Frühe Schwangerschaft als Erzieherin (u3)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pfefferkuchen 14.03.11 - 21:53 Uhr

Hallo,
Ich hab mal eine kurze Frage.
Hab am Wochenende einen Test gemacht, und dieser war positiv. Laut Berechnung bin ich nunbei 4+2, also in der 5. Woche.
Nun hab ich erst Anfang April einen Temrin bei meiner FÄ bekommen nd weiss nicht genau, wie ich mich meiner Cheffin gegenüber verhalten soll.
Ich arbeite in einer Krippe, mit Kindern unter 3 Jahren.
Jetzt bin ich hin und her gerissen, ob ich morgen schon bescheid geben soll, obwohl ich noch keine Bestätigung vom Arzt habe, oder ob die 3 Wochen noch warten soll.
Ich hab mich ein bisschen eingelesen, und es werden oft Krankheiten wie z.B. Ringelröteln, Toxoplasmose und auch Cytomegalie genannt und ich will ja auf keine Fal etwas riskieren.
Die Sprechstundenhilfe war leider keien große Hilfe. Sie meinte lediglich, ich solle das selber entscheiden, ich könnte jedoch noch keine Bescheinigung über die Schwangerschaft haben (da ich ja noch nicht da war) und sie wisse auch nicht, wie das im u3 Bereich gehandhabt wird.

Hm, sie war keine große Hilfe. Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Beitrag von haruka80 14.03.11 - 21:59 Uhr

Hallo,

ich hab zwar nicht mit U3 kindern gearbeitet, aber in nem Hort und mich hat in meiner 1. SS die Ärztin aufgeklärt was ich darf und was nicht. Zytomegalie wurde sofort getestet (ich war Ende 5 Woche schon beim FA), dagegen war ich immun, das war also kein Thema (wir hatten zwei 1-klässler, die auch mal eingekotet hatten, ich konnte also einen Kontakt nicht komplett ausschließen ,obwohls bei Kindern ab 6 ja fast keine Kontaktmöglichkeit gibt)
gegen was man impftechnisch immun ist muß ja alle Naslang vom Arbeitgeber getestet werden. ich war 2x beim Amt um den Impfstatus festzustellen, ich wußte also, dass ich gegen alles immun bin.

Mit Kindern unter 3 sollte man am besten nicht arbeiten, gerade weil man die Kinder doch mal hebt und man in der SS am besten nicht über 5kg tragen soll.

Ich denke, du solltest schauen ob du früher nen FA-Termin bekommst, oder ob du es dennoch sagen möchtest, einfach weil es um deine Sicherheit geht.

L.G.

Haruka 16.SSW

Beitrag von juli.ane 14.03.11 - 22:01 Uhr

naja, wenn du so fragst, ich würde die 3 wochen noch abwarten und das beste hoffen ... :-D

wäre ja auch blöd wenn du jetzt sagst du wärst schwanger, und dann passiert doch mal was und du wärst es nicht mehr - so doof es klingt. warte einfach ab und versuche bis dahin einen kühlen kopf zu bewahren ;-)

Beitrag von siem 14.03.11 - 22:19 Uhr

hallo

naja, du bekommst als erzieherin vorerst bv sobald du sagst, dass du schwanger bist. dann mußt du zum betriebsarzt und da wird deine immunität getestet. erst nach den ergebnissen bekommst bescheid ob du wieder zur arbeit darfst oder nicht. daher sollten schwangere erzieherinnen es möglichst schnell dem arbeitgeber sagen. es könnte bei ihr in der gruppe morgen ja auch ein fall von röteln, windpocken und co bekannt werden und sie weiß nicht ob sie schutz hat. und gerade bei u3 kindern ist schutz gegen zytomegalie wichtig.
naja und passieren kann in drei wochen genauso was. ich hate eine fg in der rechnerisch 12 ssw und letzten sommer in der 9ssw. da war meine ss der kiga-leitung und dem betriebsarzt auch schon bekannt und es ist was passiert. dann haben sie immerhin verständnis wenn man zur as ins kh muß und 2 wochen krank geschrieben ist.
ich bin nun in der 12 ssw, war ab ende der 6ssw 2 wochen krank geschrieben und habe seitdem bv für die gesamte ss von arbeitgeberseite wegen fehlender immunität.
lg siem

Beitrag von siem 14.03.11 - 22:30 Uhr

hallo

entweder durufs bei deinem fa an und sagst du rauchst eine ss-bestätigng um sie deinem arbeitgeber vorzulegen und wegen u3 ambesten sofort (soll er halt nen test machen) oder du meldest es deiner chefin ohne fa-bestätigung. habe ich letzten sommer auch so gemacht. 3 wochen warten würde ich nicht, wenn du eine immunität nicht kennst.
wenn du es deiner chefin sagst bekommst du vorerst bv und mußt zum betriebsarzt. der checkt deine immunität und gerade bei u3 ist zytomegalie auch wichtig. erst wenn er die ergebnisse hat sagt er dir bescheid, ob du wieder arbeiten darfst oder bv erhälst.
und letzendlich kann in drei wochen theoretisch genauso noch was passieren wie jetzt.
ich war letzen sommer schwanger, hatte es in der 6 ssw der kiga-leitung mitgeteilt am letzten tag vor den sommerferien damit ich den immunitätstest in den ferien machen kann und nicht erst ausfalle wenn die neuen kinder anfangen.
in der 9ssw hatte dann das herz wieder aufgehört zu schlagen. wußte dann aber, dass ich bis auf zytomegalie alle antikörperhabe (und bin nicht u3).
nun, als ich wieder schwanger wurde wollte ich es erstmal nicht sagen, da ich meinen schutz ja kenne. hatte dann aber auffälligkeiten im us und keiner wußte was genau und wie es ausgeht. also habe ich es doch schon ende 6ssw (7ssw)gesagt, da ich erstmal 2 wochen krank geschrieben wurde.seitdem habe ich bv vom betriebsarzt wegen nichtausreichender immunität(zytomegalie) weil allen (fa, kigaleitung,betriebsarzt und rentamt) die gefahr einer erneuten fg zu groß war.
lg siem 12ssw und seit 3 wochen ohne weiteren auffälligkeiten :-)

Beitrag von pebbelz 14.03.11 - 23:10 Uhr

hey. ich habe, beziehungsweise hatte genau das selbe problem wie du!ich bin erzieherin in einer krabbelstube und habe nun beschäftigungsverbot!
ich hatte meiner chefin direkt meine vermutung gesagt. ich sollte dann natürlich so schnell wie möglich nachschauen lassen beim Fa was Sache ist. Als ich ihr das gesagt hatte, hat sie direkt einen Termin beim Amtsarzt gemacht und die haben mir dann innerhalb ein paar Tagen gesagt ob ich halt arbeiten darf oder nicht. In meinem Fall leider nicht! Keine Antikörper gegen Cytomegalie. Auch in der Zeit die ich warten musste bis ich zum Amtsarzt musste, aber auch bis zum Ergebnis durfte ich nicht arbeiten.
Ach ja, es sieht so aus das Cytomegalie nur im Kleinstkindbereich gefährlich ist. Wäre ich im Kiga, dürfte ich arbeiten!
Falls du noch was wissen willst, dann melde dich ruhig bei mir;-)
Ich war übrigens in der 7 Woche als ich es erfahren hatte.
Jenny +#ei 13 Ssw

Beitrag von janto12 05.07.11 - 19:29 Uhr

Oh Mann,
Ich hab genau das selbe Problem...nur schlimmer!
Am 16.06. wurde meine SS festgestellt.
Ich arbeite seit 2 Jahren in einer U3 Gruppe...jedoch ist meine Stelle bis zum 31.07.11 befristet.
Zum 01.08.11 soll meine Stelle wieder für 1 Jahr verlängert werden.
Jedoch habe ich bisher noch keinen Verlängerungsvertrag unterschrieben. Nun stehe ich vor dem Problem, dass wenn ich meine SS (bin in der 9. Woche) bekannt geben würde, mein Arbeitgeber sicherlich sofort nach einer anderen Fachkraft suchen wird und mein Vertrag somit zum 31.07. ausläuft.
Dann wäre ich jedoch schwanger arbeitslos! Das geht einfach garnicht!
Mein FA sagte mir heute, dass ich gegen Röteln und Windpocken immun sei.
Jedoch weiß ich nicht, wie es sich mit Ringelröteln, Mumps oder gar Zytomegalie verhält.
Ich würde so gerne einfach weiterarbeiten bis zum Mutterschutz! Aber ich denke, dass das leider nur in den seltensten Fällen möglich ist...
Ab dem 25.07. hab ich für 3 Wochen Urlaub und danach beginnt das neue Kigajahr...meine Mom rät mir, bis dahin nichts zu sagen, damit ich im Falle eines nicht ausreichenden Immunschutzes nicht auf der Straße stehe...Müsste also nur noch 20 Tage durchhalten und nicht krank werden! #schwitz
Aber irgendwie ist es ja auch voll mies meinen Kolleginnen gegenüber!! Wenn ich da am ersten Tag des neuen Kigajahres antanze und gleich wieder gehen kann! Denn bis eine geeignete Fachkraft gefunden wird, müssen sie ja alles auffangen!! :-(
Wenn meine Stelle bloß nicht befristet wäre! #heul
Vieleicht hat ja jemand ne Idee für mich, anders aus dieser Sch... Situation heraus zu kommen!
Liebe Grüße!