Kleiner Abstand Geschwister, Empfehlungen KIWA wie zB Phil&Teds...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von northfly22 15.03.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

unser Favorit ist der VIBE von Phil&Teds, habt ihr weitere Empfehlungen?

Keine Zwillings + Geschwisterkarren womit man die ganze Straße blockiert.

Oder doch unseren neuen Teutonia behalten, die mittlere ist dann ca 14 Monate, die dann in den KIWA und das Kleine die ersten Monate nur tragen?!

LG

Beitrag von sternchen1208 15.03.11 - 11:25 Uhr

Hallo,

habe dir ja eben im anderen Posting schon geschrieben, ich muss ehrlich sein, ich würde den Phil und Teds nicht kaufen! Klar der hat super Fahreigenschaften und so weiter, gute Qualität, aber und das ist ein großer Nachteil wie ich finde...das Jüngere Kind (in dem Fall hier das Neugeborene) liegt soweit unten auf Straßenhöhe, das es komplett den Abgasen ausgesetzt ist, zumal ja das Teil hinten offen ist, wo die Tasche reingeschoben wird.

Dann kauft euch lieber einen Teutonia Zwillingswagen, der ist zwar breiter aber beide Kinder haben wesentlich mehr Komfort.

LG Sternchen #stern

Beitrag von patientinxy 15.03.11 - 12:10 Uhr

Hallo,
also das mit dem Tragen kommt darauf an, wie viel und weit du so laeufst. Meine haben 17 Monate Abstand und ich bin viel zu Fuss unterwegs, daher habe ich mir einen Geschwisterwagen geholt: Phil and Teds Hammerhead. Wie du weisst, haben die Phil and Teds Wagen die Groesse eines Einzelwagens, aber halt fuer 2 Kinder. Aber auch hier kommt es darauf an, was du so machst. Ein Wagen nebeneinander kann echt schwierig sein, wenn du mit oeffentlichen Verkehrsmitteln faehrst (altes Strabas, Busse, ...) auch kommst du durch viele Wege, Buergersteige, Kassen, alten Fahrstuhltueren nicht durch.
Das Kleine liegt auch nicht tiefer als bei unserem Bugaboo und wenn man glaubt, dass die Abgase der Autos 10 cm hoeher weniger sind #kratz Und offen ist unserer auch nicht. Jedenfalls am Hammerhead ist eine Vorrichtung, sodass du wie mit einem klaren Regenverdeck das Kleine vor Wind und Wetter schuetzen kannst. Mir waeren aber drei Reader zu wackelig, sodass wir uns fuer den Hammerhead entschieden haben. Zwar hat der Vibe den Vorteil, dass du den Zweitsitz zum zusammenklappen nicht entfernen musst, aber der Hammerhead (4 Raeder) und der Explorer (3 Raedern) haben viele Schwaechen der Vorgaengermodelle nicht mehr.
Bei mehr Fragen gerne ueber VK,
Sabrina

Beitrag von misscatwalk 15.03.11 - 14:17 Uhr

bei 14 Monaten Altersabstand ( hatten wir auch ) würde ich nicht nur tragen da trägst du dann doch noch gaaaaaaaaaanz schön lange , den P&T würde ich mir aber auch nicht anschaffen , ich hab ihn ausprobiert und er hat mich überhaupt gar nicht überzeugt .
Bei meinen beiden kleinen hatte ich jetzt einen Koelstra Flexxo Twin und der war super und eigentlich kein großer Unterschied zu einem einzelwagen im Gegenteil das gibts weit aus schlechtere .

Beitrag von littleblackangel 15.03.11 - 15:14 Uhr

Hallo!

Meine Zwei sollten 14Monate abstand haben, hatten dann allerdings nur 13Monate und 10Tage Abstand. Mittlerweile sind sie 2 1/2Jahr und 19Monaten, hab die meiste Kinderwagen-Zeit also schon hinter uns.

Wir haben uns keinen Geschwister/Zwillingswagen geholt, ich wollte es erstmal so probieren, einen Wagen hätte man immernoch holen können. Die Kleine wurde die ersten Monate nur getragen, wenn sie mal im KiWa lag/saß, dann nur kurz, denn sie mochte es eh nicht. Ab etwa dem zweiten Geburtstag von meinem Großen haben wir dann ein Kiddyboard geholt, denn der Große lief schon sehr viel. Und ab da saß er dann auch nicht mehr im Wagen und wir haben einen anderen Kinderwagen für die Kleine gekauft, den sie wesentlich mehr mag. So steht nun der Große seit einem halben Jahr auf dem Board, wenn er nicht mehr laufen kann und die Kleine wird geschoben/getragen.

Für lange Ausflüge/große Shoppingtouren und co. bin ich eh nicht allein unterwegs, da kommt dann der Papa oder eine Freundin mit und dann hat der Große noch einen Buggy...seit mehreren Monaten allerdings ist dieser Buggy dann aber mehr Taschen/Jackenträger, als alles andere.

Zum Einkaufen brauche ich auch nicht mit den Kinder, da fahren wir mit dem Papa mit dem Auto!

Du musst also schauen, wofür du den Wagen brauchst und dann entscheiden. Ich bin froh keinen die Straßen blockierenden Wagen gehabt zu haben, vorallem weil ich tagsüber oft mit den Öffentlichen unterwegs bin.

Der Phil&Teds Vibe kam für uns nicht in Frage. Das Neugeborene liegt zwar so hoch wie jedes andere Baby in einem Kinderwagen auch und der große wir in dem Extra Sitz oben drüber gesetzt, aber spätestens, wenn das Baby aus der Softtasche raus gewachsen ist und im Extra Sitz hinter den anderen Sitz kommt, hat es keine Liegeposition mehr. Und die meisten Kinder sind aus der Softtasche raus gewachsen, ehe sie sitzen können. Das große Kind muss dann vorn in den Sitz und liegen kann es ebenfalls nicht mehr, da es sonst den Platz vom kleineren Kind weg nimmt.

Vielleicht hilft dir das etwas weiter! Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung!

LG Angel mit Lukas 2,5J. und Anna 1,5J.

Beitrag von k-r-m 16.03.11 - 21:21 Uhr

Hallo,

ich suche auch gerade nach einem Geschwisterwagen.

Vom Phil and Teds bin ich nicht so begeistert weil die Softtragetasche echt klein ist. In einem Laden meinte die Verkäuferin die Kleine könnte 3 Monate drin liegen bis sie rauswächst und in dem zweiten Laden meinten sie immerhin 4-5 Monate. Aber egalwie ist mir das zu wenig.

Jetzt hat mir jemand den babyjogger city select empfohlen. Mir gefällt der super, allerdings habe ich ihn bis jetzt nur im Internet gesehen...

Viel Spass bei der Suche,

K