Mehrere Fragen:

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vanessa 15.03.11 - 10:10 Uhr

Hallo mal an allen: ich hab da so ein Problem mit meinem 5monatigen Baby. Ich habe "leider" nur bis zum 3monat gestillt, da mein grosser , 2jahre, so geeifert und geweint hat und nebenbei hat der kleine noch oft in meine brustwarzen so zugedrückt sodass es sehr weh getan hat und oft geblutet habe. So habe ich die schnaunze voll gehabt und habe mit der "Pappa" begonnen namens "Humana" jedoch hat mein sohn immer probleme mit dem stuhlgang. Immer hart und alleine Stuhlgang geht bei ihm nicht immer, er druckt oft aber es kommt nie etwas raus. So habe ich fencheltee und auch mal milchzucker gegeben aber das hat alles nicht so geholfen. Manchmal muss ich unten mit dem fiebermesser nachhelfen, da kommt es schon raus langsam, aber ziemlich viel und dick, eher klebrig und ausschauen tut es wie eine lange wurst...ist das normal...farbe eher schwarz dunkel grün....das macht mir so grosse sorgen, so habe ich die kinderärztin gefragt, die meinte ich soll die pappa nr. 2 nehmen, dann geht es bestimmt...anfangs ist es gegangen, jedoch die letzten 2wochen ist wieder das gleiche problem gekommen...so habe ich gedacht, vielleicht wird es anders wenn ich mit dem karottenbrei mit öl ihm gebe...schliesslich ist er schon 5monate da kann man wohl beginnen...oder? aber der stuhlgang ist wieder gleich...heute früh mit hilfe vom fiebermesser ist wieder eine lange dicke schwarze/braune "nudelscheisse"rausgekommen....ist das normal??? ich weiss nicht wo ich sonst noch informieren könnte...gibt es da nicht auch ein babyforum?

die zweite frage ist: das problem mit der blase. Beim ersten sohn, hatte ich nach der geburt immer probleme beim aufsklo zu gehen. ich spüre die volle blase,aber es kommt immer nur ein paar tröpfchen...und nachts musste ich immer 4-5mal auf die toilette gehen. Ebenso hatte ich oft nasse unterhosen. Das ging solange bis der zweite sohn kam, also 2jahre lang. Und siehe da,kaum kommt der sohn,da hatte ich das gefühl dass er meine blase wieder "richtiggestellt" hat. Keine probleme mehr, keine nasse unterhosen mehr,nachts oft durchgeschlafen höchstens einmal bin ich gegangen und keine tröpfelchen mehr, richtig wasser ablassen konnte ich...einfach herrlich...doch nicht lange ...bis vor ein paar tage hatte ich mit meinen mann "geschlechtsverkehr" gehabt, und von diesem tag an...hatte/habe ich jetzt wieder probleme mit der blase...will aufsklo gehen...kommen nur paar tropfelchen...das gefühl habe ich dass mein mann die blase wieder verstellt hat...ist das normal, kann ich da was tun oder muss ich warten bis ich wieder schwanger werde damit das baby bei der geburt meine blase in ordnung stellt?? :-)))) hat jemand das gleiche problem?

LG VANy

Beitrag von meandco 15.03.11 - 10:20 Uhr

du kannst auch zum osteopathen gehen. kann sein dass die blase gesenkt ist ... der hebt die dann (ist ein handgriff - macht aber nicht jeder, also vorher fragen ob er/sie bei blasenproblemen was macht ...

zum ersten thema:
karotten werden dir bei eurem prob nicht helfen - die stopfen. eher was nehmen, was neutral ist. zb fenchel oder sowas ...
und viel zu trinken geben - wasser, ungesüßter tee ...
eventuell die marke wechseln!

lg
me