hilfe nachbarn und katze....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von lanijala 15.03.11 - 11:12 Uhr

hallo,

wir haben 3 stall katzen, soll heißen, die tiere leben bei uns im stall bei den ponys. sie bekommen dort auch futter und halten uns mäuse und ratten fern.

die eine katze hat sich wohl bei unseren nachbarn einquatiert und dort auch fressen bekommen. leider lässt sie die katzen der nachbarin jetzt nicht mehr rein. da die nachbarn eine katzenklappe haben, kann sie dort jeder zeit rein und raus. auf wunsch der nachbarin habe ich die katze zu uns ins haus geholt und wollte sie eine weile hier im haus lassen. mit dem ergebniss das sie vor frust (war noch nie ohne freigang) überall hin pinkelte... also katze wieder raus.
die katzen sind für uns keine haustiere sondern eben nützliche stallbewohner und ich hab beim besten willen keine idee wie ich der katze erklären soll, dass sie nicht bei den nachbarn rein soll, deren katzen das fressen nicht klauen und nicht dort auf dem bett schlafen soll. die anderen beiden bevorzugen glücklicherweise das heu...

hat hier jemand eine idee? ich will keinen stress mit der ansonsten netten nachbarin, nur weiß ich nicht wie ich ihr helfen soll.

lg


Beitrag von redrose123 15.03.11 - 11:14 Uhr

Sag der lieben und netten Nachbarin nen Gruss wer fremde Katzen füttert ist selbst schuld :-P Warum hat sie das denn getan ? Das deine das toll findet kann ich verstehen....

Beitrag von cherymuffin80 15.03.11 - 11:18 Uhr

Stellt die Nachbarin das Futter raus für eure Katze oder bedient die sich im Haus weil sie durch ne Katzenklappe rein kann?

Es gibt ja elektronische Katzenklappen die auf nen Chip reagieren, vieleicht wäre das ne alternatieve für die Nachbarin.

Ne Katze die lebenslang Stallkatze war wird logischerweise protestieren im Haus, verständlicherweise.

LG

Beitrag von lanijala 15.03.11 - 13:06 Uhr

das futter ist im haus, die katzenklappe ist schuld. ich weiß aber von anderen nachbarn im dorf dass sie alle katzen füttert die rein kommen und deshalb wohl mittlerweile 5 katzen hat. aus irgendeinem dubiosen grund hat sie auch ein freilaufgehege, welches aber auch eine freizugängliche katzenklappe hat.
das mit der elektronischen klappe hab ich auch schon vorgeschlagen, aber sie meinte im sommer wäre ja auch die tür immer offen das würde also wohl nur im winter klappen.

ich bin echt total genervt. die nette dame ist wirklich total freundlich und behandelt ihre tiere wie kleine babys:-[ fehlt echt nur noch der kinderwagen. ich begreif das auch nicht im sommer kommen zu uns auch immer mal fremde katzen ins haus, entweder scheuch ich die raus oder sie stören mich nicht. aber ich lass doch keine fremden katzen hier fressen und kuschel mit denen und wunder mich dann wenn diese einziehen.
ehrlich gesagt finde ich das sogar sehr dreist. wir leben hier auf dem land und die katzen haben für uns ja im stall auch einen sehr praktischen nutzen. wir füttern 2 mal täglich und wenn sie nicht auffressen kommt das futter nach einer halben stunde weg, ich möchte ja nicht sämtliche flohschleudern von den umliegenden höfen bei uns im stall haben. die katzen von den anderen höfen gehen halt bei niemandem rein weil die panik vor menschen haben, unsere nicht. die sehen im menschen einen futter und streichelautomaten...
ich will mich nicht mit dieser lieben dame streiten aber ich möchte auch nicht das sie sich erst unsere katze ins haus holt und mir dann sagt ich müsse was tun!


lg