Osteopath und KiWu-Behandlung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von dani2608 15.03.11 - 10:22 Uhr

hallo mädels,
wir haben ja bereits mehrere erfolglose versuche hinter uns#schmoll (wer mehr wissen will s. VK).
jetzt überlegen mein mann und ich, uns mal an einen osteopathen zu wenden. hat jemand von euch da vielleicht schon mal erfahrungen gemacht?

vielen dank schon mal

und liebe grüße

dani

Beitrag von gelb0101 15.03.11 - 17:10 Uhr

Hallo Dani,
ich bin auch gerade bei einer Osteopathin in Bezug auf Kiwu. Nur mal vorweg - bis jetzt hat es trotzdem noch nicht geklappt.
SIe hat aber so einiges festgestellt, das eine Ss nicht gerade begünstigt, z.B. dass mein Dünndarm zu sehr auf die GBM drückt und die sich deswegen nicht so richtig bewegen kann und auch dass meine Nieren zu hoch sitzen. Das hat sie dann immer ordentlich in Bewegung gebracht. Klang für mich alles logisch. Außerdem meinte sie, dass ich nicht gleich beim ersten Mal Erfolge erwarten soll, sondern erst nach dem dritten Mal. Na ja, das habe ich letzte Woche gehabt. Und nun mal sehen. Allerdings sagte sie auch beim letzten Mal, dass sie bei den Beschwerden (die ich nicht spüre) nur bis zu einem bestimmten Punkt kommen kann und mur zusätzlcih wahrscheinlich noch Akupunktur helfen würde. Aber da bin ich nun unsicher, ob mir das nicht schon alles zuviel wird. Ich überlege also noch.
Also, ich kann keinen Erfolg vermelden, aber ich habe mich bei allekn Sitzungen sehr wohl gefühlt und hatte das Gefühl, dass ich mir und meinem Körper etwas Gutes tue, auch abseits vom Kiwu.
LG

Beitrag von katici 15.03.11 - 17:11 Uhr

War vom zweiten versuch an beim Osteopathen und hatte keinen Erfolg damit.
lg

Beitrag von dani2608 15.03.11 - 18:40 Uhr

hallo,
vielen lieben dank für eure beiträge. na mal schauen... ich denke schaden wirds nix... ;-)

lg
dani

Beitrag von luna-star 16.03.11 - 09:34 Uhr

Ich war vor meinem letzten ICSI-Versuch im August beim Osteo (3 Behandlungen in Mai/ Juni/ Juli). Es war immer alles gut - EZ, ANzahl, Qualität, Teilung - nur mit der Einnistung gab es Probleme. Sie hat dann die Durchblutung der Gebärmutter angeregt und im Mai werden wir Eltern!
Ob es allein am Osteo lag - keine Ahnung, aber wir hatten damit Erfolg!

Grüße

Beitrag von dani2608 16.03.11 - 19:53 Uhr

hallo,

danke für deinen beitrag. ich gratuliere erst mal ganz herzlich noch zur schwangerschaft #ole.... vielleicht klappt es ja bei uns auch auf dem weg.... #verliebt

lg
dani