macht doch keinen Spaß mehr *Wehen*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von irish.cream 15.03.11 - 08:37 Uhr

Moin Mädels,

ich werd hier noch bekloppt bzw. verzweifel an meinem eigenen Körperempfinden *grummel*

seit dem 02.März wehe ich nun in REGELMÄßIGEN Abständen von 2-5 Minuten dauerhaft, also tags und nachts, vor mich hin..
lag ja nun auch schon 2,5 tage im Kreissaal, weil alle (Hebammen und Ärzte) vom Geburtsgebinn ausgingen! Aber Pustekuchen - der MuMu will sich einfach nicht weiter öffnen..

Die Wehen haben sich in Regelmäßigkeit und Intensität seither nicht wirklich verändert..

Jetzt habe ich gestern von meiner Hebamme Tabletten bekommen, die das ganze "anstupsen" sollen - und was ist:
Die Wehen wurden stärker #huepf
Da ich ja nunmal schon vorgeschädigt bin, was Fehlalarm angeht, wollte ich noch abwarten.. bin dann abends in die Badewanne: Wehen blieben und wurden stärker #freu
doch dann auf einmal: alles wieder weg - nur noch ein minimales Ziehen im Rücken :-[

Es ist doch echt zum Schießen.. klar haben wir noch Zeit (36+3) - aber diese dauerhafte vor sich hinwehen zerrt tierisch an den Kräften #schmoll

Wie lange soll das noch so weitergehen #kratz
Muss nachher eh in KH wegen CTG usw.. mal schauen, was es da dann zu berichten gibt.. von einer Einleitung rät mir meine Hebamme def. ab *menno*

Sry für's #bla
Tanja mit Brian (3) und Amy (37.ssw)

Beitrag von krummi81 15.03.11 - 08:43 Uhr

Guten morgen,


oh ich kann dich gut verstehen, mir geht es ähnlich. Ich zweifel schon an meiner Wahrnehmung! Ich werde gleich mal hier rum wuseln, muß auch noch in die Stadt...mal schauen, ob Bewegung etwas bringt:-[
Laut meiner Hebamme ist es Hormonsache, wann das Kind kommt#schwitz Ja neh, ist klar...darf er ja auch selbst bestimmen, aber ich wünsche mir nichts sehnlicher als ein Ende, lieber einmal richtig Schmerzen, als diese ständige hin und her.

LG, und viel Erfolg heute#klee
Pam 37ssw

Beitrag von naralabe 15.03.11 - 08:46 Uhr

Guten Morgen,

du Arme! Leider sind in deiner Situation Ärzte gefragt und ich kann dir keinen Rat geben.

Ich bin in einer ähnlichen Situation. Ich kämpfe mich seit Jan mit einem Nierenstau herum. Manchmal sind die Schmerzen so heftig, dass ich am Liebsten einen KS möchte;-)! Allerdings bin ich erst in der 33 SSW. Wir wollen alle einen KS noch solange in die Länge ziiiieeeehhhhen wie es für mich geht.
Meinem Kind geht es mit meinen Nierenstau trotzdem pudelwohl und dass ist das Wichtigste.

Ich denke du bist im Krankenhaus in sehr guten Händen:-). Ich denke an dich#winke

Beitrag von princess. 15.03.11 - 09:31 Uhr

Guten Morgen,

na bravo... da geht´s dir genau wie mir ;-)

Ich wehe seit knapp 3 Wochen vor mich hin, auf den CTG´s bei meinem FA waren die Wehen auch im Abstand von 3 Minuten zu sehen. Das besserte sich dann mal wieder auf ca. 10 Minuten, dann wieder 3 Minuten... und so ging das bis zum Wochenende!
Die Vorwoche hatte ich von meiner Hebamme verordnet bekommen, bis Mo (also gestern) NUR zu liegen, maximal zu sitzen und mich wirklich so wenig wie möglich zu bewegen. Ab Montag sagte sie, dürfe ich dann alles absetzen (Magnesium, Bryo. etc.) und meine Zwergin dürfe kommen.
Tja, gesagt getan: Eine Woche weitestgehend geschont, geholfen hat´s nix - Wehen waren immer noch genauso da. Am Wochenende dann auf einmal ALLES WEG #schock Ich hab mich fit gefühlt wie ein Turnschuh, hab die Wohnung geputzt etc. NIX!!
Gestern hab ich dann echt schon an mir selbst gezweifelt #kratz Mittags bin ich dann zu meiner Hebamme ins KH zum CTG, und kurz vorher gings auch wieder los mit den Wehen. Aber ziemlich abgeschwächt...
Hatte dann gehofft, dass sich wenigstens am MuMu was getan hat weil die Kleine wirklich ordentlich drückt und ich auch immer wieder so ein richtiges reißendes Gefühl dort habe. PUSTEKUCHEN!! :-[ Weiterhin fingerkuppendurchlässig...
Trinke nun meinen Himbeerblättertee und bewege mich normal wie sonst auch, sollte sich bis Do nicht mehr getan haben werden wir evtl. mit Akupunktur beginnen.
Ich mein, ich hätte ja auch noch 3 Wochen und ich hab´s ja auch nicht eilig... aber dieses ständige vor mich hin "gewehe" und nix tut sich ist echt frustrierend #contra

Ich fühle mir dir #liebdrueck ;-)

LG Nadine

Beitrag von spark.oats 15.03.11 - 09:35 Uhr

Hey Tanja,

erstmal #liebdrueck und eine #tasse himbitee :D :)

Mir geht es ja nicht anders. Ich wehe ja auch vor mich hin, zwar nicht in regelmäßigen Abständen das nun aber seit eineinhalb Wochen...

Man ich hoffe, dass sich heute ein bisschen mehr tut an deinem Mumu und die kleine nun doch raus möchte... Ich kann mir echt gut vorstellen, wie das an deinen Kräften zieht.. :/

Viel Glück!!!

Sparki mit Daja 35.Woche