was soll ich tun...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lemala 15.03.11 - 04:45 Uhr

Guten morgen iihr lieben,

hätte nicht gedacht, dass ich um diese zeit mal schreiben würde, aber weiss nich mehr so recht weiter.

seit sonntag hab ich durchfall und mir ist dauernd übel. seit gestern hab ich mich dann abends auch 2mal übergeben müssen und mein kreislauf macht ein wenig schlapp. auf den beinen halten fühlt sich nicht mehr gut an. dazu kommt die ganze nacht schon so ein sodbrennen, dass ich noch keine minute geschlafen hab und aufrecht im bett sitzen muss.

jetzt hab ich gleich um 9 nen fa-termin. der ist immer der meinung, dass man allem seinen natürlichen gang geben sollte und volle 14 tage warten soll bis man an einleitung denkt.

ich bin aber jetzt schon mit den kräften am ende. wenn die geburt losgeht mach ich bestimmt ziemlich schnell schlapp weil ich so ko bin.
hab ja auch noch ne 3jährige, die ich versorgen muss.
die kleine maus tut mir eh schon so leid!

was soll ich dem fa denn jetzt geich sagen?
kann man druck machen wg ner einleitung, oder damit man wenigstens schonmal die überweisung fürs kh bekommt um dann spontan hinzukönnen?
oder ist das alles normal die letzten tage?

ach, ich weiss auch nicht.

lg

lemala
et +5

Beitrag von shiningstar 15.03.11 - 04:50 Uhr

Wenn es Dir nicht mehr gut geht, würde ich auf eine Einleitung bestehen. Bist ja auch nicht vor dem ET, sondern schon bald eine Woche drüber. Und 14 Tage drüber gehen?! Bei uns wird nach 10 Tagen spätestens eingeleitet...

Für jetzt würde ich Dir empfehlen, ein paar Schlucke Milch zu trinken (gegen das Sodbrennen), falls Du kein Rennie im Haus hast. Was Kreislauf und Übelkeit am Ende der Schwangerschaft, kenne ich mich leider nicht aus, so weit bin ich noch nicht (bin erst 34. ssw).

Beitrag von lemala 15.03.11 - 04:55 Uhr

hi,

danke, milch bleibt leider nicht so wirklich drin, verursacht direkt wieder durchfall. hatte ich zuerst ausprobiert.
hab jetzt heut nacht schon die 4. rennie genommen.

darf man so viel eigentlich?
oder sind die harmlos?
hab schon ein schlechtes gewissen.

das problem mit meinem et ist. das der doc ihn vor monaten vom 16. auf den 10.3. korrigiert hat. jetzt wo ich dann ja über et bin sagte er, dass die korrektur doch vielleicht nicht rchtig war und nimmt für sich wieder den 16.3. als et an. und demnach hätte ich ja erst morgen et und der doc meint wir haben noch ein paar tage zeit.

:-(

Beitrag von bine01081986 15.03.11 - 05:02 Uhr

guten morgen,

ich würde dir empfehlen einfach ins KH zu gehen. Ich bin da seit wocne in behandlung, weil mir der weg zu meiner FÄ zu weit ist.
ich hatte da auch keine einweisung - die nehmen dich auch so täglich dran, wenn du das willst.
ruf einfach im kreisssaal an und frag auch gleich, wann du dort mal einen arzt sprechen kannst. schilder deine situation und dann wirst du sehen, dass du dort besser bedient bist.

plan nur viel zeit ein!
Alles Gute für dich!! #klee

Bine und bauchstinker (et+12)