Schildrüsenunterfunktion und kein arzt weiss was zu tun ist

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melli65 14.03.11 - 22:10 Uhr

Habe seid 15 Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion, nehme eferox 100

Und folio ohne jod 5mg.

Heute war ich beim frauenarzt der sagte mein hausarzt müsste entscheiden ob ich noch zusätzlich jod nehmen soll.
:-)
Mein Hausarzt wiederum hat mir ne Überweisung zum Radiologen gegeben, der soll schauen was ich brauch, aber da hab ich erst am 3.4 einen Termin bekommen. Kann ich so lang warten?

Nehmt ihr was?

Danke

Beitrag von haruka80 14.03.11 - 22:15 Uhr

Hallo,

bei mir das selbe, ich hab im Januar dann bei nem endokrinologen angerufen und hätte für März nen termin bekommen....
Ich war nun schonmal schwanger und hab da Folio mit jod genommen.
Mein Hausarzt meinte nur: Wieso bitte nehmen Sie Jod? Ach, bei der Folsäure ist das mit drin? Sowas nehmen Schwangere???#klatsch

Na ja, jedenfalls meinte mein jetziger Hausarzt, ich hätte keine Schilddrüsenentzündung und daher dürfe ich Jod nehmen, mehr wisse er auch nicht.
Ich nehm jetzt Folio mit Jod, hat beim letzten Mal auch nicht geschadet.

L.G.

Haruka 16.SSW

Beitrag von knackundback 14.03.11 - 22:34 Uhr

Hi,

was hast Du denn für einen Hausarzt ;)
Behandelt der bisher auch Deine Schilddrüsenunterfunktion?

Also ich habe auch schon sehr lange eine Unterfunktion und bin mit L-Thyrox gut eingestellt.
Die Dosis musste recht früh erhöht werden (aber eben nicht die Jod Dosis).
Mein Internist hat mir immer wieder gesagt das ich darauf achten soll KEIN zusätzliches Jod zu nehmen.
Hab also die Folio ohne Jod genommen.

Vielleicht kannst Du Dir auch einfach schonmal einen Termin bei einem fähigen Internisten besorgen? Das geht meist schneller und Blut abnehmen und Werte gucken kann er ja auch. Gerade in der Früh-Schwangerschaft (weiss nun nicht wie weit Du bist) sollte die Schilddrüse schon gut eingestellt sein.

Wieso nimmst du Folio eigentlich so hochdosiert?

LG

Miri

Beitrag von melli65 14.03.11 - 22:41 Uhr

ja der hat die schon immer behandelt.:-(

ich bin total sauer das er nichts weiter gemacht hat. :-[:-[

bin ganz frisch 5ssw

soll ich morgen wo anders hingehen?

Beitrag von knackundback 14.03.11 - 23:17 Uhr

Ja. Ich würde tatsächlich woanders hingehen wenn Dein Hausarzt es nichtmal hinbekommt Dir Blut abzunehmen um die Werte zu kontrollieren.
Eine Schilddrüsenunterfunktion zu behandeln ist ja i.d.R. garnicht weiter tragisch. Das lässt sich ja alles recht schnell mit der passenden Dosis gut einstellen.
Aber wie gesagt.. gerade in der frühen Schwangerschaft sollte darauf schon geachtet werden.
Meine FÄ meinte der TSH Wert sollte zwischen 1 und 2 sein (besser noch um die 1,5)

Beitrag von mika1979 14.03.11 - 22:44 Uhr

Hey melli,
die Überweisung zum Radiologen wird dir nicht unbedingt weiterhelfen. Der kann nur zusätzlich nun schallen, aber mehr wird er auch nicht tun- in der Regel. Er beurteilt rein den organischen Zustand deiner Schilddrüse. Wichtig ist die Blutuntersuchung, welche wohl dein HA schon veranlasst hat mit dem TSH, T3 und T4 sowie fT3 und fT4 + Antikörper, die auf eine Autoimmunerkrankung hinweisen. Die richtige Dosierung der Medis sollte dein HA vornehmen können und anhand der neuen Blutwerte und Wohlbefinden die Richtigkeit überprüfen. Gibts nicht einen anderen Arzt, der dir weiterhelfen kann? Bei uns gabs damals sogar eine FA für SD-Erkrankungen. Endokrinologen sollten auf alle Fälle weiterhelfen können. Ich drück die die Daumen! Wichtig ist es nun...#winke

In Folsäure ist kein Jod enthalten! Aber in dem Präparat 'Folio'. Steht doch vorne drauf#klatsch

Beitrag von melli65 14.03.11 - 22:49 Uhr

Nö er hat heute gar kein Blut abgenommen nix:-[

Ich meinte Folsäure nicht folio#kratz

Beitrag von mika1979 14.03.11 - 23:05 Uhr

sorry melli, du hast das auch nicht geschrieben. Ich bin kein FA, aber durch meine Ausbildung weiß hab ich ein wenig Ahnung von der SD. Naja, Wissen schwindet ja, wenn man es nicht nutzt#klatsch
Es stimmt, du wirst wahrscheinlich auch L-Thyrox verschrieben bekommen. Und zusätzliches Jod solltest du meiden. Also auch kein jodiertes Speisesalz.
Dein HA scheint sich unsicher zu sein, wie er dich nun behandeln soll. Das können auch nicht alle. Such dir schnellstmöglich einen kompetenten Arzt, der dir weiterhelfen kann. Das ist wichtig für die geistige Entwicklung deines Bauchzwergs#verliebt. Keine Panik, aber wichtig ist das schon.

LG mika 12+3

Beitrag von lagefrau78 14.03.11 - 23:20 Uhr

Hallo!

Ich habe auch eine Unterfunktion. Meine FÄ hat ganz selbständig entschieden, dass ich L-Thyroxin 200 normal weiter nehmen soll und ein Folsäurepräparat ohne Jod. Sie hat mir Folverlan 0,4mg gegeben. Der Hausarzt hat dieses Vorgehen abgesegnet.

Radiologe...? #kratz

Beitrag von steffisz 15.03.11 - 07:36 Uhr

Leider sind FÄ keine Schilddrüsenspezialisten. Besonder wenn du Thyroxon so hochdosiert nimmst, würde ich auf jeden Fall mit einem Spezialisten (Nuklearmediziner) über eine Iodeinnahme sprechen!

Beitrag von steffisz 15.03.11 - 07:32 Uhr

Hallo,

ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und bin bei einem Nuklearmediziner mit Schwerpunkt Schilddrüse in Behandlung.

Präparate mit Iod sollte man nicht einnehmen, weil das der eigenen Schilddrüse schadet. Ab der 20. Woche sollte man 100 mg Iod einnehmen (das ist weniger, als in den Standartpräparaten), weil es für die Schilddrüse des Kindes wichtig ist, da muss man dann eben kurz mehr Rücksicht auf die Entwicklung des Kindes nehmen, als auf die eigene Schilddrüse.

Meine Schilddrüse hat sich seitdem nicht verschlechtert...

Radiologe ist übrigens genau der richtige Arzt dafür, der kennt sich mit Iod besser aus als ein Internist, der ja einfach alles Innere macht!

Ich würde dir raten, das jetzt so weiterzunehmen. Genau diesen Rat bekam ich in der Frühschwangerschaft. Folsäure, aber bis zur 20. SSW kein Iod!

Liebe Grüße und alles Gute
Steffi 34. SSW