.03.11 - 15:52 Uhr

An welche Bücher darf man sich denn mit viel Leseerfahrung trauen?
Und welchen Einfluss hat denn Leseerfahrung auf das Lesen?

Würde mich wirklich mal interessieren....

LG
Rufinchen

Beitrag von canadia.und.baby. 14.03.11 - 20:42 Uhr

Oh ja wir haben die auch verschlungen , das letzte Band hatten wir sogar doppelt #schein

Empfehlen :

Biss reihe
Herr der Ringe

Und obwohl etwas schwer hineinzulesen die Robin Cook bücher!

Beitrag von eishaendchen80 14.03.11 - 21:10 Uhr

Kushiel
davon gibt es 3 Teile

Ich hatte die Teile 1 + 2 als Hörbuch und war total traurig das es nicht weiterging.

Wenn ich dann meinem Männe vorgeschwärmt habe was meinen Romanhelden so passiert ist verdrehte er schon immer die augen.

Ist ein FantasyRoman mit Erotik und ganz viel Spannung.
Den 3. Teil lese ich jetzt selbst und habe es nicht bereut diese investition zu leisten.

Beitrag von dornpunzel 14.03.11 - 21:20 Uhr

Falls die Entzugserscheinungen zu groß werden, kann ich dir Fanfiktions empfehlen. Leider findet man da naturgemäß sehr viel Schund, aber hin und wieder findet man ein echtes Fanfiktion-Juwel, das die Welt von Harry Potter realistisch widergibt und interessante Geschichten erzählt.

Neben Harry Potter gibt es nicht viele Fantasy-Bücher, die mich überzeugt haben. Ist weniger mein Genre, aber empfehlen kann ich:

Herr der Ringe
Die unendliche Geschichte

Beitrag von paddelboot-neu 14.03.11 - 21:23 Uhr

Hallo!

Mir ging es ganz genauso!!

Ich habe danach (erneut) die Trilogie zum Goldenen Kompass gelesen. Zum ersten Mal gelesen habe ich das lange VOR dem Kinofilm. DER IST soooooooooooo schlecht!!!

Aber die Bücher sind sooooooooooooooo toll!

UND: Es ist immerhin eine Trilogie! Zwar nicht 7 Bände dann, aber eben 3

Hier die Titel:

1. DER GOLDENE KOMPASS

2. DAS MAGISCHE MESSER

3. DAS BERNSTEIN TELESKOP

SUPERTOLL!! #verliebt

Beitrag von shakira0619 14.03.11 - 21:25 Uhr

Hallo!

Du bist aber spät mit dem letzten Buch fertig...

Ich kann Dir "House of Night" empfehlen!

Und natürlich "Biss zum Morgengrauen".

Von beiden gibt es mehrere Bände.

Liebe Grüße, Shakira0619

P.S. Hier empfiehlt Dir jemand "Herr der Ringe". Also davon kann ich nur abraten. Ich habe mir 1985 "Herr der Ringe" gekauft und ich habe es fünfmal angefangen. Weiter als bis Seite 100 bin ich nie gekommen. Es ist absolut nicht vergleichbar mit Harry Potter.

Beitrag von finchen85 14.03.11 - 21:40 Uhr

Tolkien erklärt ja auch gefühlte 500 Seiten was ein Hobbit ist;)

Beitrag von canadia.und.baby. 14.03.11 - 22:42 Uhr

*g* Naja , es gibt Bücher , da brauch man eben ein bisschen gedult :)

Beitrag von shakira0619 14.03.11 - 23:13 Uhr

Sie fragte aber nach etwas vergleichbarem wie Harry Potter. Und die Bücher sind nicht gleich zu lesen. Herr der Ringe - zumindest meine alte Version, ich glaube sie ist von 1977 oder so - ist sehr schwer geschrieben, in der 3. Form.

Mich hat das genervt, obwohl ich damals schon "Der kleine Hobbit" toll fand und regelmäßig "Das schwarze Auge" gespielt hatte.

Beitrag von hoeppy 14.03.11 - 21:36 Uhr

Hallo,

nach Harry Potter habe ich mich ähnlich gefühlt. Wochenlang habe ich nichts gescheites gelesen.
Dann habe ich von einem sehr guten Freund
"Die Wanderhure" zum Geburtstag bekommen.
Gegen das Buch ist der Film der größte Mist.

Nach einigen Tagen habe ich mir die Fortsetzngsbücher geholt:

"die Kastellanin"
"das Vermächtnis der Wanderhure"
"die Tochter der Wanderhure"

Diese Bücher haben mich auch gefesselt, wobei ich einräumen muss, dass ich nach einem Buch immer einige Wochen "Ruhe" vom Mittelalter brauche.
Es ist doch hart das alles zu lesen.

LG Mona

Beitrag von yozevin 14.03.11 - 21:46 Uhr

Hallo

Ich lasse mich schnell und gerne von Buchreihen faszinieren... Die Wanderhure und die Fortsetzungen wurden ja schon erwähnt, genauso die Biss-Reihe....

Ich füge nochmal schnell Eragon hinzu..... Die sind auch total toll! Vorausgesetzt, man sieht nicht den äußerst schrecklichen Film..... Wer den so verhunzt hat, gehört noch heute dafür bestraft!

LG

Beitrag von lanni 14.03.11 - 22:08 Uhr

Huhu,

ich hab da noch nen Tip.

Trudi Canavan -Die Rebellin, die Novizin, die Meisterin-

Und -Priester, Magier, Götter-

Jeweils Trilogien, die einen auch recht schnell gefangen nehmen. Heisst, du musst Dich nicht endlos lang mit Beschreibungen der Personen oder Örtlichkeiten rumquälen.

Liebe Grüße

Lanni

Beitrag von schwilis1 16.03.11 - 19:06 Uhr

Trudi Canavan ist toll :) ich find nur leider meine Bücher nicht mehr :(

Beitrag von schullek 14.03.11 - 22:29 Uhr

mich hat nach harry potter vor allem das hier gefesselt:

http://www.amazon.de/Die-Tribute-Panem-T%C3%B6dliche-Spiele/dp/3789132187/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1300138096&sr=1-2

sowie die zwei folgebände. wird zwar als jugendbuch gehandelt, allerdings ist es für erwachsene ebenso spannend, wenn ncith sogar besser verständlich.

lg

Beitrag von pinky82 14.03.11 - 22:35 Uhr

Eragon-Trilogie

Tinten-Trilogie



Die Chroniken von Narnia

  • 1
  • 2