Wer hat seinen Mann zum 1. Vaginalulzaschall mitgenommen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mauxi21 15.03.11 - 06:43 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin in der 5.ssw und möchte in etwa in der 7.ssw zum ersten mal zum Gyn weil ich mir denke da sieht man vielleicht schon bissi was.
Wollte fragen ob ihr euren Mann mit rein zur Untersuchung genommen habt. Bzw ob das üblich ist solang noch ein Vaginalultrsschall gemacht wird????

Danke für eure Antworten :-p

Mauxi21 (4+3)

Beitrag von kika1973 15.03.11 - 06:51 Uhr

Hallo

meiner ist mitgekommen. Ich hatte im Jahr 2009 eine FG und wir waren somit beide sehr aufgeregt. Körperlich ging es mir nicht gut, Übelkeit und Erbrechen war bei mir sehr schlimm. Meine Kontrolle war auch in der 7.ssw und als wir das Herz schlagen sehen hatten wir beide Tränen in den Augen.
Heute warten wir täglich dass es losgeht :-D

Bin inzwischen 39+5 und mein Mann kam fast bei jeder Kontrolle mit. Ich schätze dies sehr aber da muss wohl der Mann selber entscheiden. Zwingen bringt nichts und soll auch nicht sein,

Alles Liebe euch !!

Beitrag von honeybaer 15.03.11 - 06:54 Uhr

Hallo

Also mein Mann wäre mit gekommen, wenn er da gewesen wäre...Aber in der 1. SS die ja leider in einer AS endete, war er bei der ersten Untersuchung dabei....

Aber ich bin der Auffassung das muss jede Frau und jeder Mann für sich selber entscheiden...

Liebe Grüße
Honey mit Tjark inside 23. SSW

Beitrag von carochrist 15.03.11 - 06:55 Uhr

HI

Ich habe meinen Mann zwar nicht beim ersten mal mitgenommen, aber dafür beim zweiten mal ;-) Solange es dir nicht unangenehm ist kannst du ihn natürlich mitnehmen. Mein Mann selber empfand es als beeindruckend, dass wir zusammen unser Kind das erstemal sehen konnten. Außerdem war er mir eine große Unterstützung weil ich Angst hatte, dass das Herz nicht schlägt oder irgendwas nicht in Ordnung ist.

LG Caro

Beitrag von susi321 15.03.11 - 06:57 Uhr

Man Mann war bis jetzt bei allen Schwangerschaften dabei!! Darunter eine FG#schmoll

Er würde sich das auch nie nehmen lassen!!!#verliebt

Besonders wenn man das Herzchen zum ersten Mal sieht ists schön wenn er dabei ist!!

Ich denke beim Mann ists völlig ok.. der kennt dich ja!!;-)

Das einzige, was ich nicht wollen würde, ist, die Kleinen mitzuhaben.. das wäre für mich doch zuuu intim.. auf das Kind bezogen!!

Alles Liebe für dich!

glg Sarah

Beitrag von onlineengel1977 15.03.11 - 07:01 Uhr

Hallo und guten Morgen,

ich verstehe immer nicht, warum darum so ein "Aufstand" gemacht wird.
Hallo, das sind Eure Männer, die sollten da unten rum doch wohl eh alles kennen, oder? ;-) Ausserdem sitzen die Männer ja eher an der Seite und starren nun nicht direkt zwischen die Beine. Also wo ist das Problem?

Nimm ihn mit und es wird auch für ihn ein super schönes Erlebniss, sein Baby das erste mal zu sehen.

Gruß
onlineengel mit #stern im #herzlich und #ei inside

Beitrag von val1977 15.03.11 - 07:03 Uhr

meiner war auch erst beim 2. mal dabei aber nur, weil er beim 1. termin nicht da war, sonst wäre er mitgekommen. wir hatten da beide kein problem mit, warum auch. aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

lg val (20+0)

Beitrag von co.co21 15.03.11 - 07:20 Uhr

Hallo,

meiner war immer mit dabei wenn er konnte, egal in welcher Woche, das hat er sich nicht entgehen lassen.
Zudem macht meine FÄ immer nen zusätzlichen Vaginal-US für den Gebärmutterhals, sie geht das gern auf Nummer sicher, dann dürfte er also nie mit ;-)

Kenne auch bisher keinen FA der damit Probleme hatte, warum auch...ich glaub der Partner kennt einen an der Stelle ja am Besten, und meiner hat denke ich bei der Geburt ganz andere Dinge gesehen und hats überlebt :-p Zudem guckt man ja eh nur aufn Monitor :-)

LG Simone

Beitrag von babylove05 15.03.11 - 07:24 Uhr

Hallo

mein Mann war auch dabei , wieso auch nicht , wenn er bei der Geburt dabei sien wird , wird er noch ganz andere dinge sehen .

Ich fand es schön den ersten Herzschlag zusammen zusehen .

Lg Martina

Beitrag von qrupa 15.03.11 - 07:28 Uhr

Mein mann war immer dabei und ich wüßte auch nicht warum nicht. Es ist schließlich auch sein Baby und für ihn nicht weniger spannend.

Beitrag von gruene-hexe 15.03.11 - 07:41 Uhr

Meinen hatte ich erst bei 8+5 mit, also da, wo wir erwartet haben, dass das Herzchen schlägt. Die male davor nicht, aber da ging es auch um Blutungen die Kontrolliert wurden. Seither ist er immer dabei :-)

Beitrag von erbse2011 15.03.11 - 07:44 Uhr

moin.

beim ersten mal war meine schwester dabei :-p war spontan.
und beim zweiten mal war dann mein mann dabei und ab jetzt auch immer dabei gewesen und will sich echt keine untersuchung entgehen lassen, besonders weil wir jetzt wissen das es ein kliener bub ist #rofö
.... wüsst echt nich was er gemacht hätt wenns ein mädel ist :-p nee scherz.

und keine panik. ich denk mal dein mann hat dich schon oftgenug da unten gesehen oder?

und auserdem sitzten die meistens neben einem oder hinter einem.

also bei mir war es das er hinter diesem stuhl gesessen hat. jetzt wenns über den bauch gemacht wird sitzt er daneben und bestaunt sein wunder *lach*

Beitrag von sephora 15.03.11 - 08:03 Uhr

Mein Mann war wenn ich mich recht erinnere bei einem Vaginalschall dabei.
Aber das hat mich recht wenig interessiert, denn er weiß ja wie ich da untern aussehe:-) Außerdem steht er ja an der Seite und nicht vor dem Stuhl!!

Davon abgesehen: Möchtest du denn dass er bei der Geburt dabei sein wird? Ich denke mal, falls ja, dann sollte dir der Ultraschall nicht unangenehm sein. Unter der Geburt ist dir das dann aber sowieso egal. Die ganzen Ängste von laut sein, schreiben oder was der Mann so sieht sind irgendwann verschwunden..man denkt nur noch an das Kind und die Geburt!

lg und mach dir mal keinen Kopf
Ist garnicht so schlimm;-)

Beitrag von derhimmelmusswarten 15.03.11 - 08:23 Uhr

Klar kannst du deinen Mann jederzeit mitnehmen. Das ist doch gar kein Problem.

Beitrag von moglibalu 15.03.11 - 08:25 Uhr

Hi,

ich hab meinen Mann vorbereitet, was auf ihn zu kommt. Das war für ihn besser so. Er hat nämlich fest damit gerechnet, dass es ein Bauchultraschall wird.
Er hat das gut überstanden :-p....
und will beim nächsten Mal gleich wieder mit.

LG Moglibalu

Beitrag von sabstar 15.03.11 - 08:33 Uhr


Moin!

wir sind derzeit 7+1 und unser kleiner Krümel ist durch eine 2. ICSI entstanden. Sowohl bei den Ultraschallen für die Follikelreife, als auch die ersten beiden US für den Krümel war mein Mann stets dabei!
Ich bin der Meinung, er weiss doch wie ich da unten aussehe und da kann er auch mitkommen. Ihm macht das nix aus, Gott sei Dank :-)

LG
Sabbi

Beitrag von janin84 15.03.11 - 08:40 Uhr

Mein Mann war bis jetzt bei jeder Untersuchung dabei, er kann es ja immer kaum abwarten bis er unser kleines wieder sehen darf. ICh kann es ja schon spüren aber er noch nicht darum muss er immer 4 Wochen lang warten :) Und er freut sich jedesmal wie ein kleines Kind wenn es auf dem Bildschrim rumzappelt...

Am Montag ist es wieder soweit mein Mann und ich auch sind schon ganz augeregt ob wir diesesmal ein Outing bekommen....

Beitrag von marienkaefer1985 15.03.11 - 08:46 Uhr

Also da ich allein bin, nehme ich immer meine Schwester mit. Sie steht eh immer am Kopfende und bekommt da unten rum eh nix mit. Sie guckt die ganze Zeit nur auf den Bildschirm.

Bei der nächsten Untersuchung (2. Ultraschall und dann hoffentlich auch das Outing) nehme ich zusätzlich auch noch meine beste Freundin mit (die auch Patentante wird) und auch da werde ich einen Vaginalultraschall bekommen, macht meine immer.

Einen Bauchultraschall hatte ich bisher noch gar nicht, vielleicht am Donnerstag das erste Mal!?


marienkaefer + #ei (21+3)

Beitrag von annibremen 15.03.11 - 08:49 Uhr

Huhu,

also meiner war bislang beim Vaginal-Ultraschall nicht dabei. Aber ich denke, zum Bauch-US kommt er dann mit.

Muss jeder selber wissen, denke ich mal - spricht sicher nix dagegen, aber wenn ein Mann sagt, der Vaginal-US ist ihm nicht geheuer, finde ich das auch okay ;-)

LG Anni

Beitrag von loki867 15.03.11 - 09:39 Uhr

Hab Freitag positiv getestet, und morgen den ersten FATermin, mein Mann wollte unbedingt dabei sein, d.h. erhat sich sogar frei genommen.
Da er ein netten Chef hat ist das kein Problem.
Bin gespannt auf morgen, müsste dann schon 8 SSWsein.

LG

Beitrag von miawunderbar 15.03.11 - 09:50 Uhr

Also mein Mann war nicht mit dabei, wobei ich das voll in Ordnung finde! Dieser Stuhl ist ja wirklich ein wenig ungeheuerlich... Und wenn es das erste Mal für einen Mann in einer FA-Praxis ist, ist er vielleicht auch überfordert. Man muss sich ja nus selbst wieder zurückversetzen in die Zeit, wo man selbst zum ersten Mal zum FA gegangen ist... Ich kann das voll und ganz verstehen, dass er bei den vaginalen Untersuchungen nicht dabei ist.

Aber ich bin mir sicher, dass er bei allen Untersuchungen, die über den Bauch gemacht werden, dabei sein wird! :-)

Beitrag von guitti 15.03.11 - 10:08 Uhr

Ich habe meinen Freund in der 12. Woche zur ersten VU mitgenommen. Er hat sich zwar gar nicht wohlgefühlt als der Doc die vaginalen Untersuchungen und den Ultraschall gemacht hat, fand dann aber die Bilder vom Würmchen umso toller. Vorallem weil das Kleine dann anfing rumzuzappeln. War echt süß. Also würde ihn immer mitnehmen, mein Doc hat da auch nix gegen. Leider hat mein Freund nicht so oft Zeit.

LG Guitti 15. SSW

Beitrag von siem 15.03.11 - 11:08 Uhr

klar, warum nicht?
ich meine die meisten hier hatten schon sex mit ihrem mann bevor sie schwanger wurde ;-) und das ist ja wohl wesentlich intimer.
mein mann sowol bei den s dabei wenn er es arbeitstechnisch dann mals schafft, bei den geburten, bei den künstlichen befruchtungen ud sex hatten wir in den 10 jahren ehe auch schon ;-)

lg siem