Zum Arzt ... ? Oder reagiere ich über ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lauramarei 15.03.11 - 08:49 Uhr

Ihr Lieben,

wir haben folgendes Problem;

angefangen hat alles letzte Woche Sonntag. Lilly hat plötzlich sehr hohes Fieber und Husten bekommen. Am Montag bin ich direkt mit ihr zum Arzt nachdem das Fieber immer noch ständig über 39Grad war und der Husten nicht besser wurde. Zusätzlich hatte sie noch gift grünen, wässrigen Stuhlgang und einen ganz wunderbar wunden Popo.. Der Arzt meinte; ein kleiner Infekt. Ich habe was zum Schleim lösen bekommen und sollte ihr was zum Fieber senken geben. Zusätzlich sollte ich noch eine Urinprobe rein reichen. Mit der Urinprobe hat es nie geklappt weil ständig Stuhl mit im Beutel war durch den Durchfall.
2 Tage später sind dann schließlich oben 2 Zähnchen durch gebrochen.Super, dachte ich mir; dann ist das ganze ja bald überstanden. Der Durchfall verschwindet so langsam und auch den wunden Popo haben wir im Griff .......

ABER der Husten wird immer schlimmer. Sie ist mittlerweile richtig verschleimt und heute Nacht hatte sie einen richtigen Krupp Husten.Das rechte Auge war heute Morgen völlig vereitert. Sie schläft Nachts kaum, trinkt bzw isst schlecht .... oft erbricht sie durch den Husten. Sie nimmt ab und ich mache mir echt große Sorgen.Selbst die windel heut Morgen war trocken (die sonst immer zum Platzen voll ist) Ich biete ihr viel Wasser im Becher an. An der Brust trinkt sie eher schlecht als recht durch den Schnupfen.Brei verweigert sie gerade total.
Sie hat allerdings kein Fieber. Die erste Frage von meinem Arzt ist meist; Fiebert sie?? Und ich frage mich ; darf ich nur bei Fieber vorbei kommen...?
Ich habe jetzt für halb 11 einen Termin beim Arzt. Allerdings mache ich mir Gedanken das ich über reagiere #zitter ... Eigentlich denke ich mir; lieber einmal zu viel als zu wenig zum Arzt ...

Beitrag von sandra7.12.75 15.03.11 - 08:55 Uhr

Hallo

Natürlich kann man auch ohne Fieber zum Arzt.

Mein Sohn hat obstuktive Bronchitis und wenn dann ohne Fieber.

Gute Besserung

lg

Beitrag von latonia 15.03.11 - 08:56 Uhr

Guten Morgen

Nein, du übertreibst nicht. Deinem Kind geht es schlecht auch ohne Fieber. Du kannst doch am besten einschätzen ob es ihr nicht gut geht. Du hast das Gefühl zum Arzt zu müssen also ist es dein gutes Recht das auch zu tun

Ausserdem bei den Symtomen ist meiner Meinung nach nicht zu spassen.

Ich wünsche euch Gute Besserung

LG Iris

Beitrag von dasthes 15.03.11 - 08:59 Uhr

Du reagierst nicht über!

Geh zum Arzt, gerade wenn sie zu wenig trinkt, der Husten nicht besser wird.
Es kann sich relativ schnell aus einen kleinen Infekt, eine Bronchitis oder so entwickeln.
Auch wenn kein Fieber auftritt, kann man krank sein. Ist bei mir zu 90 % so das ich kein Fieber entwickel. Die Frage wird nur gestellt, um evtl. Antibiotika geben zu müssen oder Fiebersaft. Zumindestens hat meine Ärztin gesagt, als Paul Bronchitis hatte. Wenn er Fieber bekommt, dann unbedingt nochmal her und dann gibt es Antibiotika. Sonst wird erstmal ohne probiert.

LG Thes

Beitrag von yaisha 15.03.11 - 09:13 Uhr

Huhu!

Meine Kleine hat dieses Jahr ständig Bronchitis. Und die ist meistens völlig ohne Fieber, außer wenn durch das geschwächte Immunsystem eine andere Infektion hinzukommt. Das hatten wir letztlich, da hatte sie die Bronchitis und eine Bindehautentzündung, da waren beide Augen völlig verklebt mit gelbem Schleim. Musste dann mit antibiotischen Augentropfen behandelt werden.

Denke du solltest auf jeden Fall zum Arzt gehen, grade auch wegen des Auges!!

LG
Yaisha + Clara *14.07.2010

P.S.: Lass dir Notfallzäpfchen gegen Pseudo-Krupp verschreiben, bei so starkem Husten ist es immer gut die da zu haben...

Beitrag von babylove05 15.03.11 - 11:03 Uhr

Hallo

wenn der Husten schlimmer wird würd ich aufjedenfall zum Artz .Mein sohn hatte 2 mal Bronchites , beides mal Ohne Fieber . Wir mussten beide mal nachts ins KH fahren weil er kaum noch luft bekam . Also lieber gleich zum Doc. Ich geh selber auch wenn ich merk des der husten in 3 tagen nicht besser wird.

Lg Martina

Beitrag von hebigabi 15.03.11 - 13:20 Uhr

Nochmal zum Arzt und gründlich abhören lassen - evtl. auch auf Keuchhusten hin abklären lassen?

LG

Gabi