Welpe nimmt nicht zu!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von susan382 14.03.11 - 22:41 Uhr

Hallo,

unser 12 Wochen alte Old- English- Bulldog- Welpe (Rüde) hat seid dem wir ihn haben nicht wirklich zugenommen. Er wächst gut, aber er ist schon relativ dünn. Wiegt ca. 6,5kg. Man sieht seine Rippen...
Vielleicht hat ja jemand von Euch schon einmal so einen Welpen gehabt und weiß, was er jetzt ca. wiegen müßte. Endgewicht ca. 35-40 kg. Im Internet finde ich dazu nichts.

Wir füttern Josera Kids und ich halte mich genau an die Futtermengen. Was meint ihr, kann ich ihm vielleicht mehr geben, wenn ja, wie viel? Er bekommt im Moment 120g am Tag. Will ja nicht, dass es mit einmal umschlägt und er dann fett wird und das viele Futter auf die Gelenke geht.

LG Susan

Beitrag von -0815- 15.03.11 - 06:23 Uhr

Ich würde ihn erstmal vom TA untersuchen lassen

Beitrag von dore1977 15.03.11 - 07:20 Uhr

Guten Morgen,

wie wäre es mit einem Gang zum TA ? Der sollte Euch weiter helfen können.
Eine andre Möglichkeit wäre das ihr gar keinen OEB gekauft habt sondern irgendeinen Staff Mix. Die sind ja insgesamt etwas "zarter" als OEB. Ich habe noch keine Hunderasse erlebt wo so viel gelogen wird wie bei OEB.
Aber selbst wen es ein Mix ist, sollte der Welpe natürlich zu nehmen.

LG dore

Beitrag von sparrow1967 15.03.11 - 09:39 Uhr

#schock#schock

Oh je...hat dich niemand beraten- bzw. hast du dir die Futtermenge nicht genau durchgelesen???

Dein Hund bekommt viel zu wenig Futter.

Dein Hund braucht in seinem Alter - wenn er ein Endgewicht von 35-40kg erreichen wird - jetzt: zwischen 370 und 460 g PRO Tag.

120g bekommen Hunde, die , wenn sie ausgewachsen sind,5 kg wiegen werden.

Man geht bei Josera immer vom Endgewicht aus und schaut dann, wie alt der Hund jetzt ist. Steht aber oben über der Tabelle.

Also: Der Hund braucht mehr Futter!!!


sparrow

Beitrag von sparrow1967 15.03.11 - 09:41 Uhr

Wenn du im übrigen zu wenig fütterst, geht das auch auf die Knochen, weil die nämlich nicht richtig versorgt werden!!


Beitrag von germany 15.03.11 - 16:42 Uhr

Hallo,

wenn er entwurmt ist und ansonsten Fit, würde ich nicht mehr füttern! Eine old english bulldog ist ja ausgewachsen nicht gerade klein und umso langsam er wächst, umso besser wegen den Knochen.

Meine zwei (Bordeauxdogge-Boxer Mischlinge) sahen die ersten 2-3 Jahre auch aus wie Hungerharken. Der TA war immer zurfrieden mit der Figur.

Die meisten großen Rassen nehmen erst im Laufe der Jahre zu. Bei meinen kam das auch so mit 2-3 Jahren erst.

Und O.E.B.´s sollen sowieso so "unförmig" wachsen anfangs. das ist normal und in ein paar Wochen wird sich das eingependelt haben.

Außerdem bedenke das er ein baby ist und überfordere ihn nicht mit spazieren usw.




lG germany

Beitrag von sparrow1967 15.03.11 - 18:49 Uhr

Bei 3 Mahlzeiten bekommt er jeweils 40g Josera bei der Tagesration von 120g.
In dem Alter müsste er aber pro Mahlzeit - gehen wir von rund 370g Tagesbedarf aus- 120g bekommen.

Ein mangelernährter Hund wächst zwar langsamer- aber die Knochen bekommen nicht das, was sie brauchen um stabil zu werden.

Ich würde die Menge füttern, die angegeben wird- bei den ANgaben jedoch in der unteren Grenze bleiben. ( 30kilo Endgewicht 350-370g, 40 Kilo Endgewicht: 460-470g bei einem Alter von 2-3 Monaten)



sparrow

Beitrag von germany 15.03.11 - 19:16 Uhr

Ich füttere kein Josera, deswegen kenne ich mich mit den rationen nicht aus. Meine Schwester hat eine englische Bulldogge, die jetzt 1 Jahr alt wird und die ist einfach nur fett. Sie bekommt auch Josera, aber die kleine wiegt mindestens 15-20kg. Ich bin schlecht im schätzen, aber der Hund ist definitiv fett.

Mein TA sagt immer, dass riesen bzw. große Rassen in den ersten 3 Jahren lieber 1-2 klhg zu wneig haben sollen, als zuviel.