Mein Kleiner schlägt mich

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zweiunddreissig-32 14.03.11 - 21:32 Uhr

... kennt das jemand?
Er wird bald 1 Jahr alt und seit kurzem dürfen wir seine Trotzreaktionen voll kennen lernen.#schwitz
Wenn ihm was nicht passt, er schlafen muss oder müde ist, schlägt er mich oder den Papa einfach gezielt ins Gesicht oder haut aufs Auge, was manchmal sehr schmerzhaft ist. Dass er mich zwickt, hab ich mich mittlerweile gewöhnt#rofl

Wie kann man dagegen steuern? Einfach seine Hand halten und Nein sagen oder erklären, warum man so was nicht machen darf, das alles hilft einfach nicht. Mit einem Jahr helfen Erklärungen wenig#aerger


Erfahrungen gesucht!#bitte

Beitrag von vanta 14.03.11 - 21:39 Uhr

hallo,
meine tochter macht das gleiche mit mir. sie ist 16M und hat mich schon heftig am hals gekratzt. gut das man bei dem wetter noch rolli tragen kann.
ich halte auch immer ihre hand fest und sage nein oder das ist aua. aber dann schaut sie mich nur an wie bahnhof und denkt das ist ein spiel.
ich denke, mehr als hand festhalten und immer wieder nein sagen kann man nicht machen. irgendwann verstehen es die kleinen bestimmt.
du bist nicht alleine damit.
lg

Beitrag von wir3inrom 14.03.11 - 21:39 Uhr

Geh in dem Moment sofort auf Abstand.
Will heißen: wenn du ihn auf dem Arm hast, wenn er dich schlägt, setzt du ihn sofort ab, sagst deutlich NEIN und gehst weg von ihm.
Kommt er zu dir, um dich zu hauen, sagst du deutlich NEIN und gehst weg.

Die Hand festhalten nützt in dem Alter noch nix, ebensowenig das Erklären.
Das ist für ihn ein Spiel, und wenn du seine Hand festhältst, dann spielst du sein Spiel mit. ;-)

Wichtig ist: nicht schreien oder zurückhauen!
Deutlich und ernst NEIN sagen (es ist mehr der Tonfall als die Bedeutung des Wortes an sich) und wirklich auf Abstand gehen.

Beitrag von aleasmama 14.03.11 - 21:48 Uhr

Zeig mit der Reaktion auf seine Aktion, dass es weh tut! Das darf ruhig mit einem lauten "AUA" passieren! Halte, wie meine Vorschreiberin schon sagte, sofort inne und zieh dich zurück.

>>Dass er mich zwickt, hab ich mich mittlerweile gewöhnt<< nicht gut. Damit kam er nicht weiter u. er versucht die nächste Stufe. Halt das Schlagen...

Beitrag von schnuppelag 14.03.11 - 22:40 Uhr

So doof das klingt: gefallen lassen würd ich mir das nicht, denn sonst geht das ewig so weiter, weil es für die Kleinen ja eine Art Spiel ist. Und so lange du das mitspielst, wird so weitergemacht.
In diesem Fall hat bei uns ein "Aua" wirklich schon gereicht. Mein Kleiner hat gemerkt, dass da was nicht OK war. Erklären ist in diesem Alter schwierig, da gibt's noch diverse Verständnisprobleme. Probieren kannst du es auf alle Fälle - je öfter, desto einprägsamer.
Aber ich würde auch konsequent sein, nein und/oder aua sagen und lieber erstmal den kleinen Spatz absetzen, damit er merkt, dass eine negative Reaktion erfolgt (denn eigentlich tun die Süßen alles, damit wir uns freuen - sie wollen uns nicht absichtlich weh tun).

Beitrag von schlange100000 15.03.11 - 08:22 Uhr

Ganz ehrlich??

Wenn man 2-3mal versucht das mit "Nein...." u. es hiflt nicht u. das Kind sieht das dann auch noch als Spiel, dann gibts einen leichten Klapps auf die Hand....wenn du das nämlich durchgehen lässt, dann wart mal 2-3 Jahre ab!!!

Lg

Beitrag von wir3inrom 15.03.11 - 08:28 Uhr

In dem Alter zu erwarten, das Kind könne den Zusammenhang mit einem einfachen Nein begreifen und für die Zukunft verinnerlichen, ist absolut unsinnig.

Dieses Unvermögen des Kindes dann auch noch mit Züchtigung zu bestrafen...da fehlen mir die Worte!!!

Beitrag von schlange100000 15.03.11 - 21:50 Uhr

Naja wenn Du meinst!!

Meine große hat mich mal mit ca. 1 Jahr ins Gesicht gehauen, weil ich sie von den Blumen weg habe....nach mehrmaligem Nein sagen....dann hat sie einen klapps auf die Finger bekommen u. sie das nie mehr gemacht....ich rede ja nicht vom schlagen sondern von einem Klapps, weil irgendwie müssen sie es mal merken das es weh tut!

Naja so wie sich das anhört bist du dann eine die sich von Ihren Kindern voll auf der Nase rumtanzen lässt.....HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH sag ich da nur!!!!!!!! :-)

Beitrag von wir3inrom 15.03.11 - 21:57 Uhr

Da ziehst du falsche Rückschlüsse #nanana
Wenn du weiter oben gelesen hättest, wie man in dem Alter Kindern vermittelt, dass sie nicht schlagen/kratzen/beißen dürfen, dann könntest du dir ausrechnen, ob mich meine Kinder (resp. mein Großer, denn die Kleine ist erst 6 Monate alt) schlagen.