starker gepresster Husten wer kennt das brauch mal schnell Antwort

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mandao 14.03.11 - 20:49 Uhr

mein kleiner 19 Monate hat Magen Darm mit erkältung. Husten war ganzen Tag nicht schlimm erst als ich ihn ins Bett gelegt habe. der Husten ist so gepresst und er musste sich dann sogar etwas übergeben. er schläft jetzt zwar aber es war ein Kampf für den kleinen Mann, hatte ihn bei mir im Wohnzimmer und er konnte sitzend einschlafen was scheinbar leichter war.

kennt ihr das? was macht ihr bei so Husten?

habe inhaliergerät, haben auch inhaliert, aber brauche wieder eine Lösung dafür und bin mir unsicher welche ich mir verschreiben lassen soll. hatten dieses Salbutamol aber finde die haben heftige Nebenwirkungen oder? habe die selbst mal getestet und fand es schlimm.

was gibt es sonst was nehmt ihr?

danke schon mal

Beitrag von woelkchen1 14.03.11 - 20:56 Uhr

Es reicht doch erstmal Kochsalz- Salbutamol würde ich nur auf Anraten des Arztes geben! Laß ihn erstmal mit Kochsalz inhalieren, damit kannst du nix verkehrt machen und es hilft gut.

Ich würde den Hustenreiz unterdrücken, also Hustenstiller für die Nacht geben, hast du Capval oder so da?
Ansonsten Oberkörper hoch lagern, aufgeschnittene Zwiebel ins Zimmer, nasse Tücher oder Schüsseln mit heißem Wasser aufstellen, keine Heizung an!

Beitrag von whiteangel1986 14.03.11 - 21:01 Uhr

wir inhallieren immer mit kochsalzlösung. Daher brauche ich nicht immer zum arzt. Du schreibst nur was von "gepresster husten". Was genau verstehst du dadrunter? Denkst du es kommt von der lunge? Verschleimt? oder nur vom rachenraum? Wenn er verschleimt ist, (also art bronchitis) dann würde ich ihm tagsüber auf alle fälle hustenlöser geben und viel viel trinken lassen und warme halzumschläge

Wenn es eher vom rachenraum kommt (obere atemwege) was mein sohn immer hat. Kehlkopfentzündung, stimmenbänder, mandeln,...da hilf KEIN hustenlöser, sondern nur hustenstiller! und kühle umschläge!

Ansonsten hilf zwiebelsaft gut, zum beruhigen auch mal mit honig für die nacht. Feuchte tücher an bett hängen für die luftfeuchte im zimmer (vorhher auch gut lüften), wenig heizungsluft und matratze etwas im kopfbereich erhöhen, damit die nase ggf. auch frei wird.

gute besserung WhiteAngel

Beitrag von nana141080 14.03.11 - 21:04 Uhr

Hallo,

hat er einen "gestockten" Husten? Hält er dabei manchmal inne, so als ob er es "abwürgt"? Dann geh morgen zum Kinderarzt. Könnte eine Spastik sein.

Salbutamol bekommt/bekam mein Sohn nur bei Spastiken. Es ist ein Hammermedikament. Kein Hustensaft!

Raum feucht machen, Fenster am besten auf.

Falls er zu Spastiken neigt, kann es sinnvoll sein sich einen Aerochamber mit Salbutamolspray verschreiben zu lassen. Das ist Nachts viiiiiel einfacher. 1x sprühen=5x einatmen.:-) Aber nur wenn er ne Spastik hat!!!

Mein Großer bekam irgendwann nur noch ASTHMAVOWEN von mir wenn er mit Husten anfing. Es ist super toll.

Alles Gute
Nana

Beitrag von mandao 14.03.11 - 22:16 Uhr

kenn mich mit Spastik überhaupt nicht aus. er hat halt viel und oft Husten, meistens lautet die Diagnose Bronichitis und wir inhalieren dann eben. Ich hatte immer das Gefühl er hustet so viel, weil wir die Nase einfach nicht frei bekommen. ist alles verschleimt. beim absaugen kommt nichts und Nasentropfen wirken eigentlich fast nicht.

beim Husten macht er meist erst den Mund auf, bevor was kommt (also bei dem den er gerade hat) und ja er hält auch mal inne und möchte unterdrücken.

Morgen gehen wir eh zur KIÄ. aber manchmal bringt die Erfahrung andere Mütter mehr, musste ich leider feststellen. Gerade wenn viel los ist bei KIÄ, übersieht sie auch mal was.

Beitrag von mandao 14.03.11 - 22:21 Uhr

danke euch, aber ich mache fast alles was ihr schreibt.

er liegt höher
wir haben im Kinderzimmer nie Heizung an
ich lüfte immer vor dem schlafen
er trinkt viel auch nachts
wir inhalieren mit Kochsalz

die Nase bleibt immer zu! meint ihr nicht, ich könnte ihm 1x höher dosiertes Nasenspray geben? oder kann das auch bei einem mal gefährlich sein?

sein Husten habe ich das Gefühl, kommt von unten und klingt verschleimt kommt oft auch was mit aber er schluckt es wieder.