Unser Infekt wird immer interessanter

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kleinerlevin 14.03.11 - 20:54 Uhr

Hi.
Nach einer Woche "Scharlach" oder "Halsentzündung" da streiten sich die Ärzte, gings ihm 3 Tage supi, also wieder ab zum Kiga. Montag beim Fasching (nach Gesundschreibung) alles supidupi ab Dienstag wieder bis Donnerstag Fieber (wieder ab zum Arzt), Freitag und Samstag konnte er dann vor Beinschmerzen nicht mehr laufen(nach tel. Rücksprache!abwarten), nur unter größtem geheule :-( ging es.

Dann Sonntag wieder alles vorbei und alles supi, also Kind heute wieder um 7.30 Uhr in den Kiga um 9 Uhr klingelt das Telefon, Levin ist abgeseilt und ist wärend des Morgenkreises aus den Latschen gekippt. Ich also mit wehenden Fahnen von meiner Arbeit ab zum Kiga, Kind ins Auto und ab zum Kinderarzt. Der sagt wieder alles gut, das sind Nachwehen vom Inkekt. Morgen gut gefrühstückt kanns wieder losgehen. Ich habe mich jetzt trotzdem für morgen und übermorgen krank gemeldet um ihn noch zwei Tage ausruhen zu lassen.
#schock also so eine doofe Krankheit hatten wir die ganzen 6 Jahre nicht
Gruß Annette

Beitrag von juni78 14.03.11 - 21:00 Uhr

Hallo,

das mit den Beinschmerzen usw. kommt mir bekannt vor.

Der Sohn meiner Freundin hatte das auch bei einem viralen Infekt vor 4 Wochen.
Dort wurde dann im KH anhand einer Blutprobe eine Muskelentzündung und schlechte Nierenwerte festgestellt.
Beides in folge des Infekts, was dann auch wieder verschwand.

LG
Tanja

Beitrag von angelinchen 14.03.11 - 21:20 Uhr

Hallo
spätestens nach dem Anruf wegen den Beinschmerzen hätte ich mal den Arzt gewechselt! Hat der denn NIX untersucht? sprich Blut abgenommen, Urin usw? sehr komisch!
Ich find das nicht normal, und wäre wohl schon im KH gewesen, spätestens nachdem er heute umgekippt ist...

LG und alles Gute für deinen Sohn
Anja

Beitrag von kleinerlevin 14.03.11 - 21:36 Uhr

Hallo. Danke für deinen Antwort.
Unser Kinderarzt ist ein sehr guter Arzt und ich vertraue ihm.
Vielleicht ist das auch von mir etwas unglücklich rübergekommen, wir hatten ja nicht nur tel. Kontakt sondern er hat ihn auch alle zwei Tage gesehen. Im Moment sind wohl mehrere Kinder von dieser "Seuche" befallen.Der Hausarzt bei dem ich mich heute Nachmittag dann doch für die nächsten zwei Tage hab krank schreiben lassen, hat mir ja auch das gleich gesagt.
Aber beängsigend war es wirklich.
Gruß Annette

Beitrag von angelinchen 14.03.11 - 21:55 Uhr

also, Infekte gehen hier auch um. aber sowas wie bei euch hab ich von noch keinem noch so schlimmen Infekt gehört. Mir würde das auch gehörig Angst machen!
dann ist es das beste gewesen, dich krank schreiben zu lassen, der Kiga überfordert seine Kräfte dann ja im Moment noch um ein vielfaches.

Schnelle Besserung dem großen kleinen Mann
Anja

Beitrag von kleinerlevin 14.03.11 - 22:01 Uhr

#danke

Beitrag von schneutzerfrau 14.03.11 - 21:44 Uhr

Hallo

wir haben es jetzt zur zeit mit eileen.... vor karneval krank , fieber... ein paar tage ruhe. dann ging es wieder los , abgeschlagenheit usw ..... heute morgen starkes fieber und wieder zum kia . bei ihr sind es keine beinschmerzen sondern nacken und rückenschmerzen..... jetzt haben wir einen daft gegen (husten halsweh, kopf und gliederschmerzen)... hoffe sie rappelt sich jetzt auf und wir sind alle 4 endlich mal wieder fit ..........

Lg sabrina