Hüftdysplasie

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von carina-82 14.03.11 - 20:16 Uhr

Hab mal ein paar fragen an eltern in erfahrung mit der hüft dysplasie. Bei meiner kleinen wurde früh, mit 2 tagen eine hüft dysplasie festgestellt, auch behandelt mit einer tübinger hüftschiene. ihre werte waren links 2 a und rechts 1 a . Habe die Schiene immer dran gemacht und bin immer brav zu allen untersuchungen. Als sie eines morgen ihre schiene nach dem Waschen mit Händen und Füssen abwerte, dachte ich geh ich zum ki arzt , der mich betreute und wollte nachschauen lassen. Er meinte die Schiene wird langsam klein sie hätte aber auch mit 4 wochen die schiene lang genug und machte einen Ultraschall und meinte alles gut. So, ich ihn immer wieder gefragt , kommt da nochmal ne kontrolle.... Nein , wäre alles bestens... Hätte ich mal nicht auf ihn gehört! So jetzt ist sie 13 monate und ich war heute bei einem anderen arzt der mir bestätigt das ihre hüfte nicht gut ist und nun bekommt sie eine hüftschiene. Wär ich lieber eher zu dem anderen Arzt:-[ Hat jemand erfahrung wenn man die schiene so spät bekommt. Wie lang sie getragen werden muß ??? #zitter

Beitrag von katharina-kluge 14.03.11 - 23:03 Uhr

Hallo!

Ich kann dir leider nicht sagen, wie lange deine Kleine die Schiene tragen muß.
Aber ich kann dir schreiben, wie es bei uns war:
Meine Kleine hatte auch eine leichte Hüftdysplasie, die wir aber in den Griff bekommmen haben. Wir wurden vom KiA direkt zum Orthopäden überwiesen, als dieser fest gestellt hat, dass die Werte nicht gut sind. Bei dem Orthopäden mußten wir alle 3 Wochen zur Kontrolle und nach 12 Wochen war alles wieder okay. Auch bei der Kontrolle mit ca. 13 Monaten, als sie sicher laufen konnte war alles in Ordnung.
Seid ihr auch beim Orthopäden gewesen? Bei einem, der sich auch mit so kleinen Babys und diesem Problem auskennt?

LG Katharina

Beitrag von illibill 15.03.11 - 06:33 Uhr

Oje, erstmal hallo !

Wir haben Hüftluxation und -dysplasie hinter uns - bzw. sind noch in der Behandlung und das seit nunmehr 23 Monaten. Festgestellt wurde der ganze Kram mit 5 Wochen. Eins habe ich gelernt, es gibt keine genauen Daten wielange man da die Bandagen tragen muss. Da es sich um wachsende Knochen handelt. Bei uns hat man immer gesagt, je später man Probleme überhaupt feststellt, desto länger ist die Behandlung. Wir waren nur bei der U 3 beim KiA, danach immer beim Orthopäden. Melde dich, falls du noch fragen hast.

Beitrag von carina-82 15.03.11 - 19:48 Uhr

Ja danke euch, ich war jetzt halt von mir aus beim Orthopäden , mein kinder arzt war der meinung das nichtsist, ja und der Orthopäde nich, Ist jetzt für die kleine total blöd. Aber nun nicht zu ändern..