Sinken des letzten Rest-HCG --> SS-ähnliche Beschwerden???!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von josy1984 15.03.11 - 10:36 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wie einige von Euch wissen, "kämpfe" ich ja seit Anfang Januar mit meiner ELSS und ziemlich "resistenten" Rest-HCG.
So, nun sieht es tatsächlich so aus, als würde das HCG nach 2 BS und weiteren 5 Wochen endlich "aufgeben" #huepf Letzten Mittwoch lag es nur noch bei 190 (ist für mich sehr wenig, wenn ihr in meiner VK die ganze Geschichte nachlesen mögt) und am Sa. war der SST noch positiv, aber nicht mehr so ganz dolle. Ich bin also optimistisch, dass es bergab geht (das ich mich darüber mal freuen würde, hätte ich auch nicht geahnt #schmoll)

Kämpfe seit dem WE mit ziemlichen Beschwerden: Kreislaufproblemen, Schwindel, komischer Geschmack im Mund und Pickel :-[.
Nun meine Frage: Kann es sein, dass das Absinken des letzten Rest-HCG zu solchen Beschwerden führt?! Also ich meine, man hat die ja auch am Anfang einer SS, wenn das HCG anfängt zu steigen!? Kann es sein, dass auch das Absinken auf Null zu einem ähnlichen Hormonchaos führt, was solche Symptome nachsichzieht??

Dass ich erneut ss bin glaub ich nicht, da wir ersten erst einmal wieder #sex hatten und zweitens der Arzt meinte, dass es sehr sehr sehr unwahrscheinlich ist, dass man mit Rest-HCG wieder ss werden kann.

LG und #danke
Josy

PS: Ach so, ich messe so oberflächlig Tempi, aber mit sehr verschiedenen Messzeiten und auch eher halbherzig um zu schauen, was mein Zyklus so macht... Also wahrscheinlich nicht so aussagekräftig:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/919214/573931

Beitrag von kleeblatt-83 15.03.11 - 10:44 Uhr

es wird wohl so sein das rest-hcg solche beschwerden hervorruft, ich kämpfe auch mit pickel und ständiger müdigkeit, allerdings sinkt mein hcg relativ rasch, so das ich es bald überstanden haben müßte.

lg kleeblatt mit #stern (9ssw) im #herzlich und emi (6j.) fest an der hand

Beitrag von wiesenzauber6 15.03.11 - 10:55 Uhr

Hallo Josy, wie du ja weisst bin ja erst ne Woche ausm KH raus aber seit dem nur noch müde und schlapp , kann natürlich sein dass es noch von der Narkose ist, mein HCG war nach der Op bei 353, nächster Bluttest hab ich nächste Woche.. mal schauen wies dann ist! Ich mach mich ja nimmi verrückt, aber drücke dir daume dass deiner bald unten ist und Du dann endlich Ruhe hast! ;-)
Grüsse

Beitrag von josy1984 15.03.11 - 11:22 Uhr

Hi,

ach ja, du Arme!!! Hoffe, es geht bei dir auch endlich bergab (also das HCG mein ich natürlich :-p) !
Ich mach mich eigentlich auch nicht mehr verrückt. Ich kann ja eh nichts machen.
Aber es wundert mich schon, dass es mir auf einmal so "schlecht" geht.
Nach der ersten und nach der zweiten OP ging es mir eigentlich gut... keinerlei Beschwerden. Die haben jetzt erst angefangen... und da die zweite OP schon über 4 Wochen her ist, wird es bei mir ja nicht mehr von der Narkose oder so sein... Dieses "Nicht-Wissen" was mit einem los ist, macht einen ganz kirre. Alle SST sind immer noch positiv und auch die Ovus. Ich hab keine Ahnung, was gerade da in meinem Körper so alles passiert...
Na ja, muss ich eben abwarten und meinem Körper vertrauen #zitter

LG

Beitrag von josy1984 15.03.11 - 11:19 Uhr

Hi,

ok, dass "beruhigt" mich, dass es dir auch so geht...
Weißt du denn, wie hoch dein HCG im Moment ist?

LG

Beitrag von nani. 15.03.11 - 17:58 Uhr

Hey Josy,

bei meinem natürlichen Abgang nun ging es ja eigentlich Recht schnell, HCG wurde ja schon vor dem Abgang weniger von Montag 527auf Donnerstag 478 und Freitag setzen schon die Blutungen ein! Dann wieder ein paar Tage später war der Wert schon nur noch bei 40 noch was... wieder 1,5 Woche später bei 1,14 (letzten Donnerstag)

Meine Haut spielte in der Zeit, auch jetzt noch verrückt, über total trocken zu Pickeln und Ausschlag war alles dabei. Letzte Woche war ich EXTREM müde, genauso wie kurz vor NMT und die erste Woche der SS... Ich habe fast durchgegend gegähnt und war schlapp ohne Ende, auch musste ich nach wie vor oft auf die Toilette, was sich jetzt langsam wieder gibt.

Ich denke schon dass wir diese Hormonveränderungen körperlich und auch seelisch spüren, auf jeden Fall sogar!!!

Viel Glück, dass dein Wert weiterhin schön sinkt und du das auch bald überstanden hast.