Schilddrüse

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bina-1983 14.03.11 - 21:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe zwar schon im KiWu-Forum gepostet, hoffe das gibt nu keine Schimpfe hier.

Hatte vor drei Wochen leider eine Fehlgeburt mit AS in SSW 10+5. Bis dato hatte ich nie Beschwerden oder Probleme geschweige denn habe ich mir Sorgen um meine Schilddrüse gemacht.

Die Ärztin im KH sagte, dass Fehlgeburten leider sehr häufig passieren, ich mir keine Sorgen machen sollte, aber ich könnte einfach mal meine SD kontrollieren lassen.

Das hab ich nun auch gemacht, hier meine Werte:

TSH basal 2,3
FT3 1,14
FT4 3,27

Mein Hausarzt sagte mir, es sei alles ok. Er weiss von unserem Kinderwunsch und auch von der FG.

Nun, weiss ich mit den Werten nicht wirklich was anzufangen.
Habe das hier im Netz gefunden:

"Diagnostik der Schilddrüsenfunktion bei unerfülltem Kinderwunsch.
Bei allen Patientinnen mit Kinderwunsch sollte ein TSH-Wert <2.5 angestrebt werden. Insbesondere bei Patientinnen mit unerfülltem Kinderwunsch sollte ein TSH-Wert um 1 erreicht werden, der TSH-Anstieg nach i.v. TRH-Stimulation sollte unter 15 liegen." (Quelle http://www.nuklearmedizin.org/schilddruese-kinderwunsch.htm)

Jetzt weiss ich nicht, ist alles ok oder muss ich zu einem Spezialisten?

Für eure Anworten danke ich euch jetzt schon ganz lich!

LG und Gute Nacht Sabrina mit #stern ganz ganz fest im #herzlich

Beitrag von belebice 14.03.11 - 22:12 Uhr

Hallöchen

Tut mir leid, dass du auch so etwas schlimmes durchmachen musstest :( Ich selber hatte im Okt. letzten Jahres ne Fg in der 8ten Woche.
Zu meiner Geschichte: Ich habe im Juni 09 meine kleine Maus Leni entbunden. Danach entwickelte ich so komische Symptome wie

starker Haarausfall (gut..., soll ja bis zu nem gewissen Grad nach der Entbindung legitim sein..., aber so krass und soooo lang?!)

Zk zwischen 28 und 45 Tagen, mit permanenten Zwischenblutungen, teilweise blutete ich MIT Untebrechung in einem Zk bishin zu 20 Tagen

rheumatische Bescherden ohne rheumatischem Befund..., unauffällig halt, aber Schmerzen in den Gelenken..., vom feinsten

Bis jetzt noch Sekret in der Brust OHNE jemals gestillt zu haben

schlechte Haut

immer kalt und soooo müde und lustlos

Mit der Beschreibng der Symptome schlug ich mehrfach bei meiner Gyn und bei meinem Hausarzt auf...., der TSH wurde bestimmt und war immer in der *Norm*..., auf mehr wurde nicht getestet..., bishin zu meiner FG. Danach wollte ich, soweit das überhaupt möglich ist, auf Ursachenforschung gehen...., sozusagen reine Prophylaxe bevor wir erneut schwanger werden wollen. Dabei kam heraus, dass mein TSH bei 2,5 lag..., wieder die Aussage..., in der Norm...., daran kann es nicht liegen.

Bin dann zu einem Endokrinologen gegangen, der sich meine Symptome/Beschwerden geduldig anhörte und mir sagte..., Frau F., bei Kiwu sollten sie einen niedrigen TSH anstreben. Er testete dann halt auch nich diverse andere Werte..., unter anderem auch den TPO-AK Wert..., ich meine, das er sagte, dieser soll bei ca 5-6 liegen (ich hoffe, die Zahl ist richtig?!..., meiner lag bei !!!586!!! Diagnostiziert wurde Hashimoto (und das ziemlich ausgeprägt und stark) mit latenter Unterfunktion. Jetzt nehme ich L-Tyroxin 50, Seelen, Folsäure OHNE Iod..., bin bei ner tollen neuen Gyn, die mich ernst nimmt und mein TSH liegt bei 1,2..., also optimal.



Fazit: SUche dir einen kompetenten Facharzt, der dich richtig durchcheckt, gerade im Hinblick auf das Erlebte. Ob deine oder meine Fg nun letztlich darauf zurückzuführen ist, wirst wahrscheinlich weder du noch ich jemals erfahren. ABer wir tun alles um künftig vielleicht einen gesunden neuen Erdenbürger in unsere ARme schleißen zu können

Viele Grüße und ales Gute

Beitrag von belebice 14.03.11 - 22:15 Uhr

Kleine Korrektur zum TPO AK Wert

habe mal rasch gegooglet

TPO-AK
Aktualisiert (Sonntag, 21. Juni 2009)


Normalwerte

negativ: < 35 U/ml (keine erhöhten Antikörper)

positiv: > 35 U/ml (erhöhte Antikörper)

#winke

Beitrag von bina-1983 15.03.11 - 07:00 Uhr

Hey, danke für deine Anwort. Werde gleich mal schauen, wo hier der nächste Facharzt ist.
#danke

Beitrag von nani. 15.03.11 - 16:54 Uhr

belebice hat Recht.

Für den Kinderwunsch ist der Wert schon leicht erhöht und
sollte um die 1 liegen ;-)

Das kann mit L Thyroxin eingestellt werden.

Übrigens hatte ich im September 2010 einen TSH von 2,16 - Hausärztin sagte: ALLES IN ORDNUNG

In der Kinderwunschklinik im Januar 2011 einen TSH von 3,04
Kiwu sagte: latente Unterfunktion und verschrieb L Tyhroxin

nun nach der 2ten FG war ich beim Endokrinologen, der stellte eine
Hashimoto fest.

Alles Liebe und Gute für dich

#winke

Beitrag von laila1984 15.03.11 - 22:29 Uhr

Hi,

ich war auch beim Internisten nach meiner FG in der 9. SSW. Er meinte Schilddrüse ist ok.(TSA- 2,7)
Bin dann aber auf Anraten meiner FÄ nochmal zum Spezialisten (Nuklearmediziner) Hier war der Wert durch eine andere Messmethode bei 2,2. Wert ist an sich ok, aber aufgrund der FG nehme ich Schilddrüsenmedis um meinen Wert zu senken. Bin jetzt wieder in der 19. Woche SS. Wert ist jetzt bei 0,38. Scheint mir zu niedrig zu sein, aber Nuklearärztin meinte ist gut so, wobei auch die FT und FT4 gemessen werden und wichtig zur Beurteilung sind.

lg