sie setzt mich wieder unter druck :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 08:49 Uhr

guten morgen :)

meine mama wohnt 600 km von uns entfernt... und wie auch 2008 bei der entbindung meines sohnes, ist sie auch diesmal wieder nach berlin gekommen.
diesmal wird sie während der entbindung auf unseren großen aufpassen.

soo, jetzt war es damals so das sie nicht sooo lange urlaub hatte und mich total unter druck gesetzt hat....
letztendlich haben wir am ET einleiten lassen.
ob ich das auch ohne sie gemacht hätte wweiß ich nicht.
diesmal möchte ich, wenn es geht, um eine einleitung rum kommen... und meine mama hat auch länger urlaub.
aber vorhin haben wir uns unterhalten... eig. hätte ich am freitag meinen letzten FAtermin vor ET, den haben wir verschoben.
erst auf donnerstag und jetzt aber doch erst auf montag... ist ja egal.
sagt sie naja sie hätte lieber den termin am donnerstag genommen. meinte ich das es doch egal ist.. entweder sie kommt oder eben nicht.
sie meint auch das ich um eine einleitung wieder nicht drum komme... wo ich dann meinte das nach termin ja noch 2 wochen zeit bleiben...
sagt sie trotzig wie mein 2 jahre alter sohn "dann fahr ich aber nach hause"
ja dann soll sie doch fahren #aerger
ich lass mich diesmal nicht unter druck setzen!

sorry, aber das musste einfach mal raus :(

wie gehts euch denn so? was machen die bäuche?`
ich bin mittlerweilen bei 115 cm bauchumfang angelangt.
und renne seit gestern stääändig aufs klo #augen
mausi ist relativ ruhig und ich werde langsam gesund :)

lg und alles gute
sarah ET-5

Beitrag von yvikiwi84 15.03.11 - 08:53 Uhr

Oh man das hört sich ja schlimm an nur lass dich echt nicht unter Druck setzen dein Mäuschen weiss schon wann es kommen will ich würd mir da auch nichts von meiner Mutter vorschreiben Wünche euch alles liebe und gute

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 08:58 Uhr

dank dir

diesmal lasse ich mich nicht unter druck setzten... finde es aber sehr traurig das sie es wieder versucht :(

dir auch alles liebe

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 09:01 Uhr

dank dir.

diesmal lasse ich mich sicher nicht unter druck setzten... finde es nur sehr traurig das sie es wieder versucht :(

wünsche dir auch alles liebe

Beitrag von sephora 15.03.11 - 08:55 Uhr

Hab ich das jetzt richtig verstanden: Deine Mutter möchte dass du am ET einleitest damit sie dabei sein kann und nicht warten muss?
Finde ich total krass und ich würde mich da auf keinen Fall drauf einlassen!
Es ist dein Körper, dein Kind und du entscheidest was gut für dich ist!
Sorry, aber wenn sie auch an dich denken würde und nicht nur an ihr wohlergehen, dann würde sie dir dazu nicht raten. Zumal sie das ja nur möchte, damit sie nicht evtl warten muss..
Also echt..

Lass dich auf keinen Fall unter Druck setzen..Dein Baby kommt wann es will und spontan ist es auch meist einfacher als mit einer Einleitung!

lg

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 09:03 Uhr

bei meiner 1.ET wollte sie schon vor ET einleiten lassen... nd hat es dann letztendlich am termin geschafft das ich es auch machen lassen!
diesmal würde sie es am liebsten wieder VOR ET so haben :(

ich werde mich diesmal keinesfalls drauf einlassen... ich möchte nicht nochmal einen wehensturm durch einleitung haben :(

dann muss sie halt wieder nach hause fahren, wenn ihr danach ist #augen

danke für deine unterstützenden worte!

Beitrag von johannab. 15.03.11 - 08:56 Uhr

Hey Du, lass Dich bloß nicht unter druck setzten.
versuche die letzten tage zu entspannen und zu genießen, soweit es geht.
Ist ja nett von Deiner Ma, dass sie helfen will, aber mit unter Druck setzten ist es ja nicht so der richtige Weg!

Kopf hoch und take it easy!

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 09:05 Uhr

ich finds auch lieb und finds toll das gerade nachts jemand für den großen da ist wenns los geht.
aber finde es echt mies, das sie es wieder versucht! :(

dank dir :) ich versuche es so gelassen wie möglich zu sehen

Beitrag von wonny 15.03.11 - 08:57 Uhr

Such dir jemand anderen, der auf dein Kind solange aufpaßt!!
Du kannst doch nicht auf Kommando entbinden!!#klatsch

Natürlich ist die Warterei für deine Mutter blöd,aber soweit ich weiß, ist das Drängeln kontra-produktiv.
Auch Einleiten kann sich über Tage hinziehen...

Versteh deinen Ärger!

Werd erstmal ganz gesund und hab dann eine schöne Entbindung!!

LG,
Wonny

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 09:09 Uhr

notfalls wäre mein papa immer da, er wohnt nicht sehr weit weg von uns und würde immer aufpassen!!!
also mich stört es nicht wenn meine mutter wieder früher fährt ;)

bei meinem großen haben wir am 13. angefangen einzuleiten und am 15. kam er dann... und das obwohl ich vorher schon wehen hatte!
alles endete mit wehensturm, dann einer viel zu starken pda... konnte nicht richtig mitpressen und er musste fast mit der saugglocke geholt werdnen :(
freiwillig mach ich das nicht nochmal mit!

ja,ich hoffe ich bin jetzt schnell wieder gesund, 6 wochen reichen dann auch mal #augen

lg und vielen dank

Beitrag von meandco 15.03.11 - 08:58 Uhr

warum hast du die wieder geholt #kratz

und zum fa oder ins kh würde ich die frau sowieso nicht mitnehmen #cool

ich würd sie postwendend heimschicken und ne andere lösung für mein kind finden #pro

alles gute für die ruhige und entspannte geburt #pro

lg
me

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 09:12 Uhr

naja mehr oder weniger hat sie sich selbst eingeladen...
und es endet sowieso jedes mal in streit wenn sie hier ist oder wir bei ihr.
egal ob schwanger oder nicht ;)

höre sie gerade mit ihrem freund telefonieren "baby will nicht kommen" #augen man man man...

würde sie gern nach hause schicken... aber das wird sie wohl nicht machen... :(

dankeschön :)
ich freu mich schon so auf die entbindung und mein mäuslein :)

lg

Beitrag von meandco 15.03.11 - 09:29 Uhr

es ist deine wohnung. du musst sie da nicht behalten.

wenn sie bleiben will soll sie sich wo ein zimmer nehmen. oder sich deinen gegebenheiten anpassen - denn im moment stehen ihre füße unter deinem tisch und nicht deine unter ihrem #cool also entscheidest du wie der hase läuft und nicht sie #liebdrueck

und wenn sie gar zu unangenehm wird, dann würde ich ihr mal sagen, dass sie bitte heimfahren soll, weil das kind dann wahrscheinlich morgen da ist. du und dein kind und dein mann und dein sohn braucht ruhe und nicht eine aufsässige mama #aerger

lg
me

Beitrag von katibibi 15.03.11 - 09:09 Uhr

wie krass ist die denn?!? tolle mutter deine mutter!

wie kann man denn quasi verlangen, dass du (WIEDER) eine einleitung machst... sorry, aber das ist krank! man versucht doch die geburt so natürlich wie möglich verlaufen zu lassen und um einleitungen, kaiserschnitte etc. drum herum zu kommen..!

wow.. ich glaub das nicht!

such dir blos jemand anderen..! und dieser mutter würde ich gerne mal ein paar takte erzählen!!!

lass dir sowas nicht noch mal antun! - du entscheidest ja wohl über dein leben und erst recht über das deines kindes.. diese gemeine egoistin!

glg :-)

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 09:16 Uhr

danke, ihr seid alle so lieb!

meine mutter ist naja... ein fall für sich...
sie kann froh sein das ich überhaupt noch mit ihr rede... der rest der familie tut das nämlich nicht mehr!

meine mutter hatte selber bei uns beiden, sprich meinem bruder und mir, einen kaiserschnitt.
ihr muttermund hat sich einfach nicht weiter geöffnet...
ich weiß nicht was sie damit erreichen will....

aber sie darf sich hier eh schon ne ganze menge von mir anhören... bin seeeehr zickig in dieser SS :P
und mein mann redet so gut wie kein wort mit ihr #rofl

lg und daaanke!

Beitrag von julimo 15.03.11 - 09:09 Uhr

Wow, deine Mama ist ja ein Schätzken... Wieso kommt sie denn überhaupt wenn ihr im Endeffekt jeder Tag mehr ein Graus ist? Laß dich bloß nicht unter Druck setzen. Im Notfall hättet ihr doch sicher auch jemand anderen der sich um den großen kümmern kann, oder? Eine Freundin/jemand anderes aus der Familie?

Ich glaub, das würde ich ihr sagen und dann soll sie sich überlegen ob sie bleiben will um dich zu unterstützen oder ob sie lieber fährt um dich nicht weiter unter Druck zu setzen. Denn das brauchst du gerade überhaupt nicht, oder?

Lg

Julie

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 09:20 Uhr

ja eine gaaaanz liebvolle mama hab ich da #rofl oder eben auch nicht :P

ja, mein papa wäre da für den großen! er wohnt nicht soo weit weg und kümmert sich jederzeit um den großen, auch wenn ich nicht schwanger bin ;)
das wäre nicht das problem...

denke meine mama wird sich aber bald am riemen reißen... desnn sie will die maus ja schließlich sehen!

und du hast recht, gebrauchen kann ich das gar nicht! aber das meiste geht links rein rechts raus.. kenne meine mutter ja mittlerweilen ;)

dankeschön :)

Beitrag von sandra878 15.03.11 - 09:10 Uhr

Wie krass ist das denn? Wer ist deine Mum, dass sie darüber entscheiden kann, wann DEIN Kind zur Welt kommt??? #kratz
Dein Krümel entscheidet einzig und allein. Wenn sie das nicht akzeptieren kann, dann ist sie definitiv keine Unterstützung für dich.

Bleib stark und knicke nicht ein. Es gibt Dinge auf der Welt, die wir nicht beeinflussen können. Und lass sie fahren, wenn sie meint fahren zu müssen.

LG
Sandra (14 Tage bis KS)

Beitrag von crazyberlinerin 15.03.11 - 09:24 Uhr

aufhalten werde ich sie sicher nicht... wenn sie meint trotzig wegfahren zu müssen... dann bitte, ich steh am fenster und winke ;)

sie versucht sowieso immer alles zu ändern.
meine art und weise wie ich mein leben lebe gefällt ihr überhaupt nicht.
ja, deswegen ist es ja auch MEIN leben und nicht IHRS!

natürlich hätte ich meine maus sehr gerne jetzt so langsam in den armen ;) aber irgendwie wünsch ich mir auch das sie sich so viel zeit lässt bis meine mutter wieder weg ist :P
warten wir mal ab wer mehr geduld hat, meine süße oder ihre oma ;)

lg und danke!

Beitrag von vivian1978 15.03.11 - 10:15 Uhr

ich sach ma, deine mama kann eigentlich schon jetzt wieder fahren :-)
da ich fest an die "mutterkräfte" glaube :-) (mir fiel kein besseres wort ein, aber damit meine ich den seelischen einfluss auf das bereitsein auf die geburt), und denke, so lange man unter druck ist und quasi "jetzt entbindne SOLLl" passiert eh nix....daher wird dein kleiner krümel wohl eh erst kommen sobald sie weg ist und du entspannen kannst, und hops, kommen schon die wehen...:-)

daher fange wehen ja auch häufig nachts an, weil der körper der mutter da entspannt und zu kräften kommt die er braucht und jeglicher druck verschwindet im schlaf....

also tschüss, mutti :-)