@Stillmami: wieviel trinkt ihr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lilaluise 15.03.11 - 07:38 Uhr

Hallo
würd mich mal interessieren wieviel ihr so trinkt...ich hab nämlich jeden Abend ein "schlechtes Gewissen" weil ich zuwenig getrunken habe. ich muss mich echt immer dran erinnern, was zu trinken. An manchen tagen schaffe ich es gerade auf 1,5 Liter- mit viel Disziplin auf 2,5 Liter!ich mach mir dann immer gedanken, ob es genug war, dass mein zwerg genug milch bekommt. und da obwohl er schon seiet 4 monaten satt wird....#kratz
Wieviel trinkt ihr denn?
lg luise

Beitrag von sarah05 15.03.11 - 07:41 Uhr

Also ehrlich gesagt achte ich da gar nicht mehr so drauf #hicks
Ich trinke einfach,wenn ich durst habe,das ist bestimmt nicht mehr als 1,5 -2 Liter #hicks .
Bisher hat sie sich noch nbicht beschwert ;-)
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von qrupa 15.03.11 - 07:45 Uhr

Zu viel trinken ist auch nciht gut. Trink nach deinem Durst (wenne s auch unter normalen Bedingungen zu wenig ist, dann versuch etwas mehr,a ber es gibt absolut keinen Grund literweise Wasser in sich reinzuquälen, das Bewirkt rein gar ncihts und wenn es dumm kommt sogar das gegenteil)

Beitrag von lilaluise 15.03.11 - 07:49 Uhr

ja klar wenn ich super viel trinke hab ich auch schon gemerkt, dass ich zuviel milch habe....#schwitz

Beitrag von besser-gehts-nicht 15.03.11 - 07:49 Uhr

wenn ich Durst hab;-)

Beitrag von gusti79 15.03.11 - 07:54 Uhr

Ich muß mich eher bremsen, denn ich habe immer Durst und wenn ich könnte würde ich den ganzen Tag über nur trinken!! Aus dem Grund achte ich drauf das ich nicht regelmäßig über 3 Liter komme - ohne Beschränkung wären es mind. 4-5 Liter...

Ps.: Ich habe keine Erkrankung an der das liegen könnte und zuviel Milch habe ich auch nicht - leider...

Beitrag von lotter74 15.03.11 - 08:29 Uhr

Huhu,

komme auch etwa auf 1,5 bis 2 Liter pro Tag.

Mir sagte man im KH, dass es auch gar nicht so viel mehr sein sollte, sonst wird die Milchbildung zu stark angeregt und man kann Probleme bekommen wegen Milchstau etc.

Also, ich denk, Deine Trinkmenge ist völlig ok.

LG lotter74

Beitrag von maerzschnecke 15.03.11 - 09:02 Uhr

Ich trinke derzeit zwei große Tassen Caro-Kaffee (ca. 0,8 Liter), zwei Tassen Tee (Stilltee oder Rooibos = 0,5 Liter) und eine 1,5l-Flasche stilles Mineralwasser - liege also knapp unter 3 Liter.

Beitrag von steffi0413 15.03.11 - 20:39 Uhr

Hallo Luise,

Du darfst ganz ruhig nach Durst trinken.

http://www.uebersstillen.org/jnmythsd.htm Punkt 19.

Mehr als 3 Liter pro Tag zu trinken, kann sogar die Milchbildung hemmen bzw. den Milchspendereflex negativ beeinflussen.

LG
Steffi