Gestern Nacht im KH wegen SB, hab eine Ektopie am MM????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleiner-elfe08 15.03.11 - 07:52 Uhr

Guten morgen,

ich bin gestern abend noch ins KH weil ich wieder SB hatte

Der Arzt hat sich erst meinen Mumu and geschaut und dort habe ich wohl eine Ektopie, er hat mit einem Wattestäbchen halt in großer Form, einen Blutklumpen daraus geholt (sry für die beschreibung)

Er machte dann noch einen Ultraschall und sagte das ich 2 Zysten und ein kleines nicht mal 1 cm großes hämatom an der Seite der Plazenta habe, es ist nicht schlimm aber auch dort kann das Blut hergekommen sein, nun soll ich heut früh noch wieder zu FA weil ich nicht im Krankenhaus bleiben wollte, aber gut werd gleich mal anrufen,

Mein Krümel war gestern abend es war 22 uhr noch ziemlich aktiv und hat mit seinen Füßen gespielt#verliebt, der Arzt meinte nur wenn das Baby so weitermacht wenn sie die bewegungen spüren, dann wirds schlafen schwer!

Meine eigentliche Frage ist, was genau ist eine Ektopie und wer hatte das auch in der SS??????

sry für #bla

lg elfe+krümel14 SSW

Beitrag von dawny80 15.03.11 - 08:11 Uhr

ich habe das auch :( bei mir fing es auch an mit sb u auf einmal hatte ich dann auch eine frische blutung...nich viel aber ich bin auch sofort abends ins kh.
eine ektopie bedeutet :

es gibt 2verschiedene schleimhäute... eine weichere in der gebärmutter u eine härtere in der scheide... nun kann es bei frauen im gebärfähigem alter passieren (u vorallem in der ss durch hormonumstellung) dass die innere weiche schleimhaut etwas am mm nach aussen tritt... da die dort eig nich hingehört weil sie zu "empfindlich" ist, kann es zu blutungen kommen.

das ist nich weiter schlimm meinte der arzt u solange die blutung nich so stark wie bei der mens ist od stärker muss man sich keine sorgen machen...das baby bekommt davon gar nix mit...u ist auch nich gefährlich.

bei mir war dann 3wochen ruhe u gestern früh war wieder bissl frisches blut da... bin ich auch gleich zum arzt wieder...aber kam auch "nur" von der ektopie bzw hat die fä gemeint, es hätte sich wohl ein winziger polyp gebildet... is aber auch nich schlimm...
blutung war auch gleich wieder weg.

also mach dir nicht zuviel sorgen...deinem spatzl im bauch gehts gut :)

versteh nur nich, warum sie dich nich "aufgeklärt" haben im kh u nur mit einer unverständlichen diagnose heim geschickt haben.

lg dawny

Beitrag von kleiner-elfe08 15.03.11 - 08:24 Uhr

naja es war nur der Assistenzarzt da und der war kein deutscher (also er hat super arbeit gemacht nur diese kleine verständigungslücke war halt da)und das was er sagte hat man gerade eben verstanden, er sagte auch das es nicht schlimm sei aber man halt drauf achten müsse

naja nun hab ich gerad beim FA angerufen wie ich es ja auch sollte und hab um elf dann gleich einen Termin

Beitrag von merline75 15.03.11 - 09:34 Uhr

Hallo, ich hatte auch eine Ektopie (hat ja meine Vorrednerin schon gut erklärt) in SSW 27, allerdings kam gleich frisches Blut, aber auch nicht viel. Im KH haben sie mir dann freigestellt, über Nacht zu bleiben oder nicht, bin dann heim und alles war OK. Blutungen sind hinterher auch nicht mehr aufgetreten. Eine Ektopie ist aber nichts Unübliches. Interessant übrigens, dass Du dein Kind in der 14. SSW schon so gut spüren kannst :-)
LG - Merline

Beitrag von krissy2000 15.03.11 - 09:44 Uhr

Ich hatte von Anfang an immer wieder Blutungen in der SS, in der 10. SSW sogar schwallartig hellrotes Blut. Der Grund war nie genau klar, aber meine FA sprach von einer Ektopie. Bis zur 16. SSW hatte ich oft Blutungen, danach wurde es viel besser, aber kam ab und zu noch vor. Die Kleine kam voellig gesund zur Welt.

Lg Krissy

Beitrag von daby01 15.03.11 - 09:58 Uhr

War deswegen letzte Woche im KH, minimale SB.Ektopie. Da man aber wegen meiner Vorgeschichte nichts riskieren wollte, erfolgte stationäre Aufnahme mit Bettruhe und Lungenreife. Hatte im KH keine weitere Blutung, musste aber nach 3Tagen blutungsfrei trotzdem fürs Heimgehen unterschreiben.
lg