21 Wochen alt undprobleme beim stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von muschu2 15.03.11 - 10:33 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist heute 5 Monate alt.Seit ein paar Tagen trinkt er nicht mehr richtig an der Brust.Hunger hat er,er sucht wie verrückt.Milch habe ich genug,aber wenn er an der Brust ist saugt er nicht richtig,dreht den Kopf weg,meckert und weint.
Im Moment bin ich ziemlich ratlos :-(.
Ich lege ihn jetzt öfter an,damit er genug Milch kriegt.
Er spuckt auch wieder mehr.
Schub oder vielleicht Zähne?
Er ist total leidig!
HILFE

LG

Mascha

Beitrag von rebecca26 15.03.11 - 10:59 Uhr

HUHU
kopf nicht hängen lassen...dies ist ne phase--denke vom wachstum..
die vergeht wieder
die zähne wenn die kommen lassen viele babys auch wirr:) werden
das wird wieder
glg
rebecca

Beitrag von italyelfchen 15.03.11 - 14:13 Uhr

Huhu,

magst Du Dich vielleicht zu uns gesellen?

http://www.urbia.de/club/Stillprobleme/news

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von steffi0413 15.03.11 - 21:09 Uhr

Hallo Mascha,

das kann sein, dass ihm das Trinken aus irgendwelchem Grund unangenehm ist. Siehst Du keine Zähne vor dem Durchbruch? Hat er keine Ohrenschmerzen, Halsschmerzen, Mundsoor, verstopfte Nase?

Verwendet ihr Flasche, Schnuller? Eine Saugverwirrung kann leider in diesem Alter auch Probleme verursachen.

Verschluckt er sich oft beim trinken?

Abgesehen von diesen trinken die meisten Babies in diesem Alter nicht so konzentriert und lang als früher. Oft ist alles interessanter als trinken, er hat Angst, dass er etwas interessantes in der Umgebung verpasst. :-)
Sie trinken auch viel kürzer aber dafür öfters (die meisten ca. 10-12x in 24 Stunden) und werden oft in der Nacht auch wach und kompensieren die Milchmenge, die sie tagesüber "verpasst" haben. ;-)

Das ist super, dass Du so gut reagiert hast und die Brust öfters anbietest.
Du kannst noch versuchen im Liegen, bzw. im verdunkelten Zimmer zu stillen oder - gerade umgekehrt - eine Stillposition zu wählen, wo er nichts verpasst. :-D

zB. so:
http://www.babanet.hu/album/foto.php?album=523&page=2&image=6991

Du kannst noch versuchen ihn im Schaukeln/Spazieren anzulegen, vor dem Anlegen ein wenig Milch auf seine Lippen zu streichen, bzw. wenn er sehr ungeduldig ist, kannst Du den Milchfluss mit C-Griff unterstützen.(drück - Daumen oben, andere Finger unten - deine Brust hinten dem Brustwarzenhof zusammen und halte ein bisschen so. Stark, aber weh tun darf es nicht.)

LG
Steffi