Manchmal könnte ich weinen ... warum macht er das ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vivi8 14.03.11 - 20:02 Uhr

Hallo,

mein Kleiner Sohn ist morgen 10 Wochen alt !!!
Seit ein paar Tagen trinkt er nur nachts gut ... tagsüber dockt er ständig ab, schreit dann wie am Spieß und man kann ihn nicht beruhigen... !!! Wenn ich dann die zweite Seite anlege, geht er gar nicht mal an die Brust ran und schreit wieder ... ich weiß nicht ob es Übermüdung oder die Brustschimpfphase ist ...#kratz
oder vllt doch Zähne ?! #kratz #kratz #kratz
Er hat tagsüber auch immer die Hand im Mund und schläft kaum noch !!!

Hab halt Angst das er nich satt wird, wenn er die Brust nicht will !!
Vorhin war das wieder so.. die eine Seite hat er 10 min getrunken .. und die zweite wieder verweigert und nur gekreischt..habe ihn dann hin gelegt und r hat erst kurz geschlafen und dann hat er wieder geschrien... dann wollte ich die zweite seite im wieder gebn und nur mit leichtem klopfen auf dem po nahm er dann die brust und trank auch nochmal 10 min nun schläft er seit einer stunde !!

kennt das jemand von euch ???

Beitrag von thalia.81 14.03.11 - 20:07 Uhr

Mein sohn ist zwar schon 6,5 Monate alt, aber er trinkt nachts auch wesentlich besser als tags! Viel viel besser. Vermutlich weil es da völlig ruhig ist, er im Halbschlaf ist und absolut gar nichts stört. Tags wird geguckt, gespielt, sich gedreht, gefummelt... Puuh #schwitz

Andere träumen vom Durchschlafen, ich allerdings bin um jedes nächtliche Stillen froh, damit er da wenigsten ordentlich "auftankt" #rofl

Beitrag von maria.tj 14.03.11 - 20:11 Uhr

Hallo!

ist das nur beim stillen oder ist er allgemein unruhiger?.. Hat er im Mund einen weißen Belag?.. oder am Hintern weiße Pünktchen?.. wenn ja könnte das Soor sein..

Mein Sohn hatte das leider auch mit 10 Wochen.. leider konnte der Ersatzkinderarzt dies nicht feststellen und verst 5 Horror Tage Später sind wir spät Abends ins Krankenhaus gefahren wo dies dann festgestellt wurde..

Ansonsten ist der beste weg Hebamme oder Kinderarzt fragen damit Soor oder andere Erkrankungen ausgeschlossen werden können, denn es gibt durchaus die Brustschimpfphase.. bei manchen früher bei manchen später..

zudem wenn er insgesamt 20 min getrunken hat hat er zumindest einen ausreichenden vorrat.. sonst kommt er eh bald wieder..

lg..

Beitrag von vivi8 14.03.11 - 20:13 Uhr

hi
nein soor usw. hat er alles nicht ...
ich denke das die zähne wohl doch einschiessen ...
oder er hat n schub aber es ist halt anstregend und woltle nur wissen ob es jemand kennt ..

Beitrag von beckie83 14.03.11 - 20:21 Uhr

Hallo #winke

Also ich finde 10 Minute trinken garnicht mal so schlecht, oder?

Versuch doch mal Pausen dazwischen zu machen, oder vielleicht muss er Bäuerchen machen?
Hab ich am Anfang bei Julin nie gemacht und er hat nach jedem trinken geweint da es ihn gedrückt hat.

Ich würde ihn einfach von sich aus wieder kommen lassen und ich nicht "zwingen"

Vielleicht ist auch nur ne Phase und es geht vorrüber.
Halte durch... wird schon wieder werden ;-)

Beitrag von hella10 14.03.11 - 20:28 Uhr

Schau mal:
http://www.urbia.de/forum/index.htmlarea=complete&bid=36&tid=3061628

Mein Kleiner macht das noch immer (er ist jetzt fünf Monate). Manchmal bin ich auch ganz verzweifelt. Doch dann gibt es Tage wie heute, da strahlt er schon erwartungsfroh, wenn wir uns hinsetzen und trinkt ganz toll. Ich überlege gerade, ob es vielleicht mit einer inneren Anspannung bei mir zu tun haben könnte #kratz
Alles Gute, nicht verzweifeln

Beitrag von hella10 14.03.11 - 20:29 Uhr

Huch, der Link geht nicht, neuer Versuch:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=36&tid=3061628

Beitrag von xnikitax 14.03.11 - 20:36 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist zwar jetzt schon 9,5 Monate, aber er hatte das auch immer mal für ein paar Tage. Er hat tagsüber die Brust fast komplett verweigert und hat nur Nachts gut getrunken, wenn er es fast gar nicht mitbekommen hat. Zudem konnte er ne ganze Zeit lang nur im Liegen und bei absoluter Ruhe trinken...

Mittlerweile ist es wesentlich besser geworden, wir können auch im Sitzen stillen und bei großem Hunger gehts sogar im Restaurant :-D

Ich kann dir nur raten- durchhalten! Es wird bestimmt irgendwann besser!

Wichtig ist natürlich auch, dass du andere Ursachen wie Soor usw. ausschließen kannst! Sonst frag doch einfach mal deine Hebamme, wenn du eine hast.

Übrigens verweigern viele Babys die Brust auch bei ner bevorstehenden Menstruation der Mutter. Angeblich schmeckt die Milch dann anders...

Viel Glück

xnikitax

Beitrag von nani-78 14.03.11 - 21:06 Uhr

Wenn mein kleiner das gemacht hat,erst getrunken,dann kurz genuckelt,und danach brüllend abgedockt,schien es mir,als ob er
zwar satt ist,er aber noch das Bedürfnis nach nuckeln hat-sprich am liebsten hätte er dann einen "trockenen Busen",hihi,dann hab ich ihm nach dem trinken den Schnulli gegeben,nimmt dein kleiner den?
Keiner meiner anderen Kinder hat das gemacht,die haben immer getrunken,und hatten auch kein Problem damit,dass da Milch kam.
Mein kleiner jetzt aber weigert sich,auch jetzt mit 5,5Monaten,wenn er
keine Milch möchte.
Könnte das auch bei euch der Fall sein?