Wann mit dem AG sprechen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turion 15.03.11 - 10:15 Uhr

Hallo alle zusammen,

bei meiner ersten SSW war ich noch im Studium. Jetzt bin ich wieder schwanger (11. Woche) und weiß garnicht, wann ich mit meinem Chef sprechen soll. Wer von Euch kann mir einen Tipp geben? Genieße ich ab dann auch besondere Rechte und PFlichten?

Viele Grüße
#winke

Beitrag von kleinerracker76 15.03.11 - 10:18 Uhr

Huhu!

Egal wann du es ihm sagst, ab dem Moment, wo er es weiß, kannst du alle Rechte aus dem MuSchuG in Anspruch nehmen. Und nur dann kann er sich ja auch daran halten.

Ich denke, es ist schon wichtig, dass der AG schnellstens davon was weiß (ich habe es auch schon in der 6. SSW gesagt). Passieren kann im Grunde die ganze SS über was.

GLG

kleinerracker 27. SSW

Beitrag von jana2012 15.03.11 - 10:23 Uhr

Hallo, bin jetzt 10+5, war heute beim Arzt, alles ist bestens. Werde es aber auch erst nach der 12 Woche meinem AG sagen, so hab ich es auch schon bei der 1. Schwangerschaft gemacht. Wünsche Dir noch eine schöne Zeit.

Beitrag von zazazoo 15.03.11 - 10:19 Uhr

Ich hab nach dem dritten Monat mit meinem Chef gesprochen. Vorher war es mir zu riskant, weil man ja nie weiß, ob nicht doch noch was passiert.

Ist bekannt, dass du schwanger bist, genießt du schon einen gewissen Schutz. Die dürfen dich nicht mehr kündigen (es sei denn, du begehst einen schweren Fehler) und du darfst dann auch nicht mehr zu schwer heben. Die FA Termine müssen sie dir auch genehmigen ...

Alles Liebe

Beitrag von traumkinder 15.03.11 - 10:19 Uhr

na wenn du bis jetzt noch nix sagen brauchtest, weil es dir blendend ging herzlichen glückwunsch ;-)


bei der 1. ss habe ich es gesagt als ich nach der 12.woche meinen Mutterpass bekommen habe

bei der 2. ss habe ich es in der 9. woche gesagt, da wir da grad ein gespräch hatten

hast ja nur noch eine woche und dann bist du in der 12. woche somit hättest du das risiko einer FG extrem eingeschränkt und dann denke ich wäre es schick deinen AG zu informieren ;-)

je nachdem als was du arbeitest geniesst du selbstverständlich gewisse vorzüge!!

hoffe ich konnt etwas helfen!? #winke

Beitrag von 19face84 15.03.11 - 10:22 Uhr

ich würde sagen, das liegt etwas dran. Zum einen weiß ich nicht was du für einen Job hast aber es gibt ja nun mal Jobs die man als Schwangere nicht mehr ausführen darf oder sollte. Es können auch kleine Teilaufgaben sein, die dann wegfallen müssen, wie zum beispiel schwere Kisten schlechten oder so was. Wenn das bei dir der Fall sein solltest, musst du es deinem Chef umgehend sagen!
Andererseits genießt du ab dem Tag wo du es deinem Chef sagst einen besonderen Kündigungsschutz. wenn du dir also Sorgen machst, dass dein Job vielleicht nicht so sicher ist, würde ich es ihm auch schon bald sagen.
Allerdings hat mir mein Arzt dazu geraten, es dem Chef erst zu sagen, wenn ich in der 12. Woche bin weil ab dann das Fehlgeburtenrisiko sinkt.
Andererseits ist die gesetzteslage so, dass du dazu verpflichtet bist es deinem Chef nach Kenntnisnahme der Schwangerschaft zu sagen.
Es liegt also an dir, wann du es deinem chef sagst.

P.S.: Da bei mein Job auf sehr wackligen Füßen steht, hab ich es meinem Chef schon in der 7. Woche gesagt, was auch gut war weil hier die Auftragslage so schlecht ist, dass schon 1 Person nach Hause geschickt werden musste und ich bin mir fast 1000 Prozentig sicher, dass ich das gewesen wäre, wenn meine Chefin es noch nicht gewusst hätte.

Gruß

Karin + Würmchen ab morgen 12. Woche #verliebt

Beitrag von fienchen007 15.03.11 - 10:24 Uhr

Ich habe es Ende der 1. Woche gesagt. Ende 10. hatte ich den 2.Fa Termin - und auch bei dem sah alles super aus. Habe aber nur mit meinem Abteilungsleiter gesprochen und ihn gebeten, es noch nicht an die grße Glocke zu hängen. Den Temkollegen werde ich es dann selbst sagen, wenn ich es für richtig halte. So weiß es bisher nur die Personalabteilung - halt die personen, die es wissen müssen, damit ich zB für die Arztbesuche freigestellt bin.

Dir alles Gute

Beitrag von fienchen007 15.03.11 - 10:25 Uhr

upps, Ende 11. Woche meinte ich natürlich :-) *Tippfehler*