Uterus Duplex

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mondfluesterin 14.03.11 - 20:20 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

hat jemand von Euch ebenfalls eine doppelte Gebärmutter? Ich habe zusätzlich noch ein Scheidenseptum. Nun meine Frage: KS oder Spontangeburt? Laut einer Studie gibt es Frauen, die trotzdem normal entbinden konnten. Gibt es sie wirklich?

LG

Beitrag von nine-09 14.03.11 - 20:42 Uhr

Also ich habe erfahren in meiner SS das ich ein Uterus Septum habe/hatte.

Dazu hatte ich einen Amnionstrang in der Fruchtblase die meinem Sohn es sehr eng machte. Mir wurde gesagt ich solle mich auf einen KS vorbereiten und auf eine Frühgeburt.

Ich habe spontan entbunden,denn der Strang verschwand so in der 32 SSW. Mein Sohn kam zwar 4 Wochen früher aber nicht so früh wie sie mir in der 20 SSW gesagt haben.

Ich wünsche dir alles Gute!!!

LG Janine

Beitrag von hebigabi 14.03.11 - 20:44 Uhr

Das Scheidenspetum ist nach einer Spontangeburt weg ;-) - hab ich auch schon erlebt.

LG

Gabi

Beitrag von gartenrose 14.03.11 - 20:49 Uhr

Hallo,

mein Mann ist Gynäkologe und sagt gerade, dass es besser ist kein Risiko einzugehen.
In seiner ganzen Zeit als Gyn hatte er erst einmal einen Uterus Duplex und da es sich eh um eine Risiko SS handelt, solltest Du was die Geburt angeht kein Risiko eingehen.
Ich denke aber, Du wurdest von Deinem behandelndem Arzt ausreichend aufgeklärt,oder?

Lg

Beitrag von martina-k1883 14.03.11 - 21:16 Uhr

Ich habe einen Uterus Duplex und habe das erst nach meiner Geburt erfahren. In meiner Schwangerschaft wurde ein Myom vermutet, was sich dann als Uterus Duplex raus stellte. Ich habe vor 3 1/2 Monaten ein gesundes Kind bekommen und das nur 10 Tage vor dem Termin.

Beitrag von yvonne2011 09.12.11 - 14:15 Uhr

Also ich habe auch eine doppelte Gebaehrmutter, das Scheidenseptum wurde 2008 entfernt und sie haben auch gleich eine Gebaehrmutter und Bauchspiegelung gemacht um abzuklaeren wie es mit dem Kinderwunsch aussieht.
Damals wurde mir gesagt das es kein Problem waere Schwanger zu werden und es auch kein Problem waere eine Spontangeburt zu haben.
Meine Mutter das uebrigens das gleiche "Problem" und hat zwei Kinder auf normalem Weg zu Welt gebracht und hatte keine Probleme in der Schwangerschaft, lediglich das meine Schwester schon im 8 Monat geboren wurde.

Wie war das bei euch mit dem Schwanger werden? Wir versuchen seit September schwanger zu werden und ich beobachte den ZS und MuMu.

Letzten Monat hatte ich meine Mens nur auf der einen Seite und diesen Monat bin ich seit 5 Tagen ueberfaellig. Seit drei Wochen habe ich Magen Probleme (Uebelkeit, Magenschmerzen), kann z.B. kein Fleisch mehr essen. Hab immer mal wieder zwischendurch das Gefuehl meine Mens zu bekommen, leichtes ziehen im Unterleib, Stimmungsschwankungen, geschwollene Brueste. Ich hatte auch einen Tag dunkleren Ausfluss wie Schmierblutung, aber nicht viel, da dachte ich das ich meine Mens bekomme war aber nichts.

Getestet habe ich noch nicht weil ich Angst habe das es nicht geklappt hat und sich der Zyklus einfach verschoben hat. Wie war das bei euch?

Ich werde irg. wie langsam nervoes.

Beitrag von mondfluesterin 09.12.11 - 14:46 Uhr

Ich habe inzwischen drei Kinder mit einem Uterus Duplex zur Welt gebracht - alle per Kaiserschnitt. Mit dem Schwangerwerden gab es keine großen Probleme. Beim 1. Mal klappte es nach drei Monaten, beim zweiten Mal nach neun und beim dritten gleich im ersten Monat.
Die Blutung könnte eine Einnistungsblutung gewesen sein, hatte ich in der letzten Schwangerschaft auch (nur einen Tag lang und sehr wenig)
Das Scheidenseptum möchte ich mir jetzt entfernen lassen, da es einfach auch mein Sexleben einschränkt. War das bei Dir auch so? Hast Du danach Verbesserungen bemerkt? Ich kann nicht einmal ohne Probleme ein Tampon benutzen.. Würde mich daher sehr über einen Erfahrungsaustausch freuen..

Beitrag von yvonne2011 09.12.11 - 15:21 Uhr

Ich werde morgen frueh einen Test machen wenn meine Mens bis dahin nicht eingesetzt hat.
Ja war auch nur ein Tag und ganz gering.

Ja das mit dem Septum war bei mir definitiv auch so. Die Aerzte haben mir auch nach der OP gesagt das es sehr dick war. Hatte mit dem Septum oft Schmerzen beim Sex und seit dem es weg ist ist das auf jeden fall besser. Die Schmerzen sind weg und ich finde es ist ein anderes Gefuehl.

Oh ja das mit dem Tampon kenne ich auch, manchmal war es fast unmoeglich den Tampon einzufuehren.

Ich bereue es auf keinen Fall es entfernen lassen zu haben. Es wurde damals Hauptsaechlich entfernt weil wir Kinder wollen und meine Frauenaerztin und der Arzt in der Klinik waren der Meinung es waere besser es vor einer Schwangerschaft zu entfernen um eine spontan Geburt zu vereinfachen.