bisschen verwirrt ;(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von erdbeerchen89 14.03.11 - 19:59 Uhr

Hallo, ich hatte heute ein gespräch mit meiner Stationsleitung, sie wollte wissen wie lange ich zu Hause bleiben möchte, habe ihr dann offenbart das ich 3 Jahre machen möchte da ich für mein Baby da sein will, da sagte sie mir doch klatt das es nur noch 1 Jahr gibt? d.h. ich müsste ja mein Baby in ne grippe stecken?

Kann mir da jemand helfen?

kann ich denn wirklich keine 3 Jahre mehr zu Hause bleiben? und wie sieht das finanzell dann auch?

Lg Doris + Zwerg

Beitrag von widderbaby86 14.03.11 - 20:02 Uhr

Hääääää?? klar kannst du drei Jahre daheim bleiben!!
Ichhabe zwei Jahre Elternzeit genommen und werde aber wohl verlängern müssen, weil zu dem Zeitpunkt, wo ich wieder anfangen wollte zu arbeiten, noch kein Kigaplatz für meine Maus frei ist....
Finanziell läuft es bei mir so, dass ich das Elterngeld auf zwei Jahre hab splitten lassen und dann eben, wenn ich verlängern muss, mal sehen muss... Emtweder reichen meine Ersparnisse für die Zeit aus, oder wir leben von nur einem Gehalt oder ich such mir was auf 400 Euro oder oder oder....

ALLES GUTE!

Beitrag von roxy262 14.03.11 - 20:02 Uhr

huhu

also ich habe auch 3 jahre elternzeit, allerdings gehe ich nach dem 1. jahr wieder 6h tägl. arbeiten, da kommt romy dann in die Krippe!

du kannst soviel elternzeit nehmen wie du willst, der kündigungsschutz bleibt, es kann dann allerdings sein das die dich dann frist- und formgerecht nach den 3 jahren kündigen!

lg

Beitrag von kerstini 14.03.11 - 20:03 Uhr

Hä? Natürlich kannst du 3 Jahre Elternzeit beantragen!

Elterngeld bekommst du nur für 1 Jahr, außer du splittest es auf 2 Jahre.

Wenn ihr es Euch finanziell leisten könnt kannst du natürlich auch die vollen 3 Jahre zu Hause bleiben #winke



LG

Kerstin mit Ida #verliebt (6 Wochen) und #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von sarahjane 14.03.11 - 20:08 Uhr

Du kannst 3 Jahre Elternzeit beantragen. Das Elterngeld kannst Du allerdings maximal auf 2 Jahre splitten, im 3. Jahr müsste Dein Partner komplett für Euren Lebensunterhalt aufkommen, oder Ihr versucht, ergänzendes Alg 2 oder Wohngeld zu beantragen (was allerdings nicht so ganz in Ordnung wäre, weil Ihr Euch ja selbst in Geldnot gebracht hättet, wenn Du auf 3 Jahre Elternzeit bestehst, ohne dafür einen entsprechenden finanziellen Background zu haben).