Brauch mal die hilfe der erfahrenen Mamis ;)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von erdbeerchen89 15.03.11 - 07:25 Uhr

Guten Morgen,

da mich die frage schon lange beschäftigt, ich mich aber noch nich erkundigt habe wollte ich mich bei euch mal erkundigen da ihr es ja am besten wissen müsst ;)

Ich wollte nur mal wissen wie ich das Elterngeld ausrechne, möchte gerne 3 Jahre zu Hause bleiben, d.h. es müsste auf 3 Jahre gesplittert werden.

Danke euch

Beitrag von simse1975 15.03.11 - 07:28 Uhr

Guten Morgen,

soweit ich weiß, kann es nur auf zwei Jahre gesplittet werden. Entweder ein Jahr den vollen Betrag oder zwei Jahre halt die Hälfte. Was anderes geht nicht (habe ich auf jeden Fall noch nichts von gehört). Auch im Antrag, den ich hatte konnte man nur diese Varianten wählen.

LG
Simse

Beitrag von mariju 15.03.11 - 07:29 Uhr

Guten morgen!

Das EG kannst du nur auf 1 Jahr komplett oder auf 2 Jahre gesplittet bekommen.
Jahr 3 ist dann ohne Einkommen.

LG

Beitrag von delicacy80 15.03.11 - 07:33 Uhr

65% der letzten 12 Gehälter vor dem Mutterschutz- also Netto Beträge zusammen rechnen.
Urlaubs.- Weihnachtsgeld ausgenommen.
Alles zusammen durch die Anzahl der Monate die du zuhause bleibst- fertig.
Dann weißt du, was es monatlich gibt!

12 Gehälter zusammen
davon 65%
dann durch die Anzahl der Monate die du zuhause bleibst

Ganz easy#winke

Beitrag von delicacy80 15.03.11 - 07:34 Uhr

Ah vergessen...stimmt- nur für 2 Jahre!

Beitrag von erdbeerchen89 15.03.11 - 08:01 Uhr

Hallo,

danke danke euch

naja dachte es wäre für 3 Jahre aber wenns nur auf zwei geht is auch oke !! Also danke euch