später nachmittagsschlaf = kürzere Nacht?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von honigbienchen78 15.03.11 - 07:34 Uhr

hallo zusammen

gestern hat mein kleiner von 15 bis 17h geschlafen, was er normalerweise nicht tut aber er wollte nicht früher einschlafen und dann war er totmüde.

er ist dann um 20h30 ins bett abends gegangen, was bißchen später als normal ist aber noch ok ist.

er war aber schon um 5h30 wach heute morgen!! hatte er schon genug schlaf wegen dem spätem mittagschlaf oder was meint ihr???

ich wäre dankbar für eure antworten und erfahrungen.

lg

Beitrag von delicacy80 15.03.11 - 07:45 Uhr

Kann schon sein.
Wir schlafen ja auch nicht jeden Tag gleich lang!

Mal ganz davon ab kann es auch sein, das er so früh wach wird, wenn er zur gewohnten Schlafzeit ins Bett geht.

Es ändert sich ja immer mal wieder mit dem schlafen und aufstehen.

Unsere geht abends um ca.18/18.30 ins Bett und schläft so bis ca.9/9.30.
Wenn sie aber Nachmittags auch nochmal ein Nickerchen macht, dann kommt es vor das sie schon um 8.30 wach wird.

LG#winke

Beitrag von bonsche 15.03.11 - 08:44 Uhr

ich denke schon, dass es daran liegt. wir achten immer darauf, dass finn mind. 4 std. vor zu bettgehen, nicht mehr geschlafen hat.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von marysa1705 15.03.11 - 08:55 Uhr

Hallo,

meine Mutter hat immer erzählt, dass es total egal war, wann wir als Kinder geschlafen haben, morgens waren wir immer um die gleiche Uhrzeit wach.
Bei unseren eigenen Kindern ist es ebenfalls so: Auch wenn sie abends mal etwas früher oder mal etwas später ins Bett gehen, wachen sie morgens um die gleiche Uhrzeit auf.

Ich würde mich da gar nicht gross drum kümmern, sondern die Kinder einfach immer dann schlafen lassen, wenn sie müde sind. Von Manipulationen, Hinauszögern der Schlafenszeiten und ähnlichen Spässchen halte ich überhaupt nichts. Der Schuss geht irgendwann meistens nach Hinten los, weil die Kinder dann nicht mehr auf ihr eigenes Müdigkeitsempfinden achten.

LG Sabrina

Beitrag von schwammerlkind 15.03.11 - 10:00 Uhr

Hallo

ich kann nur sagen wie es bei uns ist. Mein Sohn schläft IMMER zwischen 16 und 17 UHr noch 1 Stunde und geht dann um 8 ins BEtt. Schläft aber jeden Tag bis 7, ab und an auch mal bis 8 oder kommt etwas eher. Aber in der Regel schläft er bis 7, auch wenn er ausnahmsweise mal seinen letzten Nachmittagsschlaf nicht hatte.

Muss aber noch dazu sagen, er schläft alle 2 Std ca. 1 Std.

LG Schwammerlkind mit Valentin *30.06.2010