Vor 1 Stunde positiv getestet. Ich kann nicht mehr.

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von shitshitshit 15.03.11 - 01:17 Uhr

Guten Abend oder Guten Morgen je nachdem.

Ich habe seit 2 Tagen ein Ziehen in der Brust was ich sonst nie habe. Habe also vorhin einen Test gemacht und gleich nach weniger als 1 Minute hat der Test positiv angezeigt. #schmoll

erstmal von vorne.

Ich hatte eine scheiß Kindheit und wollte so früh wie möglich meine eigene Familie. Also wurde ich mit 17 geplant Mama einer wunderbaren Tochter.

habe bis jetzt keinen Ausbildungsplatz gefunden, aber von Anfang an hatte ich einen 400€ Job.

Wir wollten bald danach ein 2. Kind damit der Abstand nicht so groß ist.

Als ich nach 1 Jahr nicht schwanger wurde, haben wir beschlossen, dass ich mir eine Vollzeitstelle suche und wieder mit der Pille anfange.

Tja war wohl nichts, die nächste Periode blieb aus, ich war schwanger.

Wir haben uns rießig gefreut.

9. Woche ein Windei festgestellt. Ausschabung.

Da wir uns so auf dieses Baby gefreut haben, haben wir beschlossen es nochmal zu probieren.

wieder ist 1 Jahr vorbei und ich wurde nicht schwanger.

also haben wir wieder gesagt ich gehe arbeiten, Pille liegt neben mir ich warte nur noch auf die nächste Mens.

Jetzt fange ich in 3 Monaten meine Vollzeitstelle an.

Und was ist?? ich teste gerade positiv.

Was soll ich denn jetzt machen??

ich bin mittlerweile 21 unsere Tochter wird im Juni 4 Jahre alt.

ich habe mich so auf die Vollzeitstelle gefreut.

und jetzt?? es ist finanziell so schon eng.

Wie wird das erst mit einem 2. Kind??

ich kann nicht mehr.

Gruß

Beitrag von sssonnenblumchen 15.03.11 - 01:57 Uhr

Na dann erst mal herzlichen glückwünsch :-)
tja es läuft in leben nicht immer alles nach plan. Ich würde die stelle trotzdem annehmen, was in der ersten monaten passieren kann weisst du ja leider selber :-(
klar bist du erstmal durch den wind, und musst umdenken.
aber so wie du schreibst ist das baby zwar ungeplant aber gewollt... du wirst später wieder einen anschluß an berufsleben finden... es gibt auch erwachsenen bildung, umschulungen etc. du bist noch jung

ganz liebe grüße

Beitrag von charlotte24435 15.03.11 - 07:24 Uhr

Hallo Du "ssonnenblümchen"
zuerst herzlichen Glückwunsch zur SS#klee
Nimm die Arbeit ruhig an. Du musst auf die Frage nach einer SS (sollte sie kommen) nicht antworten.
Alles andere findet sich dann. Lass den Altersunterschied zwischen Deinen Kindern nicht größer werden.
Ich wünsche Dir alles Gute
Charlotte

Beitrag von neng 15.03.11 - 09:16 Uhr

Hallo. Ich bin auch ungewollt schwanger und mein Freund will es nicht, da er schon zwei hat. Ich habe mich dafür entschieden, da ich noch keine habe. Außerdem bin ich arbeit suchend gemeldet, ene konkrete neue Stelle ist noch nicht sicher und die Chance was zu bekommen ist auch nicht so hoch oder gering, wenn der Bauch noch größer wird . Nimm auf jeden Fall die Vollzeitstelle und wenn du gekündigt wirst, dann bekommst du 65% von deinen letzten 3 Netto- Löhnen als Mutterschaftsgeld. Ich hatte auch Angst um die Finanzen. Was mir geholfen hat: Ich bin zur Diakonie gegangen zur Schwangerschaftskonfliktberatung. Oder zu ProFamilia. Dort bekommst du Antworten und sie helfen dir,was sie tun können, kostenlos. Termin machen.
Kopf hoch. Ich denke, anderen Frauen geht es noch schlechter. Und wenn viele es geschafft haben, dann schafft ihr das auch.

Beitrag von jakutia 15.03.11 - 11:14 Uhr

Guten Tag,

hoffe, Du konntest noch ein bisschen schlafen heute Nacht. Wie Du schreibst, war Deine Kindheit nicht einfach, und dennoch hast Du schon sehr jung Dein Leben selbst in die Hand genommen, da kann man Dich nur beglückwünschen zu Deinem Werdegang und zur Vollzeitstelle, die Du demnächst antreten wirst. Musst auch kein schlechtes Gewissen zu haben, dem Arbeitgeber gegenüber. Meine Freundin war mal in der gleichen Situation: Endlich den gewünschten Job, und dann mit dem 2. Kind schwanger, das 1. auch 4 Jahre alt. Der Chef war zwar nicht gerade erfreut, hat dann wieder unschwer Ersatz gefunden, und die Firma ist auch nicht eingegangen. Die neue Arbeit nicht anzufangen wäre keine sinnvolle Alternative. Wie Du selbst leidvoll erfahren musstest, hält nicht jede Schwangerschaft, und dann riskierst Du, am Ende ohne Job und ohne Kind dazustehen. Darum: Genieß die Freude im Doppelpack – freu Dich auf Euer Wunschkind und auf den neuen Job! Wird die neue Aufgabe denn sehr anstrengend werden? Und wenn es knapper wird in der Kasse mit 2 Kindern, schöpf alle Möglichkeiten aus, die es heute so gibt an familienfördernden Maßnahmen! Eine unkomplizierte Schwangerschaft und alles Gute für Dich und Deine Familie wünscht Jakutia.

Beitrag von salida-del-sol 15.03.11 - 23:40 Uhr

Hallo Du,
wenn Du durch die Schwangerschaft in finanzielle Schwierigkeiten kommst, dann gehe von Beratungstelle zu Beratungstelle, bis Du alles hast was Du brauchst. Denn die Möglichkeiten und Motivation von verschiedenen Beratungstellen können sehr unterschiedlich sein.
Hast Du den Vertrag für die Vollzeitstelle schon unterschrieben? Dann kannst Du ganz normal anfangen dort zu arbeiten und dann die Schwangerschaftsbescheinigung einreichen. Dann bist Du während der Schwangerschaft und 4 Monate danach unkündbar. Dann stehst Du vermutlich im Elternjahr finanziell auch besser da.
Es geht nicht darum, was Du machen sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst auf die Du in vielen Jahren stolz zurückblicken kannst.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von ela001 16.03.11 - 20:03 Uhr

hallo du!

der positive schwangerschaftstest hat dich gestern nacht echt umgehauen, hm!
(wenn ich mir die uhrzeit deines postings anschaue....;-))

ja du, das leben ist doch immer wieder für eine überraschung gut! da hilft wahrscheinlich bloß: erst mal ganz tief luft holen und die neue situation etwas sacken lassen.

deine bisherige lebensgeschichte berührt mich echt! du bist noch so jung und bist schon seit vier jahren glückliche mama, obwohl du nicht auf gute erfahrungen aus deiner eigenen kindheit aufbauen konntest! und auch wenn in den letzten jahren nicht alles so nach wunsch gelaufen ist, habt ihr es anscheinend doch geschafft, gemeinsam als familie zu leben – das ist toll!#pro

ich finde, du kannst absolut stolz auf dich sein! du bist eine starke, junge frau!

du, ich möchte dich ermutigen: nimm doch dieses baby, das jetzt so ungeplant zu euch kommen will, als überraschungs#paket an. als geschenk für deine kleine und für euch als junge familie! ich glaube, ihr werdet beschenkt durch dieses zweite baby.

und wegen deinen plänen bezüglich einer möglichen ausbildung oder dieser vollzeitstelle da wünsche ich dir eine gute kompetente beratung. es gibt ganz bestimmt wege, wie du beides vereinbaren kannst: familie und berufliche zukunft, vielleicht nur in etwas anderer zeitlicher reihenfolge. kannst mich auch gerne über vk anschreiben. ich hätte eventuell noch einen tipp für dich.

ich wünsche dir alles liebe und viel mut für die überraschungen des lebens!

lieben gruß#liebdrueck
ela